Motion Cooking Logo

Pasta mit Nduja und Ricotta

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Wer Nduja noch nicht kennt, sollte sie schnellstens probieren. Die pikante kalabrische Wurst ist nämlich wirklich einzigartig. Es handelt sich dabei um eine Art streichfähige Salami mit viel Paprika und Chili, was sie recht würzig und etwas scharf macht.

Nduja-Liebe

Nduja lässt sich in der Pfanne braten, für Saucen verwenden oder für deine Bolognese verwenden. Sie sorgt für jede Menge Pfiff, verleiht unterschiedlichsten Gerichten einen ganz speziellen Touch und schmeckt mir vor allem in Kombination mit meiner gerösteten Passata richtig gut. Ob mit Nudeln oder in der Lasagne – du wirst sie ebenfalls nicht mehr missen wollen. Schwöre!

Zutaten

für die Sauce

200
g
Nduja
1
Zwiebel, rot
1
Knoblauchzehe
100
ml
Weißwein, trocken
5
Stk
Tomaten, getrocknet
3
EL
Ahornsirup
2
EL
Pilz Garum
Alternativ: Sojasauce
0.5
Zitrone, nur der Saft
2
EL
Balsamico

für die Pasta

380
g
Tagliolini
Ricotta, zum Toppen

Zubereitung

für die Sauce

Erhitze zuerst eine Pfanne auf mittlere bis hohe Temperatur.

Gib dann die Nduja hinein und zerdrücke bzw. zerteile sie mithilfe deines Kochlöffels.
Röste sie danach 5-6 Minuten bzw. bis sie dunkelrot wird und komplett auseinandergefallen ist.

Hinweis:

Die Nduja lässt sich anfangs schwer zerteilen, aber keine Sorge, während des Röstens fällt sie schön auseinander.

Schneide währenddessen die Zwiebel in kleine Würfel und gib diese in die Pfanne.

Die nun komplett auseinandergefallene Nduja verfügt über ausreichend Fett, du musst also keines extra hinzufügen.

Danach den Knoblauch hineinpressen und alles verrühren.

Nun 4-5 Minuten rösten.

Dann mit dem Weißwein ablöschen und aufkochen lassen.

Danach kommen Passata, Ahornsirup, Garum, Zitronensaft und Balsamico hinzu. 5-8 Minuten leicht köcheln lassen bzw. bis die Sauce dick geworden ist.

Am Ende gegebenenfalls mit etwas Salz und Ahornsirup abschmecken.

für die Pasta

Koche die Pasta nun in gut gesalzenem Wasser nach Verpackungsanleitung.

Hinweis:

Die Pasta muss al dente sein. Wenn auf der Verpackung 10 Minuten angegeben sind, mach also ruhig 9 daraus.
Die Pasta wird dann in der Sauce fertig gegart.

Gib nun pro Portion einen Suppenschöpfer von der Sauce in eine große Pfanne und füge dann 1 bis 2 Espressotassen Nudelwasser hinzu.

Die Nudeln nun aus dem Wasser seihen und dann direkt in die Sauce geben.

Bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen und zuletzt alles gut durchschwenken bzw. mit einer Silikonzange oder einem Kochlöffel alles unterheben.

Sobald die Sauce schön an den Nudeln haftet, kannst du die Pasta auch schon auf Tellern anrichten.

Ricotta darüber verteilen und eventuell mit Basilikum garnieren.

Weitere Rezepte

Kürbis-Pizza

Kürbis Pizza

Kürbis Pizza ist nicht umsonst eines meiner allerliebsten Wohlfühlgerichte im Herbst Genauso bunt wie die Jahreszeit selbst überzeugt sie

Beef Jerky Trockenfleisch selber machen

Beef Jerky

Beef Jerky ist nicht nur umwerfend köstlich sondern auch ein proteinreicher Snack Ersatz für Chips 038 Co Dabei ist

Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe ist nicht umsonst ein absoluter Klassiker der es bei uns gerade im Herbst nicht unbedingt selten auf den

Pasta mit Nduja und Ricotta

Zutaten

für die Sauce

200
g
Nduja
1
Zwiebel, rot
1
Knoblauchzehe
100
ml
Weißwein, trocken
5
Stk
Tomaten, getrocknet
3
EL
Ahornsirup
2
EL
Pilz Garum
Alternativ: Sojasauce
0.5
Zitrone, nur der Saft
2
EL
Balsamico

für die Pasta

380
g
Tagliolini
Ricotta, zum Toppen

Schritte

für die Sauce

Erhitze zuerst eine Pfanne auf mittlere bis hohe Temperatur.

Gib dann die Nduja hinein und zerdrücke bzw. zerteile sie mithilfe deines Kochlöffels.
Röste sie danach 5-6 Minuten bzw. bis sie dunkelrot wird und komplett auseinandergefallen ist.

Hinweis:

Die Nduja lässt sich anfangs schwer zerteilen, aber keine Sorge, während des Röstens fällt sie schön auseinander.

Schneide währenddessen die Zwiebel in kleine Würfel und gib diese in die Pfanne.

Die nun komplett auseinandergefallene Nduja verfügt über ausreichend Fett, du musst also keines extra hinzufügen.

Danach den Knoblauch hineinpressen und alles verrühren.

Nun 4-5 Minuten rösten.

Dann mit dem Weißwein ablöschen und aufkochen lassen.

Danach kommen Passata, Ahornsirup, Garum, Zitronensaft und Balsamico hinzu. 5-8 Minuten leicht köcheln lassen bzw. bis die Sauce dick geworden ist.

Am Ende gegebenenfalls mit etwas Salz und Ahornsirup abschmecken.

für die Pasta

Koche die Pasta nun in gut gesalzenem Wasser nach Verpackungsanleitung.

Hinweis:

Die Pasta muss al dente sein. Wenn auf der Verpackung 10 Minuten angegeben sind, mach also ruhig 9 daraus.
Die Pasta wird dann in der Sauce fertig gegart.

Gib nun pro Portion einen Suppenschöpfer von der Sauce in eine große Pfanne und füge dann 1 bis 2 Espressotassen Nudelwasser hinzu.

Die Nudeln nun aus dem Wasser seihen und dann direkt in die Sauce geben.

Bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen und zuletzt alles gut durchschwenken bzw. mit einer Silikonzange oder einem Kochlöffel alles unterheben.

Sobald die Sauce schön an den Nudeln haftet, kannst du die Pasta auch schon auf Tellern anrichten.

Ricotta darüber verteilen und eventuell mit Basilikum garnieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Pasta mit Nduja und Ricotta
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Nduja und Ricotta Pasta

für die Sauce

200
g
Nduja
1
Zwiebel, rot
1
Knoblauchzehe
100
ml
Weißwein, trocken
5
Stk
Tomaten, getrocknet
3
EL
Ahornsirup
2
EL
Pilz Garum
Alternativ: Sojasauce
0.5
Zitrone, nur der Saft
2
EL
Balsamico

für die Pasta

380
g
Tagliolini
Ricotta, zum Toppen

für die Sauce

Erhitze zuerst eine Pfanne auf mittlere bis hohe Temperatur.

Gib dann die Nduja hinein und zerdrücke bzw. zerteile sie mithilfe deines Kochlöffels.
Röste sie danach 5-6 Minuten bzw. bis sie dunkelrot wird und komplett auseinandergefallen ist.

Hinweis:

Die Nduja lässt sich anfangs schwer zerteilen, aber keine Sorge, während des Röstens fällt sie schön auseinander.

Schneide währenddessen die Zwiebel in kleine Würfel und gib diese in die Pfanne.

Die nun komplett auseinandergefallene Nduja verfügt über ausreichend Fett, du musst also keines extra hinzufügen.

Danach den Knoblauch hineinpressen und alles verrühren.

Nun 4-5 Minuten rösten.

Dann mit dem Weißwein ablöschen und aufkochen lassen.

Danach kommen Passata, Ahornsirup, Garum, Zitronensaft und Balsamico hinzu. 5-8 Minuten leicht köcheln lassen bzw. bis die Sauce dick geworden ist.

Am Ende gegebenenfalls mit etwas Salz und Ahornsirup abschmecken.

für die Pasta

Koche die Pasta nun in gut gesalzenem Wasser nach Verpackungsanleitung.

Hinweis:

Die Pasta muss al dente sein. Wenn auf der Verpackung 10 Minuten angegeben sind, mach also ruhig 9 daraus.
Die Pasta wird dann in der Sauce fertig gegart.

Gib nun pro Portion einen Suppenschöpfer von der Sauce in eine große Pfanne und füge dann 1 bis 2 Espressotassen Nudelwasser hinzu.

Die Nudeln nun aus dem Wasser seihen und dann direkt in die Sauce geben.

Bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen und zuletzt alles gut durchschwenken bzw. mit einer Silikonzange oder einem Kochlöffel alles unterheben.

Sobald die Sauce schön an den Nudeln haftet, kannst du die Pasta auch schon auf Tellern anrichten.

Ricotta darüber verteilen und eventuell mit Basilikum garnieren.