Motion Cooking Logo

Smacked Cucumbers – geschlagener Gurkensalat

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Bei Smacked Cucumbers oder auch geschlagenem Gurkensalat handelt es sich um ein wunderbares Gericht für heiße Tage, das sich fabelhaft als leichte Beilage eignet. Aber auch solo macht dieser erfrischend-würzige Salat eine wunderbare Figur – nicht nur geschmacklich und auf dem Teller, wohlgemerkt. Hau also nicht nur drauf, sondern ruhig auch ordentlich rein!

Smacked Cucumbers: Hau drauf!

Das Entscheidende bei der Zubereitung ist das Schlagen der Gurken. Dadurch werden sie nämlich ordentlich angeknackt und Gewürze sowie Marinade dringen wesentlich besser ein. Am besten salzt man die Gurken vor dem Marinieren außerdem noch ordentlich ein, so lassen sie gut Wasser, können einfach ausgedrückt werden und der Geschmack wird noch intensiver.

Werbung – LGV Gärtnergemüse & Seewinkler Sonnengemüse

Zutaten

für die Gurken

2
Salatgurken
1
Knoblauchzehe
40
g
Weißweinessig
40
g
Olivenöl
2
TL
Ahornsirup
2
EL
Petersilie, frisch gehackt
2
EL
Minze, frisch gehackt
2
TL
Sesam

Rote Sumach Zwiebeln

1
Zwiebel, rot
0.5
Zitrone, Saft & Zesten
1
TL
Sumach
1
EL
Rotweinessig
1
Prise
Salz

Zubereitung

für die Zwiebeln

Schäle zuerst die rote Zwiebel und halbiere sie dem Strunk entlang.

Schneide sie dann in dünne Streifen und gib sie in eine kleine Schale.

Wasche die Zitrone heiß und reibe sie trocken.

Reibe dann die Hälfte der Zesten zu den Zwiebeln und presse den Saft einer halben Zitrone über diese Mischung.

Nun kommen Sumach, Rotweinessig und Salz hinzu.

Hebe alles unter und lass es mindestens 15 Minuten lang ziehen.

Schlagen wir ein paar Gurken!

Wasche die Gurke und schneide dann die Enden ab.

Halbiere sie der Länge nach und leg die Hälften mit der Schnittseite nach unten auf deine Arbeitsfläche.

Platziere dann die Seite deines Messers auf der Gurke und schlag mit der Hand vorsichtig drauf.

Hinweis:

Die Gurkenhälften sollen schön angeknackst bzw. etwas weich werden. Saft wird austreten und man sieht ein paar „angequetschte“ Stellen.

Kratze die Samen mit einem Löffel aus den Gurken, schneide sie in mundgerechte Stücke und gib sie in eine Schale.

Salze sie ein wenig und mische sie schön durch.

30 Minuten ziehen lassen.

Währenddessen hacke Petersilie und Minze fein.

Mische sie mit Olivenöl, Weißweinessig, Ahornsirup und einer gepressten Knoblauchzehe.

Ich mache das so: Einfach in ein verschlossenes Glas geben und fest schütteln.

Erhitze eine beschichtete Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze und toaste den Sesam für 2-3 Minuten bzw. bis er etwas Farbe bekommt und dir ein wunderbarer Duft in die Nase steigt. Das sind die Röstaromen – davon können wir gar nicht genug bekommen!

Sind die Gurken durchgezogen, seihe sie durch ein Sieb ab. Das ganze überschüssige Wasser soll raus.

Danach in eine Schüssel damit und mit der Marinade übergießen.
Einmal unterheben und auf einem Teller anrichten.

Mit den roten Sumach-Zwiebeln und geröstetem Sesam garnieren – fertig!

Weitere Rezepte

Belgische Waffeln

Belgische Waffeln selber machen ist gar nicht schwer und lohnt sich wirklich. Innen fluffig, außen schön crunchy und voller

French Toast Sticks

French Toast Sticks

French Toast Sticks sind die kleinen Geschwister von French Toast und ebenso köstlich wie ihr großer Bruder. Außen knusprig

Smacked Cucumbers – geschlagener Gurkensalat

Zutaten

für die Gurken

2
Salatgurken
1
Knoblauchzehe
40
g
Weißweinessig
40
g
Olivenöl
2
TL
Ahornsirup
2
EL
Petersilie, frisch gehackt
2
EL
Minze, frisch gehackt
2
TL
Sesam

Rote Sumach Zwiebeln

1
Zwiebel, rot
0.5
Zitrone, Saft & Zesten
1
TL
Sumach
1
EL
Rotweinessig
1
Prise
Salz

Schritte

für die Zwiebeln

Schäle zuerst die rote Zwiebel und halbiere sie dem Strunk entlang.

Schneide sie dann in dünne Streifen und gib sie in eine kleine Schale.

Wasche die Zitrone heiß und reibe sie trocken.

Reibe dann die Hälfte der Zesten zu den Zwiebeln und presse den Saft einer halben Zitrone über diese Mischung.

Nun kommen Sumach, Rotweinessig und Salz hinzu.

Hebe alles unter und lass es mindestens 15 Minuten lang ziehen.

Schlagen wir ein paar Gurken!

Wasche die Gurke und schneide dann die Enden ab.

Halbiere sie der Länge nach und leg die Hälften mit der Schnittseite nach unten auf deine Arbeitsfläche.

Platziere dann die Seite deines Messers auf der Gurke und schlag mit der Hand vorsichtig drauf.

Hinweis:

Die Gurkenhälften sollen schön angeknackst bzw. etwas weich werden. Saft wird austreten und man sieht ein paar „angequetschte“ Stellen.

Kratze die Samen mit einem Löffel aus den Gurken, schneide sie in mundgerechte Stücke und gib sie in eine Schale.

Salze sie ein wenig und mische sie schön durch.

30 Minuten ziehen lassen.

Währenddessen hacke Petersilie und Minze fein.

Mische sie mit Olivenöl, Weißweinessig, Ahornsirup und einer gepressten Knoblauchzehe.

Ich mache das so: Einfach in ein verschlossenes Glas geben und fest schütteln.

Erhitze eine beschichtete Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze und toaste den Sesam für 2-3 Minuten bzw. bis er etwas Farbe bekommt und dir ein wunderbarer Duft in die Nase steigt. Das sind die Röstaromen – davon können wir gar nicht genug bekommen!

Sind die Gurken durchgezogen, seihe sie durch ein Sieb ab. Das ganze überschüssige Wasser soll raus.

Danach in eine Schüssel damit und mit der Marinade übergießen.
Einmal unterheben und auf einem Teller anrichten.

Mit den roten Sumach-Zwiebeln und geröstetem Sesam garnieren – fertig!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Smacked Cucumbers – geschlagener Gurkensalat
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Smacked Cucumbers

für die Gurken

2
Salatgurken
1
Knoblauchzehe
40
g
Weißweinessig
40
g
Olivenöl
2
TL
Ahornsirup
2
EL
Petersilie, frisch gehackt
2
EL
Minze, frisch gehackt
2
TL
Sesam

Rote Sumach Zwiebeln

1
Zwiebel, rot
0.5
Zitrone, Saft & Zesten
1
TL
Sumach
1
EL
Rotweinessig
1
Prise
Salz

für die Zwiebeln

Schäle zuerst die rote Zwiebel und halbiere sie dem Strunk entlang.

Schneide sie dann in dünne Streifen und gib sie in eine kleine Schale.

Wasche die Zitrone heiß und reibe sie trocken.

Reibe dann die Hälfte der Zesten zu den Zwiebeln und presse den Saft einer halben Zitrone über diese Mischung.

Nun kommen Sumach, Rotweinessig und Salz hinzu.

Hebe alles unter und lass es mindestens 15 Minuten lang ziehen.

Schlagen wir ein paar Gurken!

Wasche die Gurke und schneide dann die Enden ab.

Halbiere sie der Länge nach und leg die Hälften mit der Schnittseite nach unten auf deine Arbeitsfläche.

Platziere dann die Seite deines Messers auf der Gurke und schlag mit der Hand vorsichtig drauf.

Hinweis:

Die Gurkenhälften sollen schön angeknackst bzw. etwas weich werden. Saft wird austreten und man sieht ein paar „angequetschte“ Stellen.

Kratze die Samen mit einem Löffel aus den Gurken, schneide sie in mundgerechte Stücke und gib sie in eine Schale.

Salze sie ein wenig und mische sie schön durch.

30 Minuten ziehen lassen.

Währenddessen hacke Petersilie und Minze fein.

Mische sie mit Olivenöl, Weißweinessig, Ahornsirup und einer gepressten Knoblauchzehe.

Ich mache das so: Einfach in ein verschlossenes Glas geben und fest schütteln.

Erhitze eine beschichtete Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze und toaste den Sesam für 2-3 Minuten bzw. bis er etwas Farbe bekommt und dir ein wunderbarer Duft in die Nase steigt. Das sind die Röstaromen – davon können wir gar nicht genug bekommen!

Sind die Gurken durchgezogen, seihe sie durch ein Sieb ab. Das ganze überschüssige Wasser soll raus.

Danach in eine Schüssel damit und mit der Marinade übergießen.
Einmal unterheben und auf einem Teller anrichten.

Mit den roten Sumach-Zwiebeln und geröstetem Sesam garnieren – fertig!