Motion Cooking Logo

Griechisches Naan

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Mein griechisches Naan verleiht das Beste des Orients und des Mittelmeers in nur einem Bissen und überzeugt dabei geschmacklich auf ganzer Linie. Fluffige Konsistenz, cremig-würzige Füllung aus frischem Spinat, kräftigem Feta und einer bunten Parade an aromatischen Kräutern schicken deinen Gaumen direkt in den Urlaub. Ein paar getrocknete Tomaten für noch mehr Aroma und ein erfrischender Spritzer Zitronensaft und der Hunger kann kommen!

Orient x Mittelmeer: Gefülltes, griechisches Naan

Extra-fein: ein Schuss selbstgemachtes Knoblauchöl, das dem Ganzen den finalen Geschmackskick gibt. Ob du jetzt ein Naan-Profi bist oder zum ersten Mal den Teigroller schwingst, macht gar keinen Unterschied – dieses Rezept ist easy, macht Spaß und das Ergebnis ist so köstlich, dass du überrascht sein wirst. Also lass uns dieses kulinarische Date zwischen Orient und Mittelmeer gemeinsam rocken und back noch heute dein erstes, griechisches Naan!

Werbung – Tefal.at

Zutaten

für den Teig

1
Stk

für die Füllung

125
g
Spinat
1
Knoblauchzehe
150
g
Feta
190
g
Mozzarella
1
Bund
Petersilie
3
EL
Dill, gehackt
0.5
Bund
Minze
1
Jungzwiebel
30
g
getrocknete Tomaten
1
Spritzer Zitronensaft
Olivenöl, zum Dünsten
Salz und Pfeffer

für das Knoblauchöl

1
Knoblauchzehe
0.5
Bund
Petersilie
80
g
Öl

Zubereitung

für den Teig

Bereite zuerst den Teig nach meinem Naan-Grundrezept zu, aber vorerst ohne ihn zu teilen.

für die Füllung

Schneide dann den Knoblauch in kleine Würfel.

Erhitze danach etwas Olivenöl in der OptiGrill Backschale.

Brate den Knoblauch nun kurz an, bis er zu duften beginnt. Er soll keinesfalls braun werden, sonst wird er bitter.

Gib den Spinat dazu und dünste ihn mit geschlossenem Deckel, bis er zusammengefallen ist.

 

Nimm ihn heraus und hacke ihn auf einem Brett ein paar Mal durch. Gib ihn in eine Schüssel; dazu kommen zerbröselter Feta, geriebener (oder klein gewürfelter) Mozzarella, die gehackten Kräuter und die klein geschnittenen getrockneten Tomaten sowie Jungzwiebel. Vermenge alles gut.

Schmecke die Mischung mit frischem Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.

für das Knoblauchöl

Gib eine geschälte Knoblauchzehe mit dem Olivenöl in ein schmales hohes Gefäß und mixe es kurz.

Hacke die Petersilie fein und gib sie zu deinem Knoblauchöl.

fürs gefüllte Naan-Brot

Teile deinen Teig in 4 Stücke.

Roll die Stücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz etwa 5 mm dick aus.

Forme mit den Händen 4 gleich große Kugeln aus deiner Füllung und platziere je eine Kugel auf einem flachen Teigling.

Schlage die Enden oben über der Füllung zusammen und drücke sie fest, sodass eine schöne runde Teigkugel entsteht und nichts von der guten Füllung herausfallen kann.

Lass die Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech nochmal zugedeckt ca. 30 Minuten gehen.

Die Teiglinge ganz vorsichtig mit der Hand flach drücken.

In der Backschale des OptiGrill werden die Fladen auf roter Stufe ohne Öl für ca. 1-2 Minuten pro Seite gebacken – jedenfalls bis sie goldbraun geworden sind.

Mit dem Knoblauchöl bepinseln und am besten noch heiß und frisch genießen!

Weitere Rezepte

Kebab zu Hause selbst gemacht

Kebab selber machen Easy Nicht ohne Grund ist der Döner Kebab eines der beliebtesten schnellen Street Foods in Österreich

Topfensoufflé mit Rhabarber

Topfensoufflé mit Rhabarber

Topfensoufflé mit Rhabarber Locker leichtes Soufflé trifft leicht säuerlichen Rhabarber 8211 umwerfend köstlich und wunderbar frühlingshaft Ein richtig gutes

Griechisches Naan

Zutaten

für den Teig

1
Stk

für die Füllung

125
g
Spinat
1
Knoblauchzehe
150
g
Feta
190
g
Mozzarella
1
Bund
Petersilie
3
EL
Dill, gehackt
0.5
Bund
Minze
1
Jungzwiebel
30
g
getrocknete Tomaten
1
Spritzer Zitronensaft
Olivenöl, zum Dünsten
Salz und Pfeffer

für das Knoblauchöl

1
Knoblauchzehe
0.5
Bund
Petersilie
80
g
Öl

Schritte

für den Teig

Bereite zuerst den Teig nach meinem Naan-Grundrezept zu, aber vorerst ohne ihn zu teilen.

für die Füllung

Schneide dann den Knoblauch in kleine Würfel.

Erhitze danach etwas Olivenöl in der OptiGrill Backschale.

Brate den Knoblauch nun kurz an, bis er zu duften beginnt. Er soll keinesfalls braun werden, sonst wird er bitter.

Gib den Spinat dazu und dünste ihn mit geschlossenem Deckel, bis er zusammengefallen ist.

 

Nimm ihn heraus und hacke ihn auf einem Brett ein paar Mal durch. Gib ihn in eine Schüssel; dazu kommen zerbröselter Feta, geriebener (oder klein gewürfelter) Mozzarella, die gehackten Kräuter und die klein geschnittenen getrockneten Tomaten sowie Jungzwiebel. Vermenge alles gut.

Schmecke die Mischung mit frischem Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.

für das Knoblauchöl

Gib eine geschälte Knoblauchzehe mit dem Olivenöl in ein schmales hohes Gefäß und mixe es kurz.

Hacke die Petersilie fein und gib sie zu deinem Knoblauchöl.

fürs gefüllte Naan-Brot

Teile deinen Teig in 4 Stücke.

Roll die Stücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz etwa 5 mm dick aus.

Forme mit den Händen 4 gleich große Kugeln aus deiner Füllung und platziere je eine Kugel auf einem flachen Teigling.

Schlage die Enden oben über der Füllung zusammen und drücke sie fest, sodass eine schöne runde Teigkugel entsteht und nichts von der guten Füllung herausfallen kann.

Lass die Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech nochmal zugedeckt ca. 30 Minuten gehen.

Die Teiglinge ganz vorsichtig mit der Hand flach drücken.

In der Backschale des OptiGrill werden die Fladen auf roter Stufe ohne Öl für ca. 1-2 Minuten pro Seite gebacken – jedenfalls bis sie goldbraun geworden sind.

Mit dem Knoblauchöl bepinseln und am besten noch heiß und frisch genießen!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Griechisches Naan
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Griechisches Naan

für den Teig

1
Stk

für die Füllung

125
g
Spinat
1
Knoblauchzehe
150
g
Feta
190
g
Mozzarella
1
Bund
Petersilie
3
EL
Dill, gehackt
0.5
Bund
Minze
1
Jungzwiebel
30
g
getrocknete Tomaten
1
Spritzer Zitronensaft
Olivenöl, zum Dünsten
Salz und Pfeffer

für das Knoblauchöl

1
Knoblauchzehe
0.5
Bund
Petersilie
80
g
Öl

für den Teig

Bereite zuerst den Teig nach meinem Naan-Grundrezept zu, aber vorerst ohne ihn zu teilen.

für die Füllung

Schneide dann den Knoblauch in kleine Würfel.

Erhitze danach etwas Olivenöl in der OptiGrill Backschale.

Brate den Knoblauch nun kurz an, bis er zu duften beginnt. Er soll keinesfalls braun werden, sonst wird er bitter.

Gib den Spinat dazu und dünste ihn mit geschlossenem Deckel, bis er zusammengefallen ist.

 

Nimm ihn heraus und hacke ihn auf einem Brett ein paar Mal durch. Gib ihn in eine Schüssel; dazu kommen zerbröselter Feta, geriebener (oder klein gewürfelter) Mozzarella, die gehackten Kräuter und die klein geschnittenen getrockneten Tomaten sowie Jungzwiebel. Vermenge alles gut.

Schmecke die Mischung mit frischem Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.

für das Knoblauchöl

Gib eine geschälte Knoblauchzehe mit dem Olivenöl in ein schmales hohes Gefäß und mixe es kurz.

Hacke die Petersilie fein und gib sie zu deinem Knoblauchöl.

fürs gefüllte Naan-Brot

Teile deinen Teig in 4 Stücke.

Roll die Stücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz etwa 5 mm dick aus.

Forme mit den Händen 4 gleich große Kugeln aus deiner Füllung und platziere je eine Kugel auf einem flachen Teigling.

Schlage die Enden oben über der Füllung zusammen und drücke sie fest, sodass eine schöne runde Teigkugel entsteht und nichts von der guten Füllung herausfallen kann.

Lass die Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech nochmal zugedeckt ca. 30 Minuten gehen.

Die Teiglinge ganz vorsichtig mit der Hand flach drücken.

In der Backschale des OptiGrill werden die Fladen auf roter Stufe ohne Öl für ca. 1-2 Minuten pro Seite gebacken – jedenfalls bis sie goldbraun geworden sind.

Mit dem Knoblauchöl bepinseln und am besten noch heiß und frisch genießen!