Motion Cooking Logo

Pilzragout

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

kg Ragu

Dieses aromatische Pilzragout aus frischen Pilzen ist ein absolutes Muss für alle begeisterten Schwammerl-Freunde. Ich persönlich liebe Pilze ja sehr – egal, welche Sorte – und als ich mit gut einem Kilogramm Schwammerl von der lieben Michaela von GutBehütet überrascht wurde, war die Freude verständlicherweise groß!

Sei kein Schwammerl: Pilzragout Veggie Style

Ich esse sehr gerne Fleisch, ein gutes Pilzragout kommt aber definitiv ohne aus. Also, sei auch du kein Schwammerl und offen für Neues! Das herzhafte Ragout enthält zudem mein selbst hergestelltes Pilzgarum. Dabei handelt es sich um eine Würzsauce aus frischen Shiitake-Pilzen und Koji. Absolut köstlich! Solltest du keines zu Hause haben, rate ich alternativ zu einer nicen Sojasauce. Das klappt ebenfalls sehr gut. So gut, dass ich dir rate, gleich eine größere Menge des schmackhaften Ragouts zuzubereiten und es portionsweise einzufrieren. Schadet nicht. Mhm.

Zutaten

1000
g
Pilze
Austernseitlinge z. B.
180
g
Karotten
100
g
Pastinaken
40
g
Stangensellerie
120
g
Lauch
60
g
Butterschmalz
2
EL
Tomatenmark
200
g
Weißwein, trocken
700
g
Tomaten, eingekocht
200
g
Gemüsesuppe
3
TL
Kampotpfeffer
Alternativ: schwarzer Pfeffer
2
TL
Chiliflocken
Empfehlung: Pul Biber oder korean. Chili
3
TL
Majoran
2
TL
Salz
60
g
Pilzgarum
Alternative: Sojasauce
2
TL
Misopaste, dunkel
40
g
brauner Zucker
20
g
Balsamico
3
Lorbeerblätter

Zubereitung

Schneide die Pilze zuerst in 2 bis 3 cm große Würfel.

Dann Karotten, Pastinaken, Sellerie und Lauch gegebenenfalls schälen, zuputzen und mit einem Gemüsehobel bzw. einer Reibe hacheln.

Nun das Butterschmalz in einem großen Topf bei mittlerer bis eher hoher Temperatur erhitzen.

Die Pilze dann auf 2 oder 3 Mal darin goldbraun rösten.

Achtung:

Lass dir Zeit und mach es gewissenhaft. Ständiges Rühren ist hier von essenzieller Bedeutung!

Danach aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Das übrige Gemüse im Topf 4-5 Minuten dünsten. Falls nötig, einfach etwas mehr Butterschmalz hinzufügen.

Danach die gerösteten Pilze und das Tomatenmark hinzugeben.
Gut verrühren und alles 2 bis 3 Minuten rösten. Temperatur um 1 Stufe erhöhen.

Dann mit Weißwein ablöschen, verrühren und danach alle übrigen Zutaten hinzufügen.

Alles verrühren und zugedeckt 15-25 Minuten leicht köcheln lassen.

Am Ende mit Salz abschmecken.

Passt hervorragend mit Spätzle, Pasta oder einfach frischem Gebäck servieren. Was bei klassischem Gulasch passt, schmeckt auch zu diesem Gericht vorzüglich!

Weitere Rezepte

bärlauch-gnocchi

Bärlauch Gnocchi

Es gibt Bärlauch-Gnocchi, denn der Frühling hat Einzug gehalten und mit ihm die wohl beliebtesten Wildkräuter der Welt. Ich

Rhabarber Erdbeer Kuchen

Gut… eigentlich sagt man bei uns ja Kuchen, aber nur bei „Pie“ denke ich an diese spezielle Form!
Eine

Banana Pudding

Banana Pudding

Obwohl ich kein „Sex and the City“ Fan bin, hat dieser Hype selbst mich irgendwann erreicht. Als Sarah Jessica

Pilzragout

Zutaten

1000
g
Pilze
Austernseitlinge z. B.
180
g
Karotten
100
g
Pastinaken
40
g
Stangensellerie
120
g
Lauch
60
g
Butterschmalz
2
EL
Tomatenmark
200
g
Weißwein, trocken
700
g
Tomaten, eingekocht
200
g
Gemüsesuppe
3
TL
Kampotpfeffer
Alternativ: schwarzer Pfeffer
2
TL
Chiliflocken
Empfehlung: Pul Biber oder korean. Chili
3
TL
Majoran
2
TL
Salz
60
g
Pilzgarum
Alternative: Sojasauce
2
TL
Misopaste, dunkel
40
g
brauner Zucker
20
g
Balsamico
3
Lorbeerblätter

Schritte

Schneide die Pilze zuerst in 2 bis 3 cm große Würfel.

Dann Karotten, Pastinaken, Sellerie und Lauch gegebenenfalls schälen, zuputzen und mit einem Gemüsehobel bzw. einer Reibe hacheln.

Nun das Butterschmalz in einem großen Topf bei mittlerer bis eher hoher Temperatur erhitzen.

Die Pilze dann auf 2 oder 3 Mal darin goldbraun rösten.

Achtung:

Lass dir Zeit und mach es gewissenhaft. Ständiges Rühren ist hier von essenzieller Bedeutung!

Danach aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Das übrige Gemüse im Topf 4-5 Minuten dünsten. Falls nötig, einfach etwas mehr Butterschmalz hinzufügen.

Danach die gerösteten Pilze und das Tomatenmark hinzugeben.
Gut verrühren und alles 2 bis 3 Minuten rösten. Temperatur um 1 Stufe erhöhen.

Dann mit Weißwein ablöschen, verrühren und danach alle übrigen Zutaten hinzufügen.

Alles verrühren und zugedeckt 15-25 Minuten leicht köcheln lassen.

Am Ende mit Salz abschmecken.

Passt hervorragend mit Spätzle, Pasta oder einfach frischem Gebäck servieren. Was bei klassischem Gulasch passt, schmeckt auch zu diesem Gericht vorzüglich!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Pilzragout
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Pilzragout

1000
g
Pilze
Austernseitlinge z. B.
180
g
Karotten
100
g
Pastinaken
40
g
Stangensellerie
120
g
Lauch
60
g
Butterschmalz
2
EL
Tomatenmark
200
g
Weißwein, trocken
700
g
Tomaten, eingekocht
200
g
Gemüsesuppe
3
TL
Kampotpfeffer
Alternativ: schwarzer Pfeffer
2
TL
Chiliflocken
Empfehlung: Pul Biber oder korean. Chili
3
TL
Majoran
2
TL
Salz
60
g
Pilzgarum
Alternative: Sojasauce
2
TL
Misopaste, dunkel
40
g
brauner Zucker
20
g
Balsamico
3
Lorbeerblätter

Schneide die Pilze zuerst in 2 bis 3 cm große Würfel.

Dann Karotten, Pastinaken, Sellerie und Lauch gegebenenfalls schälen, zuputzen und mit einem Gemüsehobel bzw. einer Reibe hacheln.

Nun das Butterschmalz in einem großen Topf bei mittlerer bis eher hoher Temperatur erhitzen.

Die Pilze dann auf 2 oder 3 Mal darin goldbraun rösten.

Achtung:

Lass dir Zeit und mach es gewissenhaft. Ständiges Rühren ist hier von essenzieller Bedeutung!

Danach aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Das übrige Gemüse im Topf 4-5 Minuten dünsten. Falls nötig, einfach etwas mehr Butterschmalz hinzufügen.

Danach die gerösteten Pilze und das Tomatenmark hinzugeben.
Gut verrühren und alles 2 bis 3 Minuten rösten. Temperatur um 1 Stufe erhöhen.

Dann mit Weißwein ablöschen, verrühren und danach alle übrigen Zutaten hinzufügen.

Alles verrühren und zugedeckt 15-25 Minuten leicht köcheln lassen.

Am Ende mit Salz abschmecken.

Passt hervorragend mit Spätzle, Pasta oder einfach frischem Gebäck servieren. Was bei klassischem Gulasch passt, schmeckt auch zu diesem Gericht vorzüglich!