Wiener Schnitzel mit Erdäpfelsalat

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Es gibt Gerichte, die verbinde ich immer mit meiner Kindheit.
So ist es, wie könnte es anders sein, auch beim klassischen Wiener Schnitzel.
Bei mir zu Hause wurde das Schnitzel immer mit selbst gemachtem Erdäpfelsalat serviert.
Ich zeige dir, wie du das Traditionsgericht bis zur Perfektion goldbraun backst.

Zutaten

für die Schnitzel

600
g
Kalbsschnitzel
Salz, zum Würzen
etwas Wasser, zum Bepinseln
200
g
Semmelbrösel
100
g
Weizenmehl, griffig
2
Eier
1
Schuss
Schlagobers
Rapsöl & Butterschmalz, 50:50

Erdäpfelsalat

500
g
Erdäpfel, festkochend
1
Zwiebel, rot
150
ml
Rindsuppe
80
ml
Essig
50
ml
Rapsöl
1
Prise
Zucker
2
TL
Salz
Pfeffer, zum Abschmecken

Zubereitung

für den Erdäpfelsalat...

… werden die Erdäpfel in Wasser 15-20 Minuten gekocht.
Achte darauf, dass die Erdäpfel nicht zu weich werden. Prüfe das nach 10 Minuten Kochzeit regelmäßig.

Seihe sie ab und stell sie zur Seite, damit sie etwas abkühlen können.
So, dass man sie anfassen kann, ohne sich die Finger zu verbrennen.

Die roten Zwiebeln schälen und fein würfeln.

Gib nun für die Marinade, die Suppe, Essig, Zucker, Öl, Salz & Zwiebelwürfel in einen Topf und erwärme alle Zutaten etwas bis der Zucker und das Salz aufgelöst sind.

Danach werden die Erdäpfel geschält und direkt in 5mm dicken Scheiben die Marinade geschnitten.

Rühre die Mischung nun vorsichtig durch, bis der Salat leicht cremig wird.
Am Ende mit Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

zum Schnitzel!

Portioniere dein Schnitzelfleisch.
Schneide es dazu in 1cm dicke Scheiben.

Dein Fleischer macht das auch vorab ganz bestimmt für dich!

Das Schnitzel mit Frischhaltefolie bedecken und mit einem Fleischhammer – flache Seite – sanft & gleichmäßig auf 3-5mm Dicke plätten.

Fleisch von beiden Seiten leicht salzen.

Mehl, Brösel und Ei in jeweils einen flachen Teller oder Ähnlichem verteilen.

Die Eier mit einem Schuss Schlagobers in den Teller geben & mit einer Gabel aufschlagen.

jetzt geht's ans Panieren

Bevor es los geht, besprühe das Schnitzelfleisch beidseitig mit Wasser.
Wenn du keine Sprühflasche hast, bepinsle sie einfach.

Diesen Trick hab ich bei Kitchen Impossible gesehen – Christian Winkler vom Auwirt hat diesen Trick erwähnt!

Erhitze das Öl und das Butterschmalz in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Temperatur.

Das Öl soll nicht zu heiß sein. Wenn du einen Holzlöffel reinhältst sollen Bläschen aufsteigen.
Wer es ganz genau nehmen will, nimmt ein Küchenthermometer und prüft auf 160°C.

Heize deinen Backofen auf 60°C Ober- Unterhitze vor.

Das Fleisch im griffigen Mehl wenden.
Mach das 1-2 Mal, so, dass das Schnitzel rundherum mit Mehl bedeckt ist.

Mit Händen andrücken ist nicht nötig – nur wenden reicht!

Danach durch die Eimischung ziehen und gleich weiter in die Semmebrösel.

Dort heißt es ebenfalls – nicht andrücken! Nur vorsichtig darin wenden und gleich weiter vorsichtig in die Pfanne gleiten lassen.

Lass nun die Pfanne ständig kreisen! Ganze Zeit! Für 3-4 Minuten bzw. bis das Schnitzel goldbraun ist.

So wird es rundherum gleichmäßig gebacken und bekommt die schönen Bläschen – es „souffliert“!

Schnitzel mit einem Zitronenschnitz & Petersilie garnieren und mit dem Erdäpfelsalat anrichten.

Moizeit!

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Wiener Schnitzel mit Erdäpfelsalat

Zutaten

für die Schnitzel

600
g
Kalbsschnitzel
Salz, zum Würzen
etwas Wasser, zum Bepinseln
200
g
Semmelbrösel
100
g
Weizenmehl, griffig
2
Eier
1
Schuss
Schlagobers
Rapsöl & Butterschmalz, 50:50

Erdäpfelsalat

500
g
Erdäpfel, festkochend
1
Zwiebel, rot
150
ml
Rindsuppe
80
ml
Essig
50
ml
Rapsöl
1
Prise
Zucker
2
TL
Salz
Pfeffer, zum Abschmecken

Schritte

für den Erdäpfelsalat...

… werden die Erdäpfel in Wasser 15-20 Minuten gekocht.
Achte darauf, dass die Erdäpfel nicht zu weich werden. Prüfe das nach 10 Minuten Kochzeit regelmäßig.

Seihe sie ab und stell sie zur Seite, damit sie etwas abkühlen können.
So, dass man sie anfassen kann, ohne sich die Finger zu verbrennen.

Die roten Zwiebeln schälen und fein würfeln.

Gib nun für die Marinade, die Suppe, Essig, Zucker, Öl, Salz & Zwiebelwürfel in einen Topf und erwärme alle Zutaten etwas bis der Zucker und das Salz aufgelöst sind.

Danach werden die Erdäpfel geschält und direkt in 5mm dicken Scheiben die Marinade geschnitten.

Rühre die Mischung nun vorsichtig durch, bis der Salat leicht cremig wird.
Am Ende mit Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

zum Schnitzel!

Portioniere dein Schnitzelfleisch.
Schneide es dazu in 1cm dicke Scheiben.

Dein Fleischer macht das auch vorab ganz bestimmt für dich!

Das Schnitzel mit Frischhaltefolie bedecken und mit einem Fleischhammer – flache Seite – sanft & gleichmäßig auf 3-5mm Dicke plätten.

Fleisch von beiden Seiten leicht salzen.

Mehl, Brösel und Ei in jeweils einen flachen Teller oder Ähnlichem verteilen.

Die Eier mit einem Schuss Schlagobers in den Teller geben & mit einer Gabel aufschlagen.

jetzt geht's ans Panieren

Bevor es los geht, besprühe das Schnitzelfleisch beidseitig mit Wasser.
Wenn du keine Sprühflasche hast, bepinsle sie einfach.

Diesen Trick hab ich bei Kitchen Impossible gesehen – Christian Winkler vom Auwirt hat diesen Trick erwähnt!

Erhitze das Öl und das Butterschmalz in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Temperatur.

Das Öl soll nicht zu heiß sein. Wenn du einen Holzlöffel reinhältst sollen Bläschen aufsteigen.
Wer es ganz genau nehmen will, nimmt ein Küchenthermometer und prüft auf 160°C.

Heize deinen Backofen auf 60°C Ober- Unterhitze vor.

Das Fleisch im griffigen Mehl wenden.
Mach das 1-2 Mal, so, dass das Schnitzel rundherum mit Mehl bedeckt ist.

Mit Händen andrücken ist nicht nötig – nur wenden reicht!

Danach durch die Eimischung ziehen und gleich weiter in die Semmebrösel.

Dort heißt es ebenfalls – nicht andrücken! Nur vorsichtig darin wenden und gleich weiter vorsichtig in die Pfanne gleiten lassen.

Lass nun die Pfanne ständig kreisen! Ganze Zeit! Für 3-4 Minuten bzw. bis das Schnitzel goldbraun ist.

So wird es rundherum gleichmäßig gebacken und bekommt die schönen Bläschen – es „souffliert“!

Schnitzel mit einem Zitronenschnitz & Petersilie garnieren und mit dem Erdäpfelsalat anrichten.

Moizeit!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Wiener Schnitzel mit Erdäpfelsalat
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en

für die Schnitzel

600
g
Kalbsschnitzel
Salz, zum Würzen
etwas Wasser, zum Bepinseln
200
g
Semmelbrösel
100
g
Weizenmehl, griffig
2
Eier
1
Schuss
Schlagobers
Rapsöl & Butterschmalz, 50:50

Erdäpfelsalat

500
g
Erdäpfel, festkochend
1
Zwiebel, rot
150
ml
Rindsuppe
80
ml
Essig
50
ml
Rapsöl
1
Prise
Zucker
2
TL
Salz
Pfeffer, zum Abschmecken

für den Erdäpfelsalat...

… werden die Erdäpfel in Wasser 15-20 Minuten gekocht.
Achte darauf, dass die Erdäpfel nicht zu weich werden. Prüfe das nach 10 Minuten Kochzeit regelmäßig.

Seihe sie ab und stell sie zur Seite, damit sie etwas abkühlen können.
So, dass man sie anfassen kann, ohne sich die Finger zu verbrennen.

Die roten Zwiebeln schälen und fein würfeln.

Gib nun für die Marinade, die Suppe, Essig, Zucker, Öl, Salz & Zwiebelwürfel in einen Topf und erwärme alle Zutaten etwas bis der Zucker und das Salz aufgelöst sind.

Danach werden die Erdäpfel geschält und direkt in 5mm dicken Scheiben die Marinade geschnitten.

Rühre die Mischung nun vorsichtig durch, bis der Salat leicht cremig wird.
Am Ende mit Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

zum Schnitzel!

Portioniere dein Schnitzelfleisch.
Schneide es dazu in 1cm dicke Scheiben.

Dein Fleischer macht das auch vorab ganz bestimmt für dich!

Das Schnitzel mit Frischhaltefolie bedecken und mit einem Fleischhammer – flache Seite – sanft & gleichmäßig auf 3-5mm Dicke plätten.

Fleisch von beiden Seiten leicht salzen.

Mehl, Brösel und Ei in jeweils einen flachen Teller oder Ähnlichem verteilen.

Die Eier mit einem Schuss Schlagobers in den Teller geben & mit einer Gabel aufschlagen.

jetzt geht's ans Panieren

Bevor es los geht, besprühe das Schnitzelfleisch beidseitig mit Wasser.
Wenn du keine Sprühflasche hast, bepinsle sie einfach.

Diesen Trick hab ich bei Kitchen Impossible gesehen – Christian Winkler vom Auwirt hat diesen Trick erwähnt!

Erhitze das Öl und das Butterschmalz in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Temperatur.

Das Öl soll nicht zu heiß sein. Wenn du einen Holzlöffel reinhältst sollen Bläschen aufsteigen.
Wer es ganz genau nehmen will, nimmt ein Küchenthermometer und prüft auf 160°C.

Heize deinen Backofen auf 60°C Ober- Unterhitze vor.

Das Fleisch im griffigen Mehl wenden.
Mach das 1-2 Mal, so, dass das Schnitzel rundherum mit Mehl bedeckt ist.

Mit Händen andrücken ist nicht nötig – nur wenden reicht!

Danach durch die Eimischung ziehen und gleich weiter in die Semmebrösel.

Dort heißt es ebenfalls – nicht andrücken! Nur vorsichtig darin wenden und gleich weiter vorsichtig in die Pfanne gleiten lassen.

Lass nun die Pfanne ständig kreisen! Ganze Zeit! Für 3-4 Minuten bzw. bis das Schnitzel goldbraun ist.

So wird es rundherum gleichmäßig gebacken und bekommt die schönen Bläschen – es „souffliert“!

Schnitzel mit einem Zitronenschnitz & Petersilie garnieren und mit dem Erdäpfelsalat anrichten.

Moizeit!