Motion Cooking Logo

Strauben

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Strauben

Strauben: Eine der ersten Speisen, die ich nach meinem Umzug in die Steiermark probiert habe. Beim ersten Biss in diesen fluffigen Dessert-Traum wusste ich, dass ich diese Köstlichkeit längst kenne! Nur der Begriff dafür war mir völlig unbekannt.

Strauben: Gebackene Mäuse der Steiermark

Bei uns zu Hause gibt es Strauben seit ich denken kann, man nennt sie lediglich „Gebackene Mäuse“. Ein Begriff, der mich sofort in die sorgenfreien Tage meiner Kindheit zurückversetzt. Aber egal ob Strauben oder gebackene Mäuse – mit Staubzucker ein wahrer Hochgenuss, vor allem in Kombination mit saisonalem Kompott oder Fruchtsauce!

Werbung – Spar Mahlzeit!

Zutaten

für den Teig

400
g
Weizenmehl
0.5
TL
Salz
60
g
Zucker
1
Pkg
Trockengerm
1
Zitrone, nur die Zesten
120
g
Milch
30
g
Rum
2
Eier
30
g
Butter, weich
Öl, zum Frittieren

zum Anrichten

Staubzucker

Zubereitung

Vermenge Mehl, Salz, Zucker, Zitronenzesten und Trockengerm in der Schüssel deiner Küchenmaschine.

Spann die Schüssel nun ein und schalte die Küchenmaschine auf niedriger Stufe ein.

Gieße nun zuerst die Milch und den Rum hinein.
Dem folgen nacheinander die beiden Eier.

Zuletzt die Butter hinzugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

Die Schüssel zudecken und 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche stürzen, kurz durchkneten und zu einem 1 cm dicken Rechteck ausrollen.

In kleine Rechtecke schneiden und in der Mitte jedes Rechtecks der Länge nach zweimal einschneiden. Dabei oben und unten ca. 2 cm Platz zum Rand lassen.

Zudecken und 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Fritteuse oder einen Topf mit Pflanzenöl (plus Deckel) vorbereiten.

Das Öl auf 170 °C aufheizen.

Die Strauben vorsichtig in das Öl gleiten lassen und 3-4 Minuten pro Seite goldbraun backen. Den Deckel dabei nicht entfernen!

Die Strauben auf einem Gitter abkühlen lassen und danach mit Staubzucker bestreuen.

Weitere Rezepte

süßkartoffel-gnocchi selber machen

Süßkartoffel Gnocchi

Süßkartoffel-Gnocchi schmecken einfach fantastisch, sind gar nicht schwer herzustellen und eine willkommene Abwechslung im Pasta-Game! Einmal probiert, wirst du

Gnocchi mit Eierschwammerlsauce

Eine der schönsten Zeiten des Jahres: Die Pilzsaison! Gottseidank habe ich sehr fleißige Schwammerl-Enthusiasten in der Familie, weshalb ich

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Strauben

Zutaten

Ergibt

Strauben

für den Teig

400
g
Weizenmehl
0.5
TL
Salz
60
g
Zucker
1
Pkg
Trockengerm
1
Zitrone, nur die Zesten
120
g
Milch
30
g
Rum
2
Eier
30
g
Butter, weich
Öl, zum Frittieren

zum Anrichten

Staubzucker

Schritte

Vermenge Mehl, Salz, Zucker, Zitronenzesten und Trockengerm in der Schüssel deiner Küchenmaschine.

Spann die Schüssel nun ein und schalte die Küchenmaschine auf niedriger Stufe ein.

Gieße nun zuerst die Milch und den Rum hinein.
Dem folgen nacheinander die beiden Eier.

Zuletzt die Butter hinzugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

Die Schüssel zudecken und 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche stürzen, kurz durchkneten und zu einem 1 cm dicken Rechteck ausrollen.

In kleine Rechtecke schneiden und in der Mitte jedes Rechtecks der Länge nach zweimal einschneiden. Dabei oben und unten ca. 2 cm Platz zum Rand lassen.

Zudecken und 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Fritteuse oder einen Topf mit Pflanzenöl (plus Deckel) vorbereiten.

Das Öl auf 170 °C aufheizen.

Die Strauben vorsichtig in das Öl gleiten lassen und 3-4 Minuten pro Seite goldbraun backen. Den Deckel dabei nicht entfernen!

Die Strauben auf einem Gitter abkühlen lassen und danach mit Staubzucker bestreuen.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Strauben
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 8Portion/en
Strauben

für den Teig

400
g
Weizenmehl
0.5
TL
Salz
60
g
Zucker
1
Pkg
Trockengerm
1
Zitrone, nur die Zesten
120
g
Milch
30
g
Rum
2
Eier
30
g
Butter, weich
Öl, zum Frittieren

zum Anrichten

Staubzucker

Vermenge Mehl, Salz, Zucker, Zitronenzesten und Trockengerm in der Schüssel deiner Küchenmaschine.

Spann die Schüssel nun ein und schalte die Küchenmaschine auf niedriger Stufe ein.

Gieße nun zuerst die Milch und den Rum hinein.
Dem folgen nacheinander die beiden Eier.

Zuletzt die Butter hinzugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.

Die Schüssel zudecken und 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche stürzen, kurz durchkneten und zu einem 1 cm dicken Rechteck ausrollen.

In kleine Rechtecke schneiden und in der Mitte jedes Rechtecks der Länge nach zweimal einschneiden. Dabei oben und unten ca. 2 cm Platz zum Rand lassen.

Zudecken und 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Fritteuse oder einen Topf mit Pflanzenöl (plus Deckel) vorbereiten.

Das Öl auf 170 °C aufheizen.

Die Strauben vorsichtig in das Öl gleiten lassen und 3-4 Minuten pro Seite goldbraun backen. Den Deckel dabei nicht entfernen!

Die Strauben auf einem Gitter abkühlen lassen und danach mit Staubzucker bestreuen.