Motion Cooking Logo

Bolognese

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Es ist soweit: mein Bolognese-Rezept schafft es endlich in die heiligen Motion Cooking-Hallen. Höchste Zeit, denn die berühmt-berüchtigte Bolognese hat es in sich! Fruchtige Tomaten, feinste Gewürze, erdiges Gemüse und saftiges Fleisch. So möchte man am liebsten jeden Tag essen.

Italien für Zuhause

„Nein, also Spaghetti Bolognese sind jetzt nicht so meins …“ – niemand, jemals. Kein Wunder, dieses aromatische Wohlfühlgericht macht nämlich nicht nur satt, sondern einfach glücklich. Der italienische Klassiker braucht eigentlich gar nicht so viele Zutaten. Dafür sollten diese aber im besten Falle von allerhöchster Qualität sein. Sonst braucht man eigentlich nur eines: viel Zeit. Und die sollte man sich unbedingt nehmen. Es lohnt sich!

Werbung: weinwelt.at

Zutaten

250
g
Pancetta, klein geschnitten
2
Selleriestangen
4
Karotten
2
Zwiebeln, gelb
Raps- oder Sonnenblumenöl
700
g
Rindfleisch, faschiert
400
g
Schweinefleisch, faschiert
500
ml
Rindsuppe
400
g
Passata
100
ml
Weißwein, trocken
100
ml
Vollmilch
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Für mein Bolognese-Rezept Pancetta zuerst klein schneiden. Dann Karotten und Zwiebeln schälen. Das Gemüse dann klein würfeln – auch den Sellerie.

Danach 6-7 EL Öl in einem großen Topf bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Dann Schweinefleisch und Rindfleisch darin rösten, bis es braune Stellen und die typischen Röstaromen bekommt.

Gegebenenfalls während des Röstens etwas Öl hinzugeben. Sollte zu viel Wasser austreten, dieses einfach abschöpfen. Das geröstete und abgeseihte Fleisch dann zur Seite stellen.

Nun Pancetta in einem großen Topf glasig dünsten.

Karotten, Sellerie und Zwiebeln hinzugeben, alles salzen und dann 5 Minuten dünsten.

Das geröstete Fleisch hinzugeben.

Mit Suppe, Weißwein und Passata aufgießen. Dann einmal aufkochen. Bei niedriger Temperatur mit schief aufgesetztem Deckel 2 Stunden leicht köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Die Milch währenddessen immer wieder schluckweise einrühren.

Am Ende noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Tagliatelle oder Pappardelle servieren und mit frisch geriebenem Parmesan und etwas Olivenöl verfeinern. Viel Spaß beim Ausprobieren meines Bolognese-Rezepts!

Weitere Rezepte

kuerbis-cheesecake

Kürbis Cheesecake

Diese Kruste und die luftige Creme, machen diesen Cheesecake zu was ganz besonderem 🙂

Chimichurri

Als erstes mal… Was ist überhaupt eine Chimichurri? Ich mach sie so oft, dass ich immer wieder vergesse, dass

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Bolognese

Zutaten

Ergibt

Portionen

250
g
Pancetta, klein geschnitten
2
Selleriestangen
4
Karotten
2
Zwiebeln, gelb
Raps- oder Sonnenblumenöl
700
g
Rindfleisch, faschiert
400
g
Schweinefleisch, faschiert
500
ml
Rindsuppe
400
g
Passata
100
ml
Weißwein, trocken
100
ml
Vollmilch
Salz & Pfeffer

Schritte

Für mein Bolognese-Rezept Pancetta zuerst klein schneiden. Dann Karotten und Zwiebeln schälen. Das Gemüse dann klein würfeln – auch den Sellerie.

Danach 6-7 EL Öl in einem großen Topf bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Dann Schweinefleisch und Rindfleisch darin rösten, bis es braune Stellen und die typischen Röstaromen bekommt.

Gegebenenfalls während des Röstens etwas Öl hinzugeben. Sollte zu viel Wasser austreten, dieses einfach abschöpfen. Das geröstete und abgeseihte Fleisch dann zur Seite stellen.

Nun Pancetta in einem großen Topf glasig dünsten.

Karotten, Sellerie und Zwiebeln hinzugeben, alles salzen und dann 5 Minuten dünsten.

Das geröstete Fleisch hinzugeben.

Mit Suppe, Weißwein und Passata aufgießen. Dann einmal aufkochen. Bei niedriger Temperatur mit schief aufgesetztem Deckel 2 Stunden leicht köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Die Milch währenddessen immer wieder schluckweise einrühren.

Am Ende noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Tagliatelle oder Pappardelle servieren und mit frisch geriebenem Parmesan und etwas Olivenöl verfeinern. Viel Spaß beim Ausprobieren meines Bolognese-Rezepts!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Bolognese
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 8Portion/en
bolognese-rezept

250
g
Pancetta, klein geschnitten
2
Selleriestangen
4
Karotten
2
Zwiebeln, gelb
Raps- oder Sonnenblumenöl
700
g
Rindfleisch, faschiert
400
g
Schweinefleisch, faschiert
500
ml
Rindsuppe
400
g
Passata
100
ml
Weißwein, trocken
100
ml
Vollmilch
Salz & Pfeffer

Für mein Bolognese-Rezept Pancetta zuerst klein schneiden. Dann Karotten und Zwiebeln schälen. Das Gemüse dann klein würfeln – auch den Sellerie.

Danach 6-7 EL Öl in einem großen Topf bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Dann Schweinefleisch und Rindfleisch darin rösten, bis es braune Stellen und die typischen Röstaromen bekommt.

Gegebenenfalls während des Röstens etwas Öl hinzugeben. Sollte zu viel Wasser austreten, dieses einfach abschöpfen. Das geröstete und abgeseihte Fleisch dann zur Seite stellen.

Nun Pancetta in einem großen Topf glasig dünsten.

Karotten, Sellerie und Zwiebeln hinzugeben, alles salzen und dann 5 Minuten dünsten.

Das geröstete Fleisch hinzugeben.

Mit Suppe, Weißwein und Passata aufgießen. Dann einmal aufkochen. Bei niedriger Temperatur mit schief aufgesetztem Deckel 2 Stunden leicht köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Die Milch währenddessen immer wieder schluckweise einrühren.

Am Ende noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Tagliatelle oder Pappardelle servieren und mit frisch geriebenem Parmesan und etwas Olivenöl verfeinern. Viel Spaß beim Ausprobieren meines Bolognese-Rezepts!