Motion Cooking Logo

Marinierte Tomaten

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Ob als Grillbeilage, zum Verfeinern von Gyros, Burger & Co. oder in der Low Carb-Küche: Diese marinierten Tomaten schmecken einfach immer und sind in Windeseile zubereitet. Nur ein bisschen ziehen muss man sie lassen. Kein Wunder, inspiriert wurde mein Rezept schließlich von unserem letzten Urlaub auf Zakynthos und dort ticken die Uhren bekanntermaßen etwas langsamer. Die aromatischen Paradeiser haben das ohnehin schon bombastische Gyros vor Ort auf ein völlig neues Level gehoben, weshalb ich auch gleich etwas genauer nachfragen musste. Schließlich bin ich hier auf einer Mission!

Die Sonne Griechenlands zwischen 2 Burger Buns

Trotzdem meine marinierten Tomaten auch solo und als Grillbeilage eine richtig gute Figur machen, serviere ich sie am liebsten in unterschiedlichsten Sandwiches. Sie verleihen nämlich jedem noch so einfachen Snack das gewisse Etwas und machen daraus etwas ganz Besonderes. Außerdem erinnern sie mich schon beim ersten Bissen an die Sonne Griechenlands. Ein Gefühl, das ich immer wieder gerne erneut verspüre. Bei meinem Sandwich-Verschleiß also angemessen frequentiert. Essenziell: Richtig gute Paradeiser, dann kann auch nicht viel schiefgehen.

Zutaten

4
Tomaten, groß
z.B. Ochsenherztomaten
0.5
Zwiebel, rot
20
ml
Olivenöl
30
ml
Rotweinessig
1
TL
Oregano
0.5
Bund
Basilikum, frisch
Salz
Optional: etwas Zucker, zum Abschmecken

Zubereitung

Wasche zuerst die Tomaten und schneide sie in 5 mm dicke Scheiben.

Richte sie dann auf einem großen flachen Teller an.

Halbiere nun die Zwiebel und entferne dann die Schale.
Schneide sie in dünne Scheiben und verteile diese nun über den Tomaten.

Olivenöl, Rotweinessig, Oregano und eine gute Prise Salz in ein Glas geben, verschließen und fest schütteln.
Gib etwas Zucker in die Marinade, sollten die Tomaten nicht süß genug sein.

Über die Tomaten gießen und sofort servieren.

HINWEIS:

Du kannst die Tomaten auch über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Nimm sie dann aber unbedingt 2-3 Stunden vor dem Anrichten aus dem Kühlschrank, damit sie auf Zimmertemperatur kommen. So schmecken sie am besten!

Kurz vor dem Servieren noch mit frischem Basilikum garnieren und eventuell mit Salz nachwürzen. Passt perfekt als aromatische Grillbeilage, einfach so und in Burger, Sandwich & Co.

Weitere Rezepte

Belgische Waffeln

Belgische Waffeln selber machen ist gar nicht schwer und lohnt sich wirklich. Innen fluffig, außen schön crunchy und voller

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Marinierte Tomaten

Zutaten

Ergibt

Portionen

4
Tomaten, groß
z.B. Ochsenherztomaten
0.5
Zwiebel, rot
20
ml
Olivenöl
30
ml
Rotweinessig
1
TL
Oregano
0.5
Bund
Basilikum, frisch
Salz
Optional: etwas Zucker, zum Abschmecken

Schritte

Wasche zuerst die Tomaten und schneide sie in 5 mm dicke Scheiben.

Richte sie dann auf einem großen flachen Teller an.

Halbiere nun die Zwiebel und entferne dann die Schale.
Schneide sie in dünne Scheiben und verteile diese nun über den Tomaten.

Olivenöl, Rotweinessig, Oregano und eine gute Prise Salz in ein Glas geben, verschließen und fest schütteln.
Gib etwas Zucker in die Marinade, sollten die Tomaten nicht süß genug sein.

Über die Tomaten gießen und sofort servieren.

HINWEIS:

Du kannst die Tomaten auch über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Nimm sie dann aber unbedingt 2-3 Stunden vor dem Anrichten aus dem Kühlschrank, damit sie auf Zimmertemperatur kommen. So schmecken sie am besten!

Kurz vor dem Servieren noch mit frischem Basilikum garnieren und eventuell mit Salz nachwürzen. Passt perfekt als aromatische Grillbeilage, einfach so und in Burger, Sandwich & Co.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Marinierte Tomaten
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en

4
Tomaten, groß
z.B. Ochsenherztomaten
0.5
Zwiebel, rot
20
ml
Olivenöl
30
ml
Rotweinessig
1
TL
Oregano
0.5
Bund
Basilikum, frisch
Salz
Optional: etwas Zucker, zum Abschmecken

Wasche zuerst die Tomaten und schneide sie in 5 mm dicke Scheiben.

Richte sie dann auf einem großen flachen Teller an.

Halbiere nun die Zwiebel und entferne dann die Schale.
Schneide sie in dünne Scheiben und verteile diese nun über den Tomaten.

Olivenöl, Rotweinessig, Oregano und eine gute Prise Salz in ein Glas geben, verschließen und fest schütteln.
Gib etwas Zucker in die Marinade, sollten die Tomaten nicht süß genug sein.

Über die Tomaten gießen und sofort servieren.

HINWEIS:

Du kannst die Tomaten auch über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Nimm sie dann aber unbedingt 2-3 Stunden vor dem Anrichten aus dem Kühlschrank, damit sie auf Zimmertemperatur kommen. So schmecken sie am besten!

Kurz vor dem Servieren noch mit frischem Basilikum garnieren und eventuell mit Salz nachwürzen. Passt perfekt als aromatische Grillbeilage, einfach so und in Burger, Sandwich & Co.