Motion Cooking Logo

Einfache fermentierte Paradeiser

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

kg

Fermentierte Paradeiser schmecken einfach großartig und passen zu allerlei Salaten, Pasta und etlichen anderen Gerichten. Tomaten fermentieren ist dabei wirklich nicht schwer, macht das gute Gemüse haltbar und intensiviert das Geschmackserlebnis um ein Vielfaches.

Fermentierte Paradeiser: Tomaten fermentieren

Fermentierte Paradeiser bekommen eine wunderbare Säure und sind wunderbar würzig – perfekt für verschiedene Pasta-Gerichte, zu Salaten wie dem mediterranen Salat im Glas, diversen Füllungen und mehr. Aber nicht nur Tomaten, auch andere Gemüsesorten lassen sich fabelhaft fermentieren. Kombiniere einfach nach Herzenslust. Wir stehen ja besonders auf eine Extraportion Schärfe, da kommen beispielsweise fermentierte Jalapeños genau richtig, weshalb ich fermentierte Tomaten auch immer sehr gern damit ergänze.

Zutaten

2
kg
Tomaten, verschiedene
4
Jalapeños
1
Bund
40
g
Salz (2 %)

Zubereitung

Tomaten, Jalapenos und Basilikum waschen und abtropfen lassen.

Jalapenos vom Stiel und falls gewünscht von den Kernen befreien.

Alles in einem Vakuumbeutel geben und das Salz hinzugeben.

Mit den Händen vermengen und danach vakuumieren.

Mit den Händen fest auf den Beutel klopfen und die Tomaten so etwas zerdrücken.

Für 4-6 Tage an einem dunklen Ort bei ca. 20 °C fermentieren lassen.

ACHTUNG: Den Beutel jeden Tag prüfen. Es bilden sich bei Tomaten rasch Gase und der Beutel bläht sich auf.
Nach in etwa 5 Tagen steht der Beutel kurz vorm Platzen und ist bereit für den nächsten Schritt.

Nun die fermententierten Paradeiser in ein sauberes Glas umfüllen und im Kühlschrank lagern, damit die Fermentation gestoppt wird.

Weitere Rezepte

Wildragout

Wildragout

Wildragout á la Motion Cooking ist pures Comfort Food für kalte Tage Aromatisch kräftig würzig und fein kommt es

Cocktail mit Rum Swizzle

Motion Rum Swizzle

Heute hab ich einen tollen Cocktail mit Rum im Gepäck Motion Rum Swizzle Aber Achtung Einmal geswizzled und man

sauerteig-focaccia

Focaccia mit Sauerteig

Sauerteig Focaccia ist ein absoluter Grillparty Star Vor allem wenn sie gut gewürzt und innen luftig locker ist mit

Einfache fermentierte Paradeiser

Zutaten

2
kg
Tomaten, verschiedene
4
Jalapeños
1
Bund
40
g
Salz (2 %)

Schritte

Tomaten, Jalapenos und Basilikum waschen und abtropfen lassen.

Jalapenos vom Stiel und falls gewünscht von den Kernen befreien.

Alles in einem Vakuumbeutel geben und das Salz hinzugeben.

Mit den Händen vermengen und danach vakuumieren.

Mit den Händen fest auf den Beutel klopfen und die Tomaten so etwas zerdrücken.

Für 4-6 Tage an einem dunklen Ort bei ca. 20 °C fermentieren lassen.

ACHTUNG: Den Beutel jeden Tag prüfen. Es bilden sich bei Tomaten rasch Gase und der Beutel bläht sich auf.
Nach in etwa 5 Tagen steht der Beutel kurz vorm Platzen und ist bereit für den nächsten Schritt.

Nun die fermententierten Paradeiser in ein sauberes Glas umfüllen und im Kühlschrank lagern, damit die Fermentation gestoppt wird.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Einfache fermentierte Paradeiser
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Fermentierte Paradeiser

2
kg
Tomaten, verschiedene
4
Jalapeños
1
Bund
40
g
Salz (2 %)

Tomaten, Jalapenos und Basilikum waschen und abtropfen lassen.

Jalapenos vom Stiel und falls gewünscht von den Kernen befreien.

Alles in einem Vakuumbeutel geben und das Salz hinzugeben.

Mit den Händen vermengen und danach vakuumieren.

Mit den Händen fest auf den Beutel klopfen und die Tomaten so etwas zerdrücken.

Für 4-6 Tage an einem dunklen Ort bei ca. 20 °C fermentieren lassen.

ACHTUNG: Den Beutel jeden Tag prüfen. Es bilden sich bei Tomaten rasch Gase und der Beutel bläht sich auf.
Nach in etwa 5 Tagen steht der Beutel kurz vorm Platzen und ist bereit für den nächsten Schritt.

Nun die fermententierten Paradeiser in ein sauberes Glas umfüllen und im Kühlschrank lagern, damit die Fermentation gestoppt wird.