Motion Cooking Logo

Kürbis Cheesecake

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Cheesecake

Bock auf ein richtig geiles Kürbis-Dessert? Wie wäre es mit Kürbis-Cheesecake Motion Cooking Style? Traumhafte Kruste, luftige Creme – so muss ein Käsekuchen sein! Das Beste daran: Er eignet sich hervorragend, um etwaige Kürbisreste aufzubrauchen. Nicht, dass es die bei uns geben würde, aber wir sind wahrscheinlich kein Maßstab, verputzen wir das feine Herbstgemüse doch wirklich täglich.

Kürbis-Dessert: Easy-cheesy!

Mein Kürbis-Cheesecake ist wirklich einfach zuzubereiten und auch für Backanfänger geeignet. Das köstliche Kürbis-Dessert eignet sich übrigens nicht nur hervorragend als Nachspeise, es passt auch wunderbar zum nachmittäglichen Kaffee und schmeckt auch zum Frühstück fantastisch!

Zutaten

Boden

300
g
Walnüsse
2
EL
Butter
2
EL
Honig
1
TL
Zimt
1
Prise
Salz

Füllung

400
g
Frischkäse
250
g
Sauerrahm
160
g
Zucker
200
g
Kürbis
2
Stk
Eier
1
TL
Vanille
0.5
TL
Muskat
1
TL
Zimt
1
Prise
Salz
1
EL
Staubzucker

Zubereitung

Für diesen fluffigen und mega leckeren Cheesecake wird zuerst der Backofen auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt.

Die Walnüsse dann gemeinsam mit der Butter, Honig, Zimt und einer Prise Salz in einer Küchenmaschine kurz verrühren.
20-30 Sekunden sollten reichen. Die Nüsse dürfen nämlich nicht zu Brei verarbeitet werden und die Masse sollte etwas gröber bleiben.

Gib die Krusten-Masse nun in deine Springform und streiche sie glatt.

Den Kürbis für die Füllung entweder im Ofen rösten oder in Wasser kochen.
Danach mit einem Stabmixer pürieren und vollständig auskühlen lassen.

Gib nun den Frischkäse, den Zucker und die Vanille in eine Schüssel und schlage sie mit einem Handrührgerät schaumig.

Die Eier nun trennen und Dotter, Sauerrahm, Kürbispüree, Muskat, Zimt und Salz in die Masse einrühren.

Danach das Eiklar schaumig schlagen. Sobald es beginnt schaumig zu werden, den Staubzucker einrühren und fertig steifschlagen.
Der Eischnee ist soweit, sobald feine Spitze aus dem Schaum gezogen werden können.

Den Eischnee nun in die Frischkäsemasse unterheben.

Die Masse dann in die Springform gießen und für 60 Minuten im Ofen backen.
Danach den Ofen ausschalten, die Tür leicht öffnen und einen Kochlöffel einklemmen, damit sie nicht zufällt.
Lass den Cheesecake nun 1 Stunde auskühlen.

Am Ende mit Staubzucker bestreuen und genießen.

Weitere Rezepte

Bao Bun Füllung Veggie Style

Korean Fried Champignon Baos

Bao Bun Füllung Veggie Style? Yes, please! Diese aromatische Variante des Klassikers mit fried chicken lässt geschmacklich nichts, aber

Kartoffelpüree

Kartoffelpüree

Bevor hier jetzt jemand die Augen verdreht ob der kulinarischen Einfachheit, sag ich’s gleich: richtig gutes, seidig-feines Kartoffelpüree gelingt

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Kürbis Cheesecake

Zutaten

Ergibt

Cheesecake

Boden

300
g
Walnüsse
2
EL
Butter
2
EL
Honig
1
TL
Zimt
1
Prise
Salz

Füllung

400
g
Frischkäse
250
g
Sauerrahm
160
g
Zucker
200
g
Kürbis
2
Stk
Eier
1
TL
Vanille
0.5
TL
Muskat
1
TL
Zimt
1
Prise
Salz
1
EL
Staubzucker

Schritte

Für diesen fluffigen und mega leckeren Cheesecake wird zuerst der Backofen auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt.

Die Walnüsse dann gemeinsam mit der Butter, Honig, Zimt und einer Prise Salz in einer Küchenmaschine kurz verrühren.
20-30 Sekunden sollten reichen. Die Nüsse dürfen nämlich nicht zu Brei verarbeitet werden und die Masse sollte etwas gröber bleiben.

Gib die Krusten-Masse nun in deine Springform und streiche sie glatt.

Den Kürbis für die Füllung entweder im Ofen rösten oder in Wasser kochen.
Danach mit einem Stabmixer pürieren und vollständig auskühlen lassen.

Gib nun den Frischkäse, den Zucker und die Vanille in eine Schüssel und schlage sie mit einem Handrührgerät schaumig.

Die Eier nun trennen und Dotter, Sauerrahm, Kürbispüree, Muskat, Zimt und Salz in die Masse einrühren.

Danach das Eiklar schaumig schlagen. Sobald es beginnt schaumig zu werden, den Staubzucker einrühren und fertig steifschlagen.
Der Eischnee ist soweit, sobald feine Spitze aus dem Schaum gezogen werden können.

Den Eischnee nun in die Frischkäsemasse unterheben.

Die Masse dann in die Springform gießen und für 60 Minuten im Ofen backen.
Danach den Ofen ausschalten, die Tür leicht öffnen und einen Kochlöffel einklemmen, damit sie nicht zufällt.
Lass den Cheesecake nun 1 Stunde auskühlen.

Am Ende mit Staubzucker bestreuen und genießen.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Kürbis Cheesecake
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
kuerbis-cheesecake

Boden

300
g
Walnüsse
2
EL
Butter
2
EL
Honig
1
TL
Zimt
1
Prise
Salz

Füllung

400
g
Frischkäse
250
g
Sauerrahm
160
g
Zucker
200
g
Kürbis
2
Stk
Eier
1
TL
Vanille
0.5
TL
Muskat
1
TL
Zimt
1
Prise
Salz
1
EL
Staubzucker

Für diesen fluffigen und mega leckeren Cheesecake wird zuerst der Backofen auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt.

Die Walnüsse dann gemeinsam mit der Butter, Honig, Zimt und einer Prise Salz in einer Küchenmaschine kurz verrühren.
20-30 Sekunden sollten reichen. Die Nüsse dürfen nämlich nicht zu Brei verarbeitet werden und die Masse sollte etwas gröber bleiben.

Gib die Krusten-Masse nun in deine Springform und streiche sie glatt.

Den Kürbis für die Füllung entweder im Ofen rösten oder in Wasser kochen.
Danach mit einem Stabmixer pürieren und vollständig auskühlen lassen.

Gib nun den Frischkäse, den Zucker und die Vanille in eine Schüssel und schlage sie mit einem Handrührgerät schaumig.

Die Eier nun trennen und Dotter, Sauerrahm, Kürbispüree, Muskat, Zimt und Salz in die Masse einrühren.

Danach das Eiklar schaumig schlagen. Sobald es beginnt schaumig zu werden, den Staubzucker einrühren und fertig steifschlagen.
Der Eischnee ist soweit, sobald feine Spitze aus dem Schaum gezogen werden können.

Den Eischnee nun in die Frischkäsemasse unterheben.

Die Masse dann in die Springform gießen und für 60 Minuten im Ofen backen.
Danach den Ofen ausschalten, die Tür leicht öffnen und einen Kochlöffel einklemmen, damit sie nicht zufällt.
Lass den Cheesecake nun 1 Stunde auskühlen.

Am Ende mit Staubzucker bestreuen und genießen.