Motion Cooking Logo

Gegrillte Salatherzen mit Burrata

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Salatherzen grillen ist supereinfach und zahlt sich wirklich aus! Auch beim BBQ braucht es nicht immer zwingend Fleisch! Nur so viel: Wenn ich den Rest meines Lebens nur noch einen Salat essen dürfte, wär’s mit Sicherheit der vom Grill! Wer trotzdem Bock auf Fleisch hat, serviert den Salat am besten einfach zu einem saftigen Steak. Geht natürlich auch.

Salatherzen grillen: Top it!

Eine meiner absoluten Lieblings-Varianten ist jene mit cremig-feiner Burrata on top. Da brauch ich auch gar nicht viel. Ein paar süße Beeren, fruchtiges Weichseldressing und jede Menge Röstaromen. Okay, ein schattiges Plätzchen und ein, zwei Stunden Siesta als Grillbeilage haben auch noch keinem geschadet. Vielleicht noch ein Glas Wein, aber nur wenn’s keine Umstände macht.

Zutaten

2
Salatherzen bzw. Romanasalat
1
Handvoll
Cherryparadeiser
1
EL
Heidelbeeren
2
EL
Himbeeren
2
TL
2
Burrata

Dressing

30
ml
Weichselessig
Optional: Balsamico
20
ml
Olivenöl
1
TL
Dijon Senf
1
TL
Honig
1
TL
Tom's Hot Stuff Sunrise
Optional: Tom's Hot Stuff Original
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Für das Dressing kommen zuerst alle zugehörigen Zutaten in ein verschließbares Glas und werden fest geschüttelt.

Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann 1 TL Butter in einer Pfanne erhitzen und schaumig werden lassen.

Die Heidelbeeren in die Pfanne geben, 20-30 Sekunden durchschwenken und leicht salzen.

Danach gleich zur Seite stellen.

Einen weiteren TL Butter in der Pfanne erhitzen und die Cherryparadeiser darin rösten, bis sie leicht aufplatzen.

Danach ebenfalls gleich aus der Pfanne nehmen.

Salatherzen nun längs halbieren und mit Olivenöl beträufeln.

Danach am Grill bei voller Stufe auf der Schnittseite 3-4 Minuten ordentlich rösten.

Die Salathälften dann anrichten, mit der Schnittseite nach oben. Das Dressing darüber träufeln – so verteilt es sich gleichmäßig im Salat und du hast die perfekte Marinade.

Gebratene Heidelbeeren, Paradeiser und die frischen Himbeeren darauf verteilen.

Burrata draufsetzen und zuletzt mit frischem Weißbrot oder als Beilage zu einem saftigen Steak servieren.

Weitere Rezepte

Schokokuchen-Rezepte

Schokolade zum Quadrat

Es gibt Tage, an denen reichen einfache Schokokuchen-Rezepte nicht. Da darf es ruhig etwas mehr sein. Mehr im Allgemeinen,

Beef Jerky

Beef Jerky mag ich unheimlich gerne… Vom ersten Moment an.
Endlich ist es soweit – Ich hab Jerky selbst

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Gegrillte Salatherzen mit Burrata

Zutaten

Ergibt

Portionen

2
Salatherzen bzw. Romanasalat
1
Handvoll
Cherryparadeiser
1
EL
Heidelbeeren
2
EL
Himbeeren
2
TL
2
Burrata

Dressing

30
ml
Weichselessig
Optional: Balsamico
20
ml
Olivenöl
1
TL
Dijon Senf
1
TL
Honig
1
TL
Tom's Hot Stuff Sunrise
Optional: Tom's Hot Stuff Original
Salz & Pfeffer

Schritte

Für das Dressing kommen zuerst alle zugehörigen Zutaten in ein verschließbares Glas und werden fest geschüttelt.

Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann 1 TL Butter in einer Pfanne erhitzen und schaumig werden lassen.

Die Heidelbeeren in die Pfanne geben, 20-30 Sekunden durchschwenken und leicht salzen.

Danach gleich zur Seite stellen.

Einen weiteren TL Butter in der Pfanne erhitzen und die Cherryparadeiser darin rösten, bis sie leicht aufplatzen.

Danach ebenfalls gleich aus der Pfanne nehmen.

Salatherzen nun längs halbieren und mit Olivenöl beträufeln.

Danach am Grill bei voller Stufe auf der Schnittseite 3-4 Minuten ordentlich rösten.

Die Salathälften dann anrichten, mit der Schnittseite nach oben. Das Dressing darüber träufeln – so verteilt es sich gleichmäßig im Salat und du hast die perfekte Marinade.

Gebratene Heidelbeeren, Paradeiser und die frischen Himbeeren darauf verteilen.

Burrata draufsetzen und zuletzt mit frischem Weißbrot oder als Beilage zu einem saftigen Steak servieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Gegrillte Salatherzen mit Burrata
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
salatherzen grillen

2
Salatherzen bzw. Romanasalat
1
Handvoll
Cherryparadeiser
1
EL
Heidelbeeren
2
EL
Himbeeren
2
TL
2
Burrata

Dressing

30
ml
Weichselessig
Optional: Balsamico
20
ml
Olivenöl
1
TL
Dijon Senf
1
TL
Honig
1
TL
Tom's Hot Stuff Sunrise
Optional: Tom's Hot Stuff Original
Salz & Pfeffer

Für das Dressing kommen zuerst alle zugehörigen Zutaten in ein verschließbares Glas und werden fest geschüttelt.

Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann 1 TL Butter in einer Pfanne erhitzen und schaumig werden lassen.

Die Heidelbeeren in die Pfanne geben, 20-30 Sekunden durchschwenken und leicht salzen.

Danach gleich zur Seite stellen.

Einen weiteren TL Butter in der Pfanne erhitzen und die Cherryparadeiser darin rösten, bis sie leicht aufplatzen.

Danach ebenfalls gleich aus der Pfanne nehmen.

Salatherzen nun längs halbieren und mit Olivenöl beträufeln.

Danach am Grill bei voller Stufe auf der Schnittseite 3-4 Minuten ordentlich rösten.

Die Salathälften dann anrichten, mit der Schnittseite nach oben. Das Dressing darüber träufeln – so verteilt es sich gleichmäßig im Salat und du hast die perfekte Marinade.

Gebratene Heidelbeeren, Paradeiser und die frischen Himbeeren darauf verteilen.

Burrata draufsetzen und zuletzt mit frischem Weißbrot oder als Beilage zu einem saftigen Steak servieren.