Motion Cooking Logo

Spitzpaprika Shakshuka

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Mein Spitzpaprika-Shakshuka ist eine Abwandlung des Klassikers und schmeckt mindestens genauso gut wie dieser. Unbedingt empfehlenswert! Wer mich kennt, weiß, dass ich von Shakshuka sowieso nicht genug kriegen kann, vor allem in Kombination mit der wunderbar fruchtigen Süße von Spitzpaprika.

Spitzpaprika Shakshuka mit Feta

Mit den frischen Spitzpaprikas von LGV Gärtnergemüse und Seewinkler Sonnengemüse lässt sich dieses Gericht besonders gut zubereiten und sorgt in Kombination mit den versunkenen Eiern und jeder Menge Feta für kulinarische Glücksgefühle der besonderen Art. Besonders, wenn die Nacht ein bisschen zu lang gedauert hat. Unbedingt ausprobieren, es lohnt sich!

Werbung: LGV Gärtnergemüse und Seewinkler Sonnengemüse

Zutaten

Sauce

2
Stk
Spitzpaprika rot & orange
300
g
Tomaten, passiert oder gewürfelt
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
2
TL
Tomatenmark
3
getrocknete Tomaten
2
EL
Ketch me Up Spitzpaprika Ketchup
3
TL
Italian Stallion
2
Schuss
Rotwein
1
EL
Ahornsirup
2
TL
Hot Sauce, Tommys
Salz & Pfeffer
Olivenöl, zum Anbraten

Toppings / Einlagen

4
Eier
100
g
Feta
frisches Basilikum
frisches Weißbrot dazu reichen

Zubereitung

Die frischen Spitzpaprikas entkernen und gemeinsam mit den getrockneten Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln.

Die Spitzpaprikas gemeinsam mit dem anderen klein gewürfelten Gemüse 5-6 Minuten in einer Gusseisenpfanne dünsten.

Danach das Tomatenmark und den Italian Stallion hinzugeben, einrühren und 2 Minuten mitrösten.

Mit dem Rotwein ablöschen und gleich das Spitzpaprika-Ketchup zugeben.
Gieße jetzt die Tomaten, sowie Hot Sauce hinein und zerdrücke die ganzen Stücke mit deinem Kochlöffel.

Alles verrühren, eine Prise Salz und Pfeffer hinzugeben und bei mittlerer Temperatur 4-5 Minuten köcheln lassen.

Achtung:

Immer wieder umrühren. Die Sauce soll ein wenig eindicken.

Mit Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken.

Danach werden die Eier in die Spitzpaprika-Sauce geschlagen.

Mach 4-5 kleine Mulden mit dem Kochlöffel und lass die Eier vorsichtig hineingleiten.

Ich gebe jetzt meist einen Deckel drauf. So werden die Eier auch ein wenig von oben gegart.

Die Eier brauchen jetzt 3-4 Minuten. Behalte sie im Auge, damit sie oben, bzw. der Dotter nicht fest werden.

Berücksichtige auch, dass die Eier nach dem Herausnehmen noch etwas weitergaren.
Also lieber ein bisschen zu früh, als zu spät vom Herd ziehen.

Am Ende mit zerbröseltem Feta und fein gehacktem Basilikum garnieren

Am besten schmeckt Shakshuka übrigens direkt aus der Pfanne und mit frischem Weißbrot!

Weitere Rezepte

Heringsschmaus

Heringsschmaus

Heringsschmaus muss einfach sein! Zumindest einmal im Jahr. Wer die kleinen, sauer eingelegten Fische so gerne isst wie ich,

Sommerliche Zucchini-Pizza

Zucchini-Pizza mit Ricotta

Zucchini-Pizza klingt auf den ersten Blick vielleicht nicht spektakulär, ist aber gerade im Sommer eine wunderbare, vegetarische Pizza-Option. Sonnengereifte

Glücksschwein-Brötchen

Glücksschwein Brötchen

Flaumige Glücksschwein-Brötchen können so viel mehr als klassische Neujahrs-Glücksbringer, die man in der Regel sowieso recht bald verliert. Das

Spitzpaprika Shakshuka

Zutaten

Sauce

2
Stk
Spitzpaprika rot & orange
300
g
Tomaten, passiert oder gewürfelt
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
2
TL
Tomatenmark
3
getrocknete Tomaten
2
EL
Ketch me Up Spitzpaprika Ketchup
3
TL
Italian Stallion
2
Schuss
Rotwein
1
EL
Ahornsirup
2
TL
Hot Sauce, Tommys
Salz & Pfeffer
Olivenöl, zum Anbraten

Toppings / Einlagen

4
Eier
100
g
Feta
frisches Basilikum
frisches Weißbrot dazu reichen

Schritte

Die frischen Spitzpaprikas entkernen und gemeinsam mit den getrockneten Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln.

Die Spitzpaprikas gemeinsam mit dem anderen klein gewürfelten Gemüse 5-6 Minuten in einer Gusseisenpfanne dünsten.

Danach das Tomatenmark und den Italian Stallion hinzugeben, einrühren und 2 Minuten mitrösten.

Mit dem Rotwein ablöschen und gleich das Spitzpaprika-Ketchup zugeben.
Gieße jetzt die Tomaten, sowie Hot Sauce hinein und zerdrücke die ganzen Stücke mit deinem Kochlöffel.

Alles verrühren, eine Prise Salz und Pfeffer hinzugeben und bei mittlerer Temperatur 4-5 Minuten köcheln lassen.

Achtung:

Immer wieder umrühren. Die Sauce soll ein wenig eindicken.

Mit Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken.

Danach werden die Eier in die Spitzpaprika-Sauce geschlagen.

Mach 4-5 kleine Mulden mit dem Kochlöffel und lass die Eier vorsichtig hineingleiten.

Ich gebe jetzt meist einen Deckel drauf. So werden die Eier auch ein wenig von oben gegart.

Die Eier brauchen jetzt 3-4 Minuten. Behalte sie im Auge, damit sie oben, bzw. der Dotter nicht fest werden.

Berücksichtige auch, dass die Eier nach dem Herausnehmen noch etwas weitergaren.
Also lieber ein bisschen zu früh, als zu spät vom Herd ziehen.

Am Ende mit zerbröseltem Feta und fein gehacktem Basilikum garnieren

Am besten schmeckt Shakshuka übrigens direkt aus der Pfanne und mit frischem Weißbrot!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Spitzpaprika Shakshuka
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Spitzpaprika-Shakshuka

Sauce

2
Stk
Spitzpaprika rot & orange
300
g
Tomaten, passiert oder gewürfelt
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
2
TL
Tomatenmark
3
getrocknete Tomaten
2
EL
Ketch me Up Spitzpaprika Ketchup
3
TL
Italian Stallion
2
Schuss
Rotwein
1
EL
Ahornsirup
2
TL
Hot Sauce, Tommys
Salz & Pfeffer
Olivenöl, zum Anbraten

Toppings / Einlagen

4
Eier
100
g
Feta
frisches Basilikum
frisches Weißbrot dazu reichen

Die frischen Spitzpaprikas entkernen und gemeinsam mit den getrockneten Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln.

Die Spitzpaprikas gemeinsam mit dem anderen klein gewürfelten Gemüse 5-6 Minuten in einer Gusseisenpfanne dünsten.

Danach das Tomatenmark und den Italian Stallion hinzugeben, einrühren und 2 Minuten mitrösten.

Mit dem Rotwein ablöschen und gleich das Spitzpaprika-Ketchup zugeben.
Gieße jetzt die Tomaten, sowie Hot Sauce hinein und zerdrücke die ganzen Stücke mit deinem Kochlöffel.

Alles verrühren, eine Prise Salz und Pfeffer hinzugeben und bei mittlerer Temperatur 4-5 Minuten köcheln lassen.

Achtung:

Immer wieder umrühren. Die Sauce soll ein wenig eindicken.

Mit Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken.

Danach werden die Eier in die Spitzpaprika-Sauce geschlagen.

Mach 4-5 kleine Mulden mit dem Kochlöffel und lass die Eier vorsichtig hineingleiten.

Ich gebe jetzt meist einen Deckel drauf. So werden die Eier auch ein wenig von oben gegart.

Die Eier brauchen jetzt 3-4 Minuten. Behalte sie im Auge, damit sie oben, bzw. der Dotter nicht fest werden.

Berücksichtige auch, dass die Eier nach dem Herausnehmen noch etwas weitergaren.
Also lieber ein bisschen zu früh, als zu spät vom Herd ziehen.

Am Ende mit zerbröseltem Feta und fein gehacktem Basilikum garnieren

Am besten schmeckt Shakshuka übrigens direkt aus der Pfanne und mit frischem Weißbrot!