Motion Cooking Logo

Pizzasauce

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Was macht eine grandiose Pizzasauce aus? Ganz einfach: richtig gute Zutaten! Und davon gar nicht mal so viele wie einem oft Glauben gemacht wird. Ich persönlich bevorzuge grundsätzlich neapolitanische Pizza. Dafür bereite ich eine puristische Pizzasauce aus Tomaten, Salz und etwas Oregano zu. Mehr braucht es auch gar nicht und Letzteres ist nicht einmal ein Muss.

Lass dich von ellenlangen Zutatenlisten nicht abschrecken, Pizzasauce selber machen ist keine Hexerei. Natürlich lässt sie sich mit der ein oder anderen Zutat verfeinern. Ich zum Beispiel verwende gerne etwas Oregano. Grundsätzlich brauchst du für die Pizzasauce aber, wie gesagt, nur zwei Hauptzutaten: Tomaten und Salz. Das war’s auch schon. Probier’s am besten einfach aus, du wirst erstaunt sein!

Zutaten

500
g
oder selbst eingelegte!
Salz
2
TL
Oregano

Zubereitung

Für die easy-peasy Tomatensauce, die Tomaten erstmal in eine Schüssel geben.

Sollte die Sauce, in der die Tomaten eingelegt sind, sehr flüssig sein, seihe sie vorher kurz ab.

Zerdrücke die ganzen Tomaten einfach ein wenig mit deinen Händen.

HINWEIS

Wer vor Handarbeit zurückschreckt, kann auch eine Küchenmaschine verwenden. In Italien würde man mich jetzt vermutlich verurteilen.
Mixe sie aber nur ganz kurz, dass die Kerne nicht mit durchgemixt werden.

Der Tomatensauce danach Salz und Oregano zugeben und alles verrühren.
Starte mal mit einem TL Salz und würze danach gegebenenfalls nach.

Sie darf kräftig gewürzt sein.

Beim Kauf von Tomaten aus der Dose rate ich dir persönlich ein paar zu testen.

Kauf dir am besten verschiedene Marken und probiere dich durch.

Die beste Lösung jedoch ist, Tomaten selbst einzulegen. Vollreife, heimische Tomaten – San Marzano wenn möglich – geben immer mehr Aroma her als Dosenware aus dem Supermarkt. Wie das geht, zeig ich euch in meinem Rezept.

Weitere Rezepte

Cheeseburger mal anders Cheeseburger Korean Style

Cheeseburger Korean Style

Cheeseburger mal anders zubereiten? Wie wär’s im Korean Style? Dachte ich mir auch! Höchste Zeit, zwei meiner kulinarischen Leidenschaften

Salat mit Beeren

Fruchtiger Salat mit Beeren

Mein bunter Salat mit Beeren ist nicht nur unglaublich fruchtig und aromatisch, er versorgt dich auch mühelos mit jeder

Gefüllte Aubergine mit Curry Rindfleisch

Gefüllte Curry Melanzani

Gefüllte Auberginen – oder wie man sie hier in Österreich nennt: „Melanzani“ – sind nicht umsonst eine allerorts beliebte,

Pizzasauce

Zutaten

500
g
oder selbst eingelegte!
Salz
2
TL
Oregano

Schritte

Für die easy-peasy Tomatensauce, die Tomaten erstmal in eine Schüssel geben.

Sollte die Sauce, in der die Tomaten eingelegt sind, sehr flüssig sein, seihe sie vorher kurz ab.

Zerdrücke die ganzen Tomaten einfach ein wenig mit deinen Händen.

HINWEIS

Wer vor Handarbeit zurückschreckt, kann auch eine Küchenmaschine verwenden. In Italien würde man mich jetzt vermutlich verurteilen.
Mixe sie aber nur ganz kurz, dass die Kerne nicht mit durchgemixt werden.

Der Tomatensauce danach Salz und Oregano zugeben und alles verrühren.
Starte mal mit einem TL Salz und würze danach gegebenenfalls nach.

Sie darf kräftig gewürzt sein.

Beim Kauf von Tomaten aus der Dose rate ich dir persönlich ein paar zu testen.

Kauf dir am besten verschiedene Marken und probiere dich durch.

Die beste Lösung jedoch ist, Tomaten selbst einzulegen. Vollreife, heimische Tomaten – San Marzano wenn möglich – geben immer mehr Aroma her als Dosenware aus dem Supermarkt. Wie das geht, zeig ich euch in meinem Rezept.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Pizzasauce
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 6Portion/en

500
g
oder selbst eingelegte!
Salz
2
TL
Oregano

Für die easy-peasy Tomatensauce, die Tomaten erstmal in eine Schüssel geben.

Sollte die Sauce, in der die Tomaten eingelegt sind, sehr flüssig sein, seihe sie vorher kurz ab.

Zerdrücke die ganzen Tomaten einfach ein wenig mit deinen Händen.

HINWEIS

Wer vor Handarbeit zurückschreckt, kann auch eine Küchenmaschine verwenden. In Italien würde man mich jetzt vermutlich verurteilen.
Mixe sie aber nur ganz kurz, dass die Kerne nicht mit durchgemixt werden.

Der Tomatensauce danach Salz und Oregano zugeben und alles verrühren.
Starte mal mit einem TL Salz und würze danach gegebenenfalls nach.

Sie darf kräftig gewürzt sein.

Beim Kauf von Tomaten aus der Dose rate ich dir persönlich ein paar zu testen.

Kauf dir am besten verschiedene Marken und probiere dich durch.

Die beste Lösung jedoch ist, Tomaten selbst einzulegen. Vollreife, heimische Tomaten – San Marzano wenn möglich – geben immer mehr Aroma her als Dosenware aus dem Supermarkt. Wie das geht, zeig ich euch in meinem Rezept.