Motion Cooking Logo

Lasagne

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Lasagne – oder wie sagt man so schön: You can’t beat the classics! Klassiker finden in unserem Speiseplan immer einen Platz. Sie schmecken einfach und fast jeder mag sie. So auch diese italienische Instanz. Pasta, kräftige Bolognese, feinste Béchamel und natürlich: Käse. Ohne diesen wäre Lasagne schließlich nicht Lasagne.

Ich verwende für meine Variante übrigens am liebsten eine Mischung aus Mozzarella und Parmesan. Das ergibt eine wunderbar würzige Kruste, die sich aber nicht zu sehr aufdrängt. Ich würde ja sagen, die schmeckt auch kalt. Kann ich aber leider nicht beurteilen, ist noch nie etwas übrig geblieben.

Werbung – weinwelt.at

Zutaten

Lasagne

300
g
Lasagne Nudeln
2200
g
200
g
Mozzarella
200
g
Parmesan, frisch gerieben

Béchamel

60
g
Butter
60
g
Mehl
800
ml
Milch
1
TL
Salz
0.5
TL
Muskat

Zubereitung

Bechamel vorbereiten

Für die Lasagne die Butter bei mittlerer bis hoher Temperatur in einem Topf zerlassen.

Sobald diese aufschäumt, das Mehl hinzugeben, einrühren und kurz, unter ständigem Rühren, mit einem Schneebesen anschwitzen.

Sobald das Mehl beginnt, leicht Farbe zu bekommen, die Milch unter ständigem Rühren hineingießen.

Weiterrühren und zum Kochen bringen.

So lange rühren und köcheln, bis die Masse dickflüssig und cremig geworden ist. Währenddessen Salz und Muskat einrühren. Beiseitestellen.

Schicht für Schicht...

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Einen Bräter (meiner misst 32 x 22 cm und ist 7 cm tief) großzügig einfetten.

Drei bis vier Suppenschöpfer Bolognese hineingeben und gleichmäßig verteilen. Darauf die Lasagneblätter schlichten bzw. überlappend auflegen.

TIPP: Nimm einen Bräter, der keine runden Ecken hat. Dann passt das Lasagneblatt perfekt hinein. Andernfalls kannst du auch eine Ecke des Lasagneblattes abbrechen, damit es besser in den Bräter passt.

Den folgenden Schritt wiederholen, bis keine Bolognese mehr da ist.

Eine Schicht, 2 bis 3 Suppenschöpfer, Bolognese. Darauf achten, nicht zu viel in eine Schicht zu packen. Dazu neigen die meisten – inklusive mir selbst.

Darauf kommt ca. 1 Suppenschöpfer Béchamelsauce. Diesen vorsichtig auf der Bologneseschicht verteilen.
HINWEIS: Am Ende sollte noch ein Schöpfer  Béchamel übrig sein.

Darüber kommt nun eine kleine Handvoll Parmesan. Und darauf noch eine Schicht Lasagneblätter.

Wenn die Bolognese aufgebraucht ist, kommt auf die letzte Nudelschicht noch eine Schicht Béchamel.

Zuletzt den restlichen Parmesan mit dem Mozzarella vermengen und auf der Lasagne verteilen.

Die Lasagne 20 Minuten im Ofen backen. Danach auf maximale Oberhitze oder Grillfunktion umstellen und den Käse 3-5 Minuten knusprig backen.

Weitere Rezepte

kaspressknödel

Kaspressknödel

Kaspressknödel sind ein sogenanntes Gottesgeschenk. Die in Butterschmalz knusprig gebratene, fluffige Knödelmasse mit jeder Menge Käse ist einfach von

Muhammara

Wer Muhammara noch nie probiert hat, sollte es schleunigst tun!
Mit meinem einfachen Rezept klappt das ganz leicht.

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Lasagne

Zutaten

Ergibt

Portion

Lasagne

300
g
Lasagne Nudeln
2200
g
200
g
Mozzarella
200
g
Parmesan, frisch gerieben

Béchamel

60
g
Butter
60
g
Mehl
800
ml
Milch
1
TL
Salz
0.5
TL
Muskat

Schritte

Bechamel vorbereiten

Für die Lasagne die Butter bei mittlerer bis hoher Temperatur in einem Topf zerlassen.

Sobald diese aufschäumt, das Mehl hinzugeben, einrühren und kurz, unter ständigem Rühren, mit einem Schneebesen anschwitzen.

Sobald das Mehl beginnt, leicht Farbe zu bekommen, die Milch unter ständigem Rühren hineingießen.

Weiterrühren und zum Kochen bringen.

So lange rühren und köcheln, bis die Masse dickflüssig und cremig geworden ist. Währenddessen Salz und Muskat einrühren. Beiseitestellen.

Schicht für Schicht...

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Einen Bräter (meiner misst 32 x 22 cm und ist 7 cm tief) großzügig einfetten.

Drei bis vier Suppenschöpfer Bolognese hineingeben und gleichmäßig verteilen. Darauf die Lasagneblätter schlichten bzw. überlappend auflegen.

TIPP: Nimm einen Bräter, der keine runden Ecken hat. Dann passt das Lasagneblatt perfekt hinein. Andernfalls kannst du auch eine Ecke des Lasagneblattes abbrechen, damit es besser in den Bräter passt.

Den folgenden Schritt wiederholen, bis keine Bolognese mehr da ist.

Eine Schicht, 2 bis 3 Suppenschöpfer, Bolognese. Darauf achten, nicht zu viel in eine Schicht zu packen. Dazu neigen die meisten – inklusive mir selbst.

Darauf kommt ca. 1 Suppenschöpfer Béchamelsauce. Diesen vorsichtig auf der Bologneseschicht verteilen.
HINWEIS: Am Ende sollte noch ein Schöpfer  Béchamel übrig sein.

Darüber kommt nun eine kleine Handvoll Parmesan. Und darauf noch eine Schicht Lasagneblätter.

Wenn die Bolognese aufgebraucht ist, kommt auf die letzte Nudelschicht noch eine Schicht Béchamel.

Zuletzt den restlichen Parmesan mit dem Mozzarella vermengen und auf der Lasagne verteilen.

Die Lasagne 20 Minuten im Ofen backen. Danach auf maximale Oberhitze oder Grillfunktion umstellen und den Käse 3-5 Minuten knusprig backen.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Lasagne
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 10Portion/en
lasagne rezeptidee

Lasagne

300
g
Lasagne Nudeln
2200
g
200
g
Mozzarella
200
g
Parmesan, frisch gerieben

Béchamel

60
g
Butter
60
g
Mehl
800
ml
Milch
1
TL
Salz
0.5
TL
Muskat

Bechamel vorbereiten

Für die Lasagne die Butter bei mittlerer bis hoher Temperatur in einem Topf zerlassen.

Sobald diese aufschäumt, das Mehl hinzugeben, einrühren und kurz, unter ständigem Rühren, mit einem Schneebesen anschwitzen.

Sobald das Mehl beginnt, leicht Farbe zu bekommen, die Milch unter ständigem Rühren hineingießen.

Weiterrühren und zum Kochen bringen.

So lange rühren und köcheln, bis die Masse dickflüssig und cremig geworden ist. Währenddessen Salz und Muskat einrühren. Beiseitestellen.

Schicht für Schicht...

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Einen Bräter (meiner misst 32 x 22 cm und ist 7 cm tief) großzügig einfetten.

Drei bis vier Suppenschöpfer Bolognese hineingeben und gleichmäßig verteilen. Darauf die Lasagneblätter schlichten bzw. überlappend auflegen.

TIPP: Nimm einen Bräter, der keine runden Ecken hat. Dann passt das Lasagneblatt perfekt hinein. Andernfalls kannst du auch eine Ecke des Lasagneblattes abbrechen, damit es besser in den Bräter passt.

Den folgenden Schritt wiederholen, bis keine Bolognese mehr da ist.

Eine Schicht, 2 bis 3 Suppenschöpfer, Bolognese. Darauf achten, nicht zu viel in eine Schicht zu packen. Dazu neigen die meisten – inklusive mir selbst.

Darauf kommt ca. 1 Suppenschöpfer Béchamelsauce. Diesen vorsichtig auf der Bologneseschicht verteilen.
HINWEIS: Am Ende sollte noch ein Schöpfer  Béchamel übrig sein.

Darüber kommt nun eine kleine Handvoll Parmesan. Und darauf noch eine Schicht Lasagneblätter.

Wenn die Bolognese aufgebraucht ist, kommt auf die letzte Nudelschicht noch eine Schicht Béchamel.

Zuletzt den restlichen Parmesan mit dem Mozzarella vermengen und auf der Lasagne verteilen.

Die Lasagne 20 Minuten im Ofen backen. Danach auf maximale Oberhitze oder Grillfunktion umstellen und den Käse 3-5 Minuten knusprig backen.