Motion Cooking Logo

Yak-Filet mit Erdäpfel-Käferbohnen-Gröstl & steirischer Chimichurri

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Mein Yak-Filet mit herzhaftem Erdäpfel-Käferbohnen-Gröstl und einer steirischen Variante von Chimichurri solltest du unbedingt ausprobieren. Darin befindet sich alles an Kräutern, das wir noch am selben Tag im Garten geerntet hatten. Frischer wird’s nicht!

Yak-Filet-Liebe

Yak-Filet schmeckt etwas intensiver als Rindfleisch und eignet sich deshalb besonders zur Herstellung von Wurstspezialitäten und Trockenfleisch. Aber auch frisch in der Pfanne gebraten macht es eine hervorragende Figur. Geschmacklich erinnert Yak an klassisches Wild und genauso würde ich es auch kombinieren: mit jeder Menge frischen Kräutern. Es darf ruhig intensiv werden. Mehr is mehr!

Zutaten

Yak Steak

400
g
Filet vom Yak
Salz
Butterschmalz, zum Braten
Pfeffer

Erdäpfel-Käferbohnen-Gröstl

600
g
Erdäpfel, mehlig
200
g
Käferbohnen, aus der Dose
1
EL
Butterschmalz
100
g
Wurzelspeck, gewürfelt
Salz & Pfeffer

Steirische Chimichurri

1
Jalapeno
2
Zweige Rosmarin
2
Zweige Thymian
0.5
Bund
Petersilie
2
Stiele Schnittknoblauch
2
Blätter frischer Lorbeer
Knoblauchzehe
1
Schalotte
0.5
Zitrone, Alternativ: 2 EL Verjus
Kernöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Zuerst die Erdäpfeln kochen, dann schälen und zuletzt in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Eine gusseiserne Pfanne erhitzen und den Speck darin auslassen, bis er schön braun und knusprig geworden ist. Danach den Speck rausgeben, das Fett aber in der Pfanne lassen.
Das Butterschmalz hinzugeben und die Erdäpfelscheiben darin langsam rösten.
So lange, bis du braune Stellen auf den Erdäpfeln siehst. Diese sollen schön knusprig werden.

Während die Erdäpfel rösten, kann die Chimichurri zubereitet werden.
Jalapeño entkernen und fein hacken.
Rosmarin und Thymian sowie Lorbeer von Stielen befreien und ebenfalls fein hacken.
Petersilie, Schnittknoblauch, Knoblauch und Schalotte schälen und klein hacken.
Alles gemeinsam mit den Zesten einer Zitrone, Zitronensaft, sowie einer Prise Salz und Pfeffer vermengen.
Kernöl eingießen und gegebenenfalls noch einmal abschmecken.

Sobald die Erdäpfel soweit sind, ordentlich mit Salz würzen!

Achtung:

Wirklich ordentlich und nur ja nicht mit Salz sparen, denn die Erdäpfel verschlingen dieses geradezu.

Die Speckwürfel in die Pfanne geben und gemeinsam mit den Bohnen untermischen.

Das Filet zuputzen und gut mit Salz würzen.
Mit einem EL zerlassenem Butterschmalz ca. 6-7 Minuten rundherum anbraten, bis das Fleisch eine schöne Färbung annimmt. Ich mach es immer so: Ich drehe das Filet nach ca. 1 Minute immer weiter. So wird es schön gleichmäßig gegart.

Alles zusammen auf einem großen Brett anrichten. Steirische Chimichurri nicht vergessen!

Weitere Rezepte

Bärlauch Scones

Scones und Bärlauch? Geht das zusammen? Ja, tut es! Und jetzt mal realistisch betrachtet: Wann geht Bärlauch eigentlich nicht?

Marillenkuchen vom Blech

Marillenkuchen

Warum ich nicht nur ein Stück, sondern gleich das ganze Marillenkuchen-Blech verputzen muss und du das auch solltest? Das

Zucchini-Blondies-Rezept

Zucchini Blondies

Dieses Zucchini-Blondies sind ratzfatz hergestellt und erfreuen sich in unserem Freundes- und Familienkreis einer unglaublichen Beliebtheit! Brownies kennt und

Yak-Filet mit Erdäpfel-Käferbohnen-Gröstl & steirischer Chimichurri

Zutaten

Yak Steak

400
g
Filet vom Yak
Salz
Butterschmalz, zum Braten
Pfeffer

Erdäpfel-Käferbohnen-Gröstl

600
g
Erdäpfel, mehlig
200
g
Käferbohnen, aus der Dose
1
EL
Butterschmalz
100
g
Wurzelspeck, gewürfelt
Salz & Pfeffer

Steirische Chimichurri

1
Jalapeno
2
Zweige Rosmarin
2
Zweige Thymian
0.5
Bund
Petersilie
2
Stiele Schnittknoblauch
2
Blätter frischer Lorbeer
Knoblauchzehe
1
Schalotte
0.5
Zitrone, Alternativ: 2 EL Verjus
Kernöl
Salz & Pfeffer

Schritte

Zuerst die Erdäpfeln kochen, dann schälen und zuletzt in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Eine gusseiserne Pfanne erhitzen und den Speck darin auslassen, bis er schön braun und knusprig geworden ist. Danach den Speck rausgeben, das Fett aber in der Pfanne lassen.
Das Butterschmalz hinzugeben und die Erdäpfelscheiben darin langsam rösten.
So lange, bis du braune Stellen auf den Erdäpfeln siehst. Diese sollen schön knusprig werden.

Während die Erdäpfel rösten, kann die Chimichurri zubereitet werden.
Jalapeño entkernen und fein hacken.
Rosmarin und Thymian sowie Lorbeer von Stielen befreien und ebenfalls fein hacken.
Petersilie, Schnittknoblauch, Knoblauch und Schalotte schälen und klein hacken.
Alles gemeinsam mit den Zesten einer Zitrone, Zitronensaft, sowie einer Prise Salz und Pfeffer vermengen.
Kernöl eingießen und gegebenenfalls noch einmal abschmecken.

Sobald die Erdäpfel soweit sind, ordentlich mit Salz würzen!

Achtung:

Wirklich ordentlich und nur ja nicht mit Salz sparen, denn die Erdäpfel verschlingen dieses geradezu.

Die Speckwürfel in die Pfanne geben und gemeinsam mit den Bohnen untermischen.

Das Filet zuputzen und gut mit Salz würzen.
Mit einem EL zerlassenem Butterschmalz ca. 6-7 Minuten rundherum anbraten, bis das Fleisch eine schöne Färbung annimmt. Ich mach es immer so: Ich drehe das Filet nach ca. 1 Minute immer weiter. So wird es schön gleichmäßig gegart.

Alles zusammen auf einem großen Brett anrichten. Steirische Chimichurri nicht vergessen!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Yak-Filet mit Erdäpfel-Käferbohnen-Gröstl & steirischer Chimichurri
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Yak-Filet mit Erdäpfel-Käferbohnen-Gröstl und steirischer Chimichurri

Yak Steak

400
g
Filet vom Yak
Salz
Butterschmalz, zum Braten
Pfeffer

Erdäpfel-Käferbohnen-Gröstl

600
g
Erdäpfel, mehlig
200
g
Käferbohnen, aus der Dose
1
EL
Butterschmalz
100
g
Wurzelspeck, gewürfelt
Salz & Pfeffer

Steirische Chimichurri

1
Jalapeno
2
Zweige Rosmarin
2
Zweige Thymian
0.5
Bund
Petersilie
2
Stiele Schnittknoblauch
2
Blätter frischer Lorbeer
Knoblauchzehe
1
Schalotte
0.5
Zitrone, Alternativ: 2 EL Verjus
Kernöl
Salz & Pfeffer

Zuerst die Erdäpfeln kochen, dann schälen und zuletzt in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Eine gusseiserne Pfanne erhitzen und den Speck darin auslassen, bis er schön braun und knusprig geworden ist. Danach den Speck rausgeben, das Fett aber in der Pfanne lassen.
Das Butterschmalz hinzugeben und die Erdäpfelscheiben darin langsam rösten.
So lange, bis du braune Stellen auf den Erdäpfeln siehst. Diese sollen schön knusprig werden.

Während die Erdäpfel rösten, kann die Chimichurri zubereitet werden.
Jalapeño entkernen und fein hacken.
Rosmarin und Thymian sowie Lorbeer von Stielen befreien und ebenfalls fein hacken.
Petersilie, Schnittknoblauch, Knoblauch und Schalotte schälen und klein hacken.
Alles gemeinsam mit den Zesten einer Zitrone, Zitronensaft, sowie einer Prise Salz und Pfeffer vermengen.
Kernöl eingießen und gegebenenfalls noch einmal abschmecken.

Sobald die Erdäpfel soweit sind, ordentlich mit Salz würzen!

Achtung:

Wirklich ordentlich und nur ja nicht mit Salz sparen, denn die Erdäpfel verschlingen dieses geradezu.

Die Speckwürfel in die Pfanne geben und gemeinsam mit den Bohnen untermischen.

Das Filet zuputzen und gut mit Salz würzen.
Mit einem EL zerlassenem Butterschmalz ca. 6-7 Minuten rundherum anbraten, bis das Fleisch eine schöne Färbung annimmt. Ich mach es immer so: Ich drehe das Filet nach ca. 1 Minute immer weiter. So wird es schön gleichmäßig gegart.

Alles zusammen auf einem großen Brett anrichten. Steirische Chimichurri nicht vergessen!