Motion Cooking Logo

Pilzragout

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Dieses aromatische Pilzragout aus frischen Pilzen ist ein absolutes Muss für alle begeisterten Schwammerl-Freunde. Ich persönlich liebe Pilze ja sehr – egal, welche Sorte – und als ich mit gut einem Kilogramm Schwammerl von der lieben Michaela von GutBehütet überrascht wurde, war die Freude verständlicherweise groß!

Sei kein Schwammerl: Pilzragout Veggie Style

Ich esse sehr gerne Fleisch, ein gutes Pilzragout kommt aber definitiv ohne aus. Also, sei auch du kein Schwammerl und offen für Neues! Das herzhafte Ragout enthält zudem mein selbst hergestelltes Pilzgarum – den PüzPeda. Dabei handelt es sich um eine Würzsauce aus frischen Shiitake-Pilzen. Absolut köstlich! Solltest du keines zu Hause haben, rate ich alternativ zu einer guten Sojasauce. Das klappt ebenfalls sehr gut. So gut, dass ich dir rate, gleich eine größere Menge des schmackhaften Ragouts zuzubereiten und es portionsweise einzufrieren. Schadet nicht.

Zutaten

800
g
Pilze
Shiitake, Austernseitlinge z. B.
150
g
Karotten
150
g
Pastinaken
80
g
Stangensellerie
180
g
Lauch
Olivenöl, zum Braten
2
EL
Tomatenmark
300
g
Weißwein, trocken
700
g
Tomaten, eingekocht
200
g
Gemüsesuppe
3
TL
Pfeffer, schwarz
z.B. Kampot Pfeffer
2
TL
Chiliflocken
Empfehlung: Pul Biber oder korean. Chili
3
TL
Majoran
2
TL
Salz
3
EL
Balsamico
3
Lorbeerblätter
40
g
PüzPeda
40
g
brauner Zucker
2
TL
Misopaste, zum Abschmecken

Zubereitung

Schneide die Pilze zuerst in 1 bis 2 cm große Würfel.

Dann Karotten, Pastinaken, Sellerie und Lauch gegebenenfalls schälen, zuputzen und mit einem Gemüsehobel bzw. einer Reibe hacheln oder mit dem Messer fein würfeln.

Nun etwas Öl in einem großen Topf bei mittlerer bis eher hoher Temperatur erhitzen.

Die Pilze dann auf 2 oder 3 Mal darin goldbraun rösten.

Achtung:

Lass dir Zeit und mach es gewissenhaft. Ständiges Rühren ist hier von Bedeutung!
TIPP: Pilze brauchen recht viel Öl.

Danach aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Das übrige Gemüse gemeinsam mit dem Tomatenmark im Topf 4-5 Minuten dünsten. Falls nötig, einfach etwas mehr Öl hinzufügen.

Danach die gerösteten Pilze hinzugeben.
Gut verrühren und alles 2 bis 3 Minuten rösten. Temperatur um 1 Stufe erhöhen.

Dann mit Weißwein ablöschen, verrühren und danach alle übrigen Zutaten hinzufügen.

Alles verrühren und 25-40 Minuten leicht köcheln lassen.

Am Ende mit Miso, PüzPeda und gegebenenfalls Salz abschmecken.

Passt hervorragend mit Spätzle, Pasta oder einfach frischem Gebäck servieren. Was bei klassischem Gulasch passt, schmeckt auch zu diesem Gericht perfekt!

Weitere Rezepte

Fluffiges Ei im Glas

Fluffiges Ei im Glas

Ei im Glas erfreut sich im Social Web gerade einer unglaublichen Beliebtheit. Ehrlich gesagt, dachte ich mir dazu anfangs

Strawberry Bars Müsliriegel selber machen

Frisch gebackene Strawberry Bars

Bei Strawberry Bars handelt es sich um selbst gebackene Müsliriegel mit Erdbeeren und Chia-Samen. Köstlich, einfach und schnell hergestellt!

Reseteverwertung Mediterrane Tomaten Würzpaste

Mediterrane Tomaten Würzpaste

Resteverwertung war nie g’schmackiger: Meine Tomaten Würzpasta ist ein richtiger Küchen-Allrounder, den du nicht mehr missen möchtest. Nichts wegwerfen

Pilzragout

Zutaten

800
g
Pilze
Shiitake, Austernseitlinge z. B.
150
g
Karotten
150
g
Pastinaken
80
g
Stangensellerie
180
g
Lauch
Olivenöl, zum Braten
2
EL
Tomatenmark
300
g
Weißwein, trocken
700
g
Tomaten, eingekocht
200
g
Gemüsesuppe
3
TL
Pfeffer, schwarz
z.B. Kampot Pfeffer
2
TL
Chiliflocken
Empfehlung: Pul Biber oder korean. Chili
3
TL
Majoran
2
TL
Salz
3
EL
Balsamico
3
Lorbeerblätter
40
g
PüzPeda
40
g
brauner Zucker
2
TL
Misopaste, zum Abschmecken

Schritte

Schneide die Pilze zuerst in 1 bis 2 cm große Würfel.

Dann Karotten, Pastinaken, Sellerie und Lauch gegebenenfalls schälen, zuputzen und mit einem Gemüsehobel bzw. einer Reibe hacheln oder mit dem Messer fein würfeln.

Nun etwas Öl in einem großen Topf bei mittlerer bis eher hoher Temperatur erhitzen.

Die Pilze dann auf 2 oder 3 Mal darin goldbraun rösten.

Achtung:

Lass dir Zeit und mach es gewissenhaft. Ständiges Rühren ist hier von Bedeutung!
TIPP: Pilze brauchen recht viel Öl.

Danach aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Das übrige Gemüse gemeinsam mit dem Tomatenmark im Topf 4-5 Minuten dünsten. Falls nötig, einfach etwas mehr Öl hinzufügen.

Danach die gerösteten Pilze hinzugeben.
Gut verrühren und alles 2 bis 3 Minuten rösten. Temperatur um 1 Stufe erhöhen.

Dann mit Weißwein ablöschen, verrühren und danach alle übrigen Zutaten hinzufügen.

Alles verrühren und 25-40 Minuten leicht köcheln lassen.

Am Ende mit Miso, PüzPeda und gegebenenfalls Salz abschmecken.

Passt hervorragend mit Spätzle, Pasta oder einfach frischem Gebäck servieren. Was bei klassischem Gulasch passt, schmeckt auch zu diesem Gericht perfekt!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Pilzragout
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 8Portion/en
Pilzragout

800
g
Pilze
Shiitake, Austernseitlinge z. B.
150
g
Karotten
150
g
Pastinaken
80
g
Stangensellerie
180
g
Lauch
Olivenöl, zum Braten
2
EL
Tomatenmark
300
g
Weißwein, trocken
700
g
Tomaten, eingekocht
200
g
Gemüsesuppe
3
TL
Pfeffer, schwarz
z.B. Kampot Pfeffer
2
TL
Chiliflocken
Empfehlung: Pul Biber oder korean. Chili
3
TL
Majoran
2
TL
Salz
3
EL
Balsamico
3
Lorbeerblätter
40
g
PüzPeda
40
g
brauner Zucker
2
TL
Misopaste, zum Abschmecken

Schneide die Pilze zuerst in 1 bis 2 cm große Würfel.

Dann Karotten, Pastinaken, Sellerie und Lauch gegebenenfalls schälen, zuputzen und mit einem Gemüsehobel bzw. einer Reibe hacheln oder mit dem Messer fein würfeln.

Nun etwas Öl in einem großen Topf bei mittlerer bis eher hoher Temperatur erhitzen.

Die Pilze dann auf 2 oder 3 Mal darin goldbraun rösten.

Achtung:

Lass dir Zeit und mach es gewissenhaft. Ständiges Rühren ist hier von Bedeutung!
TIPP: Pilze brauchen recht viel Öl.

Danach aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

Das übrige Gemüse gemeinsam mit dem Tomatenmark im Topf 4-5 Minuten dünsten. Falls nötig, einfach etwas mehr Öl hinzufügen.

Danach die gerösteten Pilze hinzugeben.
Gut verrühren und alles 2 bis 3 Minuten rösten. Temperatur um 1 Stufe erhöhen.

Dann mit Weißwein ablöschen, verrühren und danach alle übrigen Zutaten hinzufügen.

Alles verrühren und 25-40 Minuten leicht köcheln lassen.

Am Ende mit Miso, PüzPeda und gegebenenfalls Salz abschmecken.

Passt hervorragend mit Spätzle, Pasta oder einfach frischem Gebäck servieren. Was bei klassischem Gulasch passt, schmeckt auch zu diesem Gericht perfekt!