A Pizzateig – Grundrezept A: 3

Pizzateig – Grundrezept

Kategorien: , , ,
GerhardAutorGerhard
SchwierigkeitNeulingErgibt1 PortionGesamtzeit20 Mindavon aktiv5 Min
 900 g Typ 00 Mehl und etwas mehr zum Bemehlen der Oberfläche
  Stk Hefe, frisch
 30 g Salz
 600 ml Wasser

Was ist nun der perfekte Pizzateig... Über die Jahre hab ich viele Rezepte ausprobiert. Viele verschiedene Zutaten.
Dabei ist das größte Geheimnis für den Teig eigentlich nur Zeit & Hitze.

Ist das jetzt der perfekte Teig? Naja... was ist schon perfekt! Aber ich kann euch diesen Teig hier wärmstens ans Herz legen, denn es ist bis dato mein bester.

 

Zutaten

 900 g Typ 00 Mehl und etwas mehr zum Bemehlen der Oberfläche
  Stk Hefe, frisch
 30 g Salz
 600 ml Wasser

Schritte

1

Das Wasser in die Schüssel deiner Küchenmaschine geben.
Die Hefe zwischen deinen Fingern im Wasser einfach auflösen.

2

Jetzt kommt ca. 1/3 des Mehles hinein.
Verrühre die Zutaten und lass die Mischung an einem warmen Ort 20-30 Minuten gehen. Die Hefe soll sich aktivieren.

3

In die Küchenmaschine einspannen und das Salz hinzugeben.

Knethaken aufsetzen und zu kneten beginnen.
Das Mehl nach und nach hinzugeben.

Am Ende die Maschine 20 Minuten kneten lassen.

4

Den Teig nun in eine Schüssel oder eine Teigkiste geben und verschließen.
Diese kommt jetzt für 24h in den Kühlschrank.

5

Danach wird sie je nachdem was damit passieren soll, in mehrere Stücke zerteilt.
Forme sie zu einem Ball und gib sie in die Schale/Kiste/Bräter zurück.

Mit Folie oder Sonstigem verschließen und mindestens weitere 24h im Kühlschrank reifen lassen.

Ich habe diesen Schritt auch über mehrere Tage gemacht.
In Summe war das Längste 6 Tage.

Der Teig ist danach sehr elastisch und es lässt sich gut damit arbeiten.

6

Bevor du ihn in seine Form bringst, solltest du ihn bemehlen, da er sehr klebrig ist, und er dir sonst auf den Fingern kleben bleibt.

Falls du klassische Pizza damit machst, am besten auf Semolina in Form bringen und in deinem Pizzaofen mit entsprechendem Belag backen.

7

Hast du keinen Pizzaofen, solltest du dir wenigstens einen Pizzastein zulegen. Die sind günstig und mittlerweile schon überall zu kaufen.

Du siehst... Das Teigrezept ist nicht sonderlich kompliziert. Lediglich in Geduld muss man sich üben.. und einen Pizzaofen kaufen 🙂

Pizzateig – Grundrezept

1

Das Wasser in die Schüssel deiner Küchenmaschine geben.
Die Hefe zwischen deinen Fingern im Wasser einfach auflösen.

2

Jetzt kommt ca. 1/3 des Mehles hinein.
Verrühre die Zutaten und lass die Mischung an einem warmen Ort 20-30 Minuten gehen. Die Hefe soll sich aktivieren.

3

In die Küchenmaschine einspannen und das Salz hinzugeben.

Knethaken aufsetzen und zu kneten beginnen.
Das Mehl nach und nach hinzugeben.

Am Ende die Maschine 20 Minuten kneten lassen.

4

Den Teig nun in eine Schüssel oder eine Teigkiste geben und verschließen.
Diese kommt jetzt für 24h in den Kühlschrank.

5

Danach wird sie je nachdem was damit passieren soll, in mehrere Stücke zerteilt.
Forme sie zu einem Ball und gib sie in die Schale/Kiste/Bräter zurück.

Mit Folie oder Sonstigem verschließen und mindestens weitere 24h im Kühlschrank reifen lassen.

Ich habe diesen Schritt auch über mehrere Tage gemacht.
In Summe war das Längste 6 Tage.

Der Teig ist danach sehr elastisch und es lässt sich gut damit arbeiten.

6

Bevor du ihn in seine Form bringst, solltest du ihn bemehlen, da er sehr klebrig ist, und er dir sonst auf den Fingern kleben bleibt.

Falls du klassische Pizza damit machst, am besten auf Semolina in Form bringen und in deinem Pizzaofen mit entsprechendem Belag backen.

7

Hast du keinen Pizzaofen, solltest du dir wenigstens einen Pizzastein zulegen. Die sind günstig und mittlerweile schon überall zu kaufen.

Du siehst... Das Teigrezept ist nicht sonderlich kompliziert. Lediglich in Geduld muss man sich üben.. und einen Pizzaofen kaufen :)