Motion Cooking Logo

Mozzarella Meatball Spaghetti

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Meine Meatball-Spaghetti erfreuen sich in unserem Freundes- und Familienkreis großer Beliebtheit. Das wundert mich auch gar nicht weiter. Hausgemachte Tomatensauce und würzige Fleischbällchen mit Mozzarella-Füllung mag schließlich jeder. Ganz wichtig ist bei diesem Gericht übrigens die Konsistenz der Meatballs: innen schön saftig und außen knusprig. So und nicht anders!

Pasta, Freunde und ein Glas Wein

Ich serviere die Pasta am liebsten mit einem Glas Rotwein und frischem Weißbrot. Viel mehr braucht es auch gar nicht, das Gericht ist schließlich voller wunderbarer Aromen. Außer vielleicht gute Gesellschaft, denn in dieser schmecken Spaghetti bekanntermaßen immer am besten. Etwas Parmesan hat übrigens auch noch niemandem geschadet. Ein bisschen mehr auch nicht. Ich mein ja nur.

Werbung: weinwelt.at

Zutaten

Tomatensauce

800
g
Tomaten, aus der Dose
60
g
Butter
1
Zwiebel, groß
2
Knoblauchzehen
1
TL
Oregano
Salz & Pfeffer
Zucker, optional

Meatballs

300
g
Rinderfaschiertes
200
g
Salsiccia
50
g
Parmesan, frisch gerieben + mehr zum Garnieren
1
Knoblauchzehe, gepresst
2
EL
Petersilie, fein gehackt
1
Ei
60
g
Semmelbrösel
Salz & Pfeffer
1
Pkg
Mozzarella Minis (12 Stk pro Pkg)

Pasta

200
g
Spaghetti oder Fettuccine
Basilikum, zum Garnieren

Zubereitung

für die Sauce

Für die Meatball-Spaghetti zuerst Tomaten, Butter, geviertelte Zwiebel, Oregano, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und alles aufkochen.

Danach zugedeckt etwa 30 Minuten leicht weiterköcheln, bis Zwiebel und Knoblauchzehe weich geworden sind.

Mozzarella-Bällchen dann abseihen und abtropfen lassen. Danach eventuell trocken tupfen.

für die Meatballs

Danach alle Zutaten mit Ausnahme der Mozzarella-Bällchen in einer Schüssel zu einer Masse verkneten.

Nun immer 1-2 EL aus der Masse nehmen und damit je ein Bällchen ummanteln, bis alles aufgebraucht ist.

Die Fleischbällchen nun in etwas Olivenöl anbraten. Das klappt auch gut mit der Fritteuse.

Pasta finalisieren

Die Sauce dann mit einem Stabmixer pürieren und am Ende mit Salz, Peffer und eventuell etwas Zucker abschmecken.

Danach werden die Nudeln in Salzwasser al dente gekocht und mit 2-3 Schöpfern Tomatensauce sowie einer Tasse Nudelwasser in einer Pfanne fertiggegart.

Zuletzt die Meatballs unterheben und mit Parmesan und Basilikum garnieren. Ich trinke dazu übrigens am liebsten ein Glas Fidora Valpolicella Ripasso.

Weitere Rezepte

kürbis-pasta

Geröstete Kürbis Pasta

Geröstete Kürbispasta gefällt? Schließlich bedeutet Herbstzeit auch immer Kürbiszeit und die Möglichkeiten sind unendlich. Weil ich Kürbis fast so

Reseteverwertung Mediterrane Tomaten Würzpaste

Mediterrane Tomaten Würzpaste

Resteverwertung war nie g’schmackiger: Meine Tomaten Würzpasta ist ein richtiger Küchen-Allrounder, den du nicht mehr missen möchtest. Nichts wegwerfen

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Mozzarella Meatball Spaghetti

Zutaten

Ergibt

Portion

Tomatensauce

800
g
Tomaten, aus der Dose
60
g
Butter
1
Zwiebel, groß
2
Knoblauchzehen
1
TL
Oregano
Salz & Pfeffer
Zucker, optional

Meatballs

300
g
Rinderfaschiertes
200
g
Salsiccia
50
g
Parmesan, frisch gerieben + mehr zum Garnieren
1
Knoblauchzehe, gepresst
2
EL
Petersilie, fein gehackt
1
Ei
60
g
Semmelbrösel
Salz & Pfeffer
1
Pkg
Mozzarella Minis (12 Stk pro Pkg)

Pasta

200
g
Spaghetti oder Fettuccine
Basilikum, zum Garnieren

Schritte

für die Sauce

Für die Meatball-Spaghetti zuerst Tomaten, Butter, geviertelte Zwiebel, Oregano, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und alles aufkochen.

Danach zugedeckt etwa 30 Minuten leicht weiterköcheln, bis Zwiebel und Knoblauchzehe weich geworden sind.

Mozzarella-Bällchen dann abseihen und abtropfen lassen. Danach eventuell trocken tupfen.

für die Meatballs

Danach alle Zutaten mit Ausnahme der Mozzarella-Bällchen in einer Schüssel zu einer Masse verkneten.

Nun immer 1-2 EL aus der Masse nehmen und damit je ein Bällchen ummanteln, bis alles aufgebraucht ist.

Die Fleischbällchen nun in etwas Olivenöl anbraten. Das klappt auch gut mit der Fritteuse.

Pasta finalisieren

Die Sauce dann mit einem Stabmixer pürieren und am Ende mit Salz, Peffer und eventuell etwas Zucker abschmecken.

Danach werden die Nudeln in Salzwasser al dente gekocht und mit 2-3 Schöpfern Tomatensauce sowie einer Tasse Nudelwasser in einer Pfanne fertiggegart.

Zuletzt die Meatballs unterheben und mit Parmesan und Basilikum garnieren. Ich trinke dazu übrigens am liebsten ein Glas Fidora Valpolicella Ripasso.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Mozzarella Meatball Spaghetti
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
meatball-spaghetti

Tomatensauce

800
g
Tomaten, aus der Dose
60
g
Butter
1
Zwiebel, groß
2
Knoblauchzehen
1
TL
Oregano
Salz & Pfeffer
Zucker, optional

Meatballs

300
g
Rinderfaschiertes
200
g
Salsiccia
50
g
Parmesan, frisch gerieben + mehr zum Garnieren
1
Knoblauchzehe, gepresst
2
EL
Petersilie, fein gehackt
1
Ei
60
g
Semmelbrösel
Salz & Pfeffer
1
Pkg
Mozzarella Minis (12 Stk pro Pkg)

Pasta

200
g
Spaghetti oder Fettuccine
Basilikum, zum Garnieren

für die Sauce

Für die Meatball-Spaghetti zuerst Tomaten, Butter, geviertelte Zwiebel, Oregano, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und alles aufkochen.

Danach zugedeckt etwa 30 Minuten leicht weiterköcheln, bis Zwiebel und Knoblauchzehe weich geworden sind.

Mozzarella-Bällchen dann abseihen und abtropfen lassen. Danach eventuell trocken tupfen.

für die Meatballs

Danach alle Zutaten mit Ausnahme der Mozzarella-Bällchen in einer Schüssel zu einer Masse verkneten.

Nun immer 1-2 EL aus der Masse nehmen und damit je ein Bällchen ummanteln, bis alles aufgebraucht ist.

Die Fleischbällchen nun in etwas Olivenöl anbraten. Das klappt auch gut mit der Fritteuse.

Pasta finalisieren

Die Sauce dann mit einem Stabmixer pürieren und am Ende mit Salz, Peffer und eventuell etwas Zucker abschmecken.

Danach werden die Nudeln in Salzwasser al dente gekocht und mit 2-3 Schöpfern Tomatensauce sowie einer Tasse Nudelwasser in einer Pfanne fertiggegart.

Zuletzt die Meatballs unterheben und mit Parmesan und Basilikum garnieren. Ich trinke dazu übrigens am liebsten ein Glas Fidora Valpolicella Ripasso.