Motion Cooking Logo

Frisch gebackene Scones

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Scones selber machen ist gar nicht schwer und zahlt sich wirklich aus. Die luftig-lockere Bäckerei aus England überzeugt eben auf ganzer Linie. Ich serviere sie am liebsten mit ordentlich Butter und hausgemachter Marmelade. Passt zur nachmittäglichen Kaffeejause, als Frühstück und natürlich zum High Tea!

Scones selber machen!

Wer Scones schon mal selbst gebacken hat, weiß, wie unfassbar gut diese Mehlspeise ist und wird sich weigern, auf trockene Supermarkt-Varianten zurückzugreifen. Sie schmecken zu jeder Uhrzeit und eignen sich auch fabelhaft als kleiner Snack für zwischendurch!

Zutaten

450
g
Mehl, universal
16
g
Backpulver
0.5
TL
Salz
1
EL
Staubzucker
170
g
Butter, gefroren
250
g
Schlagobers, eiskalt
200
ml
Vollmilch
1
Stk
Ei zum Bestreichen

Zubereitung

Zuerst kommen Mehl, Backpulver, Salz und Staubzucker in eine große Schüssel.
Alles mit einem Schneebesen gut verrühren.

Die Butter am besten jetzt erst aus dem Gefrierschrank nehmen und mit einer groben Käsereibe in die Masse reiben.

Dann vorsichtig unter das Mehlgemisch heben.
So lange, bis du eine Art feuchten Sand vor dir hast.

Jetzt die Milch und das Schlagobers hineingießen und mit einem Kochlöffel grob verrühren.
Es macht gar nichts, wenn der Teig etwas klumpt und am Ende soll der Teig auch noch feucht sein.

Nun etwas mehr Mehl über den Teig streuen und alles zu einer Kugel formen.

Auf ein Backblech legen und zu einer viereckigen Form formen.
Falls es zu klebrig wird, einfach etwas mehr Mehl verwenden.

Das Blech nun für 15 Minuten in den Gefrierschrank geben.
Ist nicht zwingend nötig, aber erleichtert das Schneiden immens.

In der Zwischenzeit kann der Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden.

Den Teig in gleich große Stücke schneiden und etwas auseinander schieben.
Wer den Teig nun für weitere 20-30 Minuten ins Gefrierfach schiebt, erleichtert sich das Schneiden.

Mit verquirltem Ei bestreichen und 15 Minuten backen.

Mit hausgemachter Marmelade, Butter, Früchten oder was auch immer das Herz begehrt, servieren!

Weitere Rezepte

kaffee mit ei egg coffee

The Egg Coffee

Schwarzer Kaffee mit Ei: Was auf den ersten Blick vielleicht etwas eigen erscheint, macht auf so vielen Ebenen Sinn.

Vitello Tonnato

Vitello Tonnato ist der italienische Klassiker, den man schon tausendmal auswärts gegessen, zu Hause aber nie nachgemacht hat. Bis

Frisch gebackene Scones

Zutaten

450
g
Mehl, universal
16
g
Backpulver
0.5
TL
Salz
1
EL
Staubzucker
170
g
Butter, gefroren
250
g
Schlagobers, eiskalt
200
ml
Vollmilch
1
Stk
Ei zum Bestreichen

Schritte

Zuerst kommen Mehl, Backpulver, Salz und Staubzucker in eine große Schüssel.
Alles mit einem Schneebesen gut verrühren.

Die Butter am besten jetzt erst aus dem Gefrierschrank nehmen und mit einer groben Käsereibe in die Masse reiben.

Dann vorsichtig unter das Mehlgemisch heben.
So lange, bis du eine Art feuchten Sand vor dir hast.

Jetzt die Milch und das Schlagobers hineingießen und mit einem Kochlöffel grob verrühren.
Es macht gar nichts, wenn der Teig etwas klumpt und am Ende soll der Teig auch noch feucht sein.

Nun etwas mehr Mehl über den Teig streuen und alles zu einer Kugel formen.

Auf ein Backblech legen und zu einer viereckigen Form formen.
Falls es zu klebrig wird, einfach etwas mehr Mehl verwenden.

Das Blech nun für 15 Minuten in den Gefrierschrank geben.
Ist nicht zwingend nötig, aber erleichtert das Schneiden immens.

In der Zwischenzeit kann der Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden.

Den Teig in gleich große Stücke schneiden und etwas auseinander schieben.
Wer den Teig nun für weitere 20-30 Minuten ins Gefrierfach schiebt, erleichtert sich das Schneiden.

Mit verquirltem Ei bestreichen und 15 Minuten backen.

Mit hausgemachter Marmelade, Butter, Früchten oder was auch immer das Herz begehrt, servieren!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Frisch gebackene Scones
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 9Portion/en
Scones selber backen

450
g
Mehl, universal
16
g
Backpulver
0.5
TL
Salz
1
EL
Staubzucker
170
g
Butter, gefroren
250
g
Schlagobers, eiskalt
200
ml
Vollmilch
1
Stk
Ei zum Bestreichen

Zuerst kommen Mehl, Backpulver, Salz und Staubzucker in eine große Schüssel.
Alles mit einem Schneebesen gut verrühren.

Die Butter am besten jetzt erst aus dem Gefrierschrank nehmen und mit einer groben Käsereibe in die Masse reiben.

Dann vorsichtig unter das Mehlgemisch heben.
So lange, bis du eine Art feuchten Sand vor dir hast.

Jetzt die Milch und das Schlagobers hineingießen und mit einem Kochlöffel grob verrühren.
Es macht gar nichts, wenn der Teig etwas klumpt und am Ende soll der Teig auch noch feucht sein.

Nun etwas mehr Mehl über den Teig streuen und alles zu einer Kugel formen.

Auf ein Backblech legen und zu einer viereckigen Form formen.
Falls es zu klebrig wird, einfach etwas mehr Mehl verwenden.

Das Blech nun für 15 Minuten in den Gefrierschrank geben.
Ist nicht zwingend nötig, aber erleichtert das Schneiden immens.

In der Zwischenzeit kann der Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden.

Den Teig in gleich große Stücke schneiden und etwas auseinander schieben.
Wer den Teig nun für weitere 20-30 Minuten ins Gefrierfach schiebt, erleichtert sich das Schneiden.

Mit verquirltem Ei bestreichen und 15 Minuten backen.

Mit hausgemachter Marmelade, Butter, Früchten oder was auch immer das Herz begehrt, servieren!