Motion Cooking Logo

Wild Burger mit Trüffel-Mayo

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Burger

In diesem einfachen Burger-Rezept stecken zahlreiche Aromen und Zutaten, die du vielleicht noch nie für einen Burger verwendet hast. Da wäre erst einmal das saftige Wild, zu dem sich herrliches Rotkraut und eingelegter Kürbis gesellen. Die verleihen diesem g’schmackigen Burger einen Hauch Frische und werden von der Trüffel-Mayo perfekt abgerundet. Die ist nämlich das absolute i-Tüpfelchen und wertet dieses Gericht noch einmal ordentlich auf.

Trüffel-Mayo

Für die hausgemachte Mayo kannst du übrigens mein klassisches Mayonnaise-Rezept verwenden und beim Hochziehen einfach 1-2 EL flüssige Trüffelbutter oder -öl hinzugeben. Ich hab’s ja gesagt, ein Burger-Rezept der absoluten Sonderklasse!

Zutaten

250
g
Wildfleisch (Gulaschfleisch)
vom Reh oder Hirsch
einfach 1 EL geschmolzene Trüffelbutter oder -öl zu meinem Mayo Rezept hinzugeben
Rotkraut
Butter, zum Toasten
Butterschmalz, zum Braten
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Für dieses besondere Burger-Rezept muss zuerst das Fleisch faschiert werden. Das kannst du selbst machen oder einfach bei deinem Fleischer durch den Wolf laufen lassen.

Teile es dann in zwei Teile und forme gleichmäßige Patties, die etwas größer sind als deine Burger Buns.

Danach von beiden Seiten gut salzen und etwa 10 Minuten einziehen lassen.

In einer Gusseisenpfanne dann 2 EL Butterschmalz bei mittlerer bis hoher Temperatur schmelzen.

Die Patties danach 4 Minuten scharf anbraten und dabei jede Minute wenden.

Währenddessen in einer beschichteten Pfanne 1 EL Butter schmelzen und die aufgeschnittenen Burger Buns nun darin goldbraun toasten.

Die Buns dann mit der Trüffel-Mayo bestreichen und das Patty draufsetzen.

Zuletzt das Rotkraut aufs Fleisch legen und alles mit eingelegtem Kürbis toppen.

TIPP: Optional kannst du abschließend noch etwas Jungspinat in den Burger packen.

Weitere Rezepte

Pizza Christbaum

Habt ihr schon einen Weihnachtsbaum? Darunter kann man zwar keine Pakete parken aber er hat trotzdem was 🙂

Veggie Ramen

Veggie Ramen

Ramen vegetarisch zubereiten ist gar nicht schwer und das beliebte Gericht schmeckt auch ohne Fleisch schlichtweg fantastisch! Perfekt für

kartoffelteig-rezept

Süße Kernöl-Knödel

Lust auf ein etwas anderes Kartoffelteig-Rezept? Wie wäre es mit süßen Kernöl-Knödeln mit weißer Schokolade und jeder Menge steirischem

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Wild Burger mit Trüffel-Mayo

Zutaten

Ergibt

Burger

250
g
Wildfleisch (Gulaschfleisch)
vom Reh oder Hirsch
einfach 1 EL geschmolzene Trüffelbutter oder -öl zu meinem Mayo Rezept hinzugeben
Rotkraut
Butter, zum Toasten
Butterschmalz, zum Braten
Salz & Pfeffer

Schritte

Für dieses besondere Burger-Rezept muss zuerst das Fleisch faschiert werden. Das kannst du selbst machen oder einfach bei deinem Fleischer durch den Wolf laufen lassen.

Teile es dann in zwei Teile und forme gleichmäßige Patties, die etwas größer sind als deine Burger Buns.

Danach von beiden Seiten gut salzen und etwa 10 Minuten einziehen lassen.

In einer Gusseisenpfanne dann 2 EL Butterschmalz bei mittlerer bis hoher Temperatur schmelzen.

Die Patties danach 4 Minuten scharf anbraten und dabei jede Minute wenden.

Währenddessen in einer beschichteten Pfanne 1 EL Butter schmelzen und die aufgeschnittenen Burger Buns nun darin goldbraun toasten.

Die Buns dann mit der Trüffel-Mayo bestreichen und das Patty draufsetzen.

Zuletzt das Rotkraut aufs Fleisch legen und alles mit eingelegtem Kürbis toppen.

TIPP: Optional kannst du abschließend noch etwas Jungspinat in den Burger packen.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Wild Burger mit Trüffel-Mayo
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
wild-burger-rezept

250
g
Wildfleisch (Gulaschfleisch)
vom Reh oder Hirsch
einfach 1 EL geschmolzene Trüffelbutter oder -öl zu meinem Mayo Rezept hinzugeben
Rotkraut
Butter, zum Toasten
Butterschmalz, zum Braten
Salz & Pfeffer

Für dieses besondere Burger-Rezept muss zuerst das Fleisch faschiert werden. Das kannst du selbst machen oder einfach bei deinem Fleischer durch den Wolf laufen lassen.

Teile es dann in zwei Teile und forme gleichmäßige Patties, die etwas größer sind als deine Burger Buns.

Danach von beiden Seiten gut salzen und etwa 10 Minuten einziehen lassen.

In einer Gusseisenpfanne dann 2 EL Butterschmalz bei mittlerer bis hoher Temperatur schmelzen.

Die Patties danach 4 Minuten scharf anbraten und dabei jede Minute wenden.

Währenddessen in einer beschichteten Pfanne 1 EL Butter schmelzen und die aufgeschnittenen Burger Buns nun darin goldbraun toasten.

Die Buns dann mit der Trüffel-Mayo bestreichen und das Patty draufsetzen.

Zuletzt das Rotkraut aufs Fleisch legen und alles mit eingelegtem Kürbis toppen.

TIPP: Optional kannst du abschließend noch etwas Jungspinat in den Burger packen.