Motion Cooking Logo

Homemade Instant Noodle Mix

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Glas (ca. 400ml)

Instant Nudeln selber machen ist gar nicht schwer und sie schmecken weitaus besser als aus der Tüte! Jeder kennt sie, alle lieben sie. Der kleine, viereckige Mitternachtssnack. Etwas Öl, jede Menge Gewürze – selbstverständlich erfreut sich dieser Snack-Klassiker einer großen Beliebtheit. Sie lassen sich aber auch zu Hause und ganz ohne unnötige Geschmacksverstärker herstellen. Und das, ohne auch nur einen Hauch ihrer tröstenden Wirkung auf Körper und Geist nach einer durchzechten Nacht zu verlieren.

Instant Nudeln selber machen: Pimp your Katerfood!

Seit ich diese Nudeln das erste Mal probiert habe, bin ich auf der Suche nach einem hausgemachten Äquivalent, das sich mit gutem Gewissen verspeisen und weiterempfehlen lässt. Ein paar Versuche hat es gebraucht, aber nun ist er fertig: mein würzig-feiner Instant-Noodle-Mix, den du mindestens genauso lieben wirst wie ich. Gleich vorab: Meine Paste ist wirklich mega-würzig und richtig salzig. Soll ja auch schmecken wie das Original! Wer sich also eher auf der milden Seite der Macht zu Hause fühlt, tut gut daran, zumindest keine scharfen Chiliflocken zu verwenden.

Vielseitig einsetzbar:

Die Instant Nudel-Paste lässt sich übrigens auch wunderbar für Pho oder Ramen verwenden. Einfach 1-3 TL hinzufügen und eine spicy Variante kreieren. Aber auch für Mayonnaisen oder BBQ-Saucen eignet sich die Sauce wunderbar, ebenso zum Marinieren von Fleisch!

Zutaten

4
Jungzwiebeln
2
Knoblauchzehen
2
TL
Szechuanpfeffer
1
TL
Koriandersamen
3
TL
Chiliflocken
Gochugaru wenn möglich; aus dem Asiamarkt oder online
0.5
Zimtstange
2
TL
Optional: eingelegter Ingwer
2
Limetten, nur der Saft
10
g
Fischsauce
150
g
Sojasauce
Ich hab Soy & Soul verwendet
50
g
Zucker, braun
2
TL
Gochujang, rote Chilipaste
aus dem Asiamarkt oder online
10
g
getrocknete Pilze, z.B. Steinpilze
4
TL
Miso Paste
10
g
Sesamöl
3
TL
Salz

Zubereitung

Um deine Instant-Nudeln selber machen zu können, teile zuerst die Jungzwiebeln in den weißen und den grünen Teil. Die Zwiebel – also das Weiße – wird dann in feine Ringe geschnitten. Das Grüne grob gehackt. Die Knoblauchzehe danach ebenfalls grob hacken.

Erhitze dann etwas Sonnenblumen- oder Rapsöl in einer kleinen Pfanne und röste die weißen Zwiebeln darin bei mittlerer bis hoher bis sie braun geworden sind. Dabei immer wieder umrühren, damit nix anbrennt, sonst wird’s nämlich bitter! Währenddessen den Knoblauch zugeben und ebenfalls rösten. Keinesfalls braun werden lassen!

Das Jungzwiebelgrün in der Pfanne mit etwas Öl – oder auch ohne, klappt auch gut – 2-3 Minuten rösten, bis es teilweise dunkle Stellen bekommt und schön weich geworden ist. Dann mit einem guten Schuss Wasser aufgießen, kurz aufkochen lassen und zuletzt ab in deinen Mixer damit. Die gerösteten Zwiebeln kommen ebenfalls in den Mixer. Davor solltest du aber unbedingt das Öl abseihen.

Szechuankörner, Koriandersamen und Zimtstange bei mittlerer bis hoher Temperatur in einer beschichteten Pfanne OHNE ÖL 2-3 Minuten rösten, bis dir ein angenehmer Geruch in die Nase steigt.

Danach in einem Mörser relativ fein mahlen und alles in den Mixer geben.

Die anderen Zutaten ebenfalls in den Mixer geben, auf hoher Stufe fein mixen und abschmecken. Es darf ruhig salzig sein!

HINWEIS: Vermutlich kommt es dir viel zu salzig vor. Das soll so sein! Da du nicht viel davon brauchst und die Paste ein sehr kräftiges Aroma hat, musst du nicht viel davon verwenden.

Zubereitungstipp:

200 g Mie Nudeln in gesalzenem Wasser kochen.

Dann 5 TL Paste in eine Pfanne geben.

Wenn die Nudeln soweit sind, eine Tasse Nudelwasser abschöpfen und zur Paste gießen.

Die Nudeln dann gleich hinterher. Alles verrühren und durchschwenken.

Zuletzt mit geröstetem Gemüse und frischen Kräutern garnieren. Auch etwas Fleisch macht hier eine ziemlich gute Figur – muss aber nicht sein!

Weitere Rezepte

Tafelspitz im Taco

Heut gibt’s mal wieder Tafelspitz… Aber dieses Mal aus der Pfanne!
Dazu noch selbstgemachte Tacos und eine köstliche Soße.

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Homemade Instant Noodle Mix

Zutaten

Ergibt

Glas (ca. 400ml)

4
Jungzwiebeln
2
Knoblauchzehen
2
TL
Szechuanpfeffer
1
TL
Koriandersamen
3
TL
Chiliflocken
Gochugaru wenn möglich; aus dem Asiamarkt oder online
0.5
Zimtstange
2
TL
Optional: eingelegter Ingwer
2
Limetten, nur der Saft
10
g
Fischsauce
150
g
Sojasauce
Ich hab Soy & Soul verwendet
50
g
Zucker, braun
2
TL
Gochujang, rote Chilipaste
aus dem Asiamarkt oder online
10
g
getrocknete Pilze, z.B. Steinpilze
4
TL
Miso Paste
10
g
Sesamöl
3
TL
Salz

Schritte

Um deine Instant-Nudeln selber machen zu können, teile zuerst die Jungzwiebeln in den weißen und den grünen Teil. Die Zwiebel – also das Weiße – wird dann in feine Ringe geschnitten. Das Grüne grob gehackt. Die Knoblauchzehe danach ebenfalls grob hacken.

Erhitze dann etwas Sonnenblumen- oder Rapsöl in einer kleinen Pfanne und röste die weißen Zwiebeln darin bei mittlerer bis hoher bis sie braun geworden sind. Dabei immer wieder umrühren, damit nix anbrennt, sonst wird’s nämlich bitter! Währenddessen den Knoblauch zugeben und ebenfalls rösten. Keinesfalls braun werden lassen!

Das Jungzwiebelgrün in der Pfanne mit etwas Öl – oder auch ohne, klappt auch gut – 2-3 Minuten rösten, bis es teilweise dunkle Stellen bekommt und schön weich geworden ist. Dann mit einem guten Schuss Wasser aufgießen, kurz aufkochen lassen und zuletzt ab in deinen Mixer damit. Die gerösteten Zwiebeln kommen ebenfalls in den Mixer. Davor solltest du aber unbedingt das Öl abseihen.

Szechuankörner, Koriandersamen und Zimtstange bei mittlerer bis hoher Temperatur in einer beschichteten Pfanne OHNE ÖL 2-3 Minuten rösten, bis dir ein angenehmer Geruch in die Nase steigt.

Danach in einem Mörser relativ fein mahlen und alles in den Mixer geben.

Die anderen Zutaten ebenfalls in den Mixer geben, auf hoher Stufe fein mixen und abschmecken. Es darf ruhig salzig sein!

HINWEIS: Vermutlich kommt es dir viel zu salzig vor. Das soll so sein! Da du nicht viel davon brauchst und die Paste ein sehr kräftiges Aroma hat, musst du nicht viel davon verwenden.

Zubereitungstipp:

200 g Mie Nudeln in gesalzenem Wasser kochen.

Dann 5 TL Paste in eine Pfanne geben.

Wenn die Nudeln soweit sind, eine Tasse Nudelwasser abschöpfen und zur Paste gießen.

Die Nudeln dann gleich hinterher. Alles verrühren und durchschwenken.

Zuletzt mit geröstetem Gemüse und frischen Kräutern garnieren. Auch etwas Fleisch macht hier eine ziemlich gute Figur – muss aber nicht sein!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Homemade Instant Noodle Mix
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Instnat Nudeln selber machen

4
Jungzwiebeln
2
Knoblauchzehen
2
TL
Szechuanpfeffer
1
TL
Koriandersamen
3
TL
Chiliflocken
Gochugaru wenn möglich; aus dem Asiamarkt oder online
0.5
Zimtstange
2
TL
Optional: eingelegter Ingwer
2
Limetten, nur der Saft
10
g
Fischsauce
150
g
Sojasauce
Ich hab Soy & Soul verwendet
50
g
Zucker, braun
2
TL
Gochujang, rote Chilipaste
aus dem Asiamarkt oder online
10
g
getrocknete Pilze, z.B. Steinpilze
4
TL
Miso Paste
10
g
Sesamöl
3
TL
Salz

Um deine Instant-Nudeln selber machen zu können, teile zuerst die Jungzwiebeln in den weißen und den grünen Teil. Die Zwiebel – also das Weiße – wird dann in feine Ringe geschnitten. Das Grüne grob gehackt. Die Knoblauchzehe danach ebenfalls grob hacken.

Erhitze dann etwas Sonnenblumen- oder Rapsöl in einer kleinen Pfanne und röste die weißen Zwiebeln darin bei mittlerer bis hoher bis sie braun geworden sind. Dabei immer wieder umrühren, damit nix anbrennt, sonst wird’s nämlich bitter! Währenddessen den Knoblauch zugeben und ebenfalls rösten. Keinesfalls braun werden lassen!

Das Jungzwiebelgrün in der Pfanne mit etwas Öl – oder auch ohne, klappt auch gut – 2-3 Minuten rösten, bis es teilweise dunkle Stellen bekommt und schön weich geworden ist. Dann mit einem guten Schuss Wasser aufgießen, kurz aufkochen lassen und zuletzt ab in deinen Mixer damit. Die gerösteten Zwiebeln kommen ebenfalls in den Mixer. Davor solltest du aber unbedingt das Öl abseihen.

Szechuankörner, Koriandersamen und Zimtstange bei mittlerer bis hoher Temperatur in einer beschichteten Pfanne OHNE ÖL 2-3 Minuten rösten, bis dir ein angenehmer Geruch in die Nase steigt.

Danach in einem Mörser relativ fein mahlen und alles in den Mixer geben.

Die anderen Zutaten ebenfalls in den Mixer geben, auf hoher Stufe fein mixen und abschmecken. Es darf ruhig salzig sein!

HINWEIS: Vermutlich kommt es dir viel zu salzig vor. Das soll so sein! Da du nicht viel davon brauchst und die Paste ein sehr kräftiges Aroma hat, musst du nicht viel davon verwenden.

Zubereitungstipp:

200 g Mie Nudeln in gesalzenem Wasser kochen.

Dann 5 TL Paste in eine Pfanne geben.

Wenn die Nudeln soweit sind, eine Tasse Nudelwasser abschöpfen und zur Paste gießen.

Die Nudeln dann gleich hinterher. Alles verrühren und durchschwenken.

Zuletzt mit geröstetem Gemüse und frischen Kräutern garnieren. Auch etwas Fleisch macht hier eine ziemlich gute Figur – muss aber nicht sein!