Motion Cooking Logo

Tomaten-Basilikum-Risotto mit Steak

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Risotto gibt es in so vielen verschiedenen Varianten.
Eine meiner Favoriten ist definitiv das Tomaten-Basilikum-Risotto. In diesem Fall getoppt mit medium gebratenem Beiried und verfeinert mit den knusprig zarten Salzflocken von Bad Ischler Salz 🙂

*Werbung – in Kooperation mit Bad Ischler Salz

Zutaten

350
g
Beiried
200
g
Risotto-Reis
3
EL
Olivenöl
0.5
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
100
ml
Sherry
600
ml
Hühnersuppe
1
EL
Weißweinessig
0.5
EL
Zitrone, nur der Saft
2
EL
Butter
50
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Bund
Basilikum
6
Stk
getrocknete Tomaten
Salz & Pfeffer
Optional: Zucker zum Abschmecken
Bad Ischler Salzzart Salzflocken zum Garnieren
Cherryparadeiser zum Garnieren

Zubereitung

Schneide als erstes die halbe Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Würfel.
Getrocknete Tomaten würfeln, Basilikum fein hacken.

Das Steak trocken tupfen und ordentlich mit Salz von beiden Seiten würzen.

Nimm dir danach einen mittelgroßen Topf zur Hand und erhitze das Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur und dünste Knoblauch & Zwiebel für 2-3 Minuten glasig.

Zeitgleich eine Pfanne mit ebenfalls etwas Olivenöl bei mittel bis hoch erhitzen und das Steak 6 Minuten darin braten.
Nach jeder Minute wenden und danach für 10 Minuten zum Rasten zur Seite stellen.

Jetzt kommt der Reis in den Topf dazu und wird für 1-2 Minuten mitgedünstet, bzw. bis das ganze Öl aufgesogen wurde.

Danach sofort mit dem Sherry ablöschen.

Die Suppe nach und nach einarbeiten.
Einen Suppenschöpfer zugeben, ab und an einrühren, und sobald die Suppe beinahe vollständig aufgenommen wurde, einen weiteren Schöpfer dazugeben.
Bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Inzwischen kann der Saft der halben Zitrone, getrocknete Tomaten und der Weißweinessig zugegeben werden.

Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, werden Butter und Parmesan eingerührt, sowie mit Salz & Pfeffer abgeschmeckt.

Sollte dem Risotto etwas Süße fehlen, einfach mit ein wenig Zucker – mit einem 1/2 TL beginnen – abschmecken.

Basilikum unterheben.

Risotto auf Tellern portionieren.

Das Steak in Streifen schneiden und auf dem Risotto anrichten.

Am Ende mit den Salzflocken „Salzzart“ von Bad Ischler, frischem Basilikum und ein paar Tomaten garnieren und sofort servieren.

Weitere Rezepte

Frozen Chili Marilli Margarita

Marillen-Rezept für deine nächste Cocktail Party gefällig? Wie wärs mit meiner Frozen Chili Marilli Margarita? Die hat es echt

Panzanella

Die Panzanella ist nicht nur ein Salat! Sie eignet sich perfekt als leichter Snack in der Sommerzeit oder bietet

Pizzateig selber machen

Pizzateig mit Germ/Hefe

Pizzateig selber machen ist grundsätzlich nicht schwer. Aber wie macht man den perfekten Pizzateig?! Diese Frage stelle ich mir

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Tomaten-Basilikum-Risotto mit Steak

Zutaten

Ergibt

Portionen

350
g
Beiried
200
g
Risotto-Reis
3
EL
Olivenöl
0.5
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
100
ml
Sherry
600
ml
Hühnersuppe
1
EL
Weißweinessig
0.5
EL
Zitrone, nur der Saft
2
EL
Butter
50
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Bund
Basilikum
6
Stk
getrocknete Tomaten
Salz & Pfeffer
Optional: Zucker zum Abschmecken
Bad Ischler Salzzart Salzflocken zum Garnieren
Cherryparadeiser zum Garnieren

Schritte

Schneide als erstes die halbe Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Würfel.
Getrocknete Tomaten würfeln, Basilikum fein hacken.

Das Steak trocken tupfen und ordentlich mit Salz von beiden Seiten würzen.

Nimm dir danach einen mittelgroßen Topf zur Hand und erhitze das Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur und dünste Knoblauch & Zwiebel für 2-3 Minuten glasig.

Zeitgleich eine Pfanne mit ebenfalls etwas Olivenöl bei mittel bis hoch erhitzen und das Steak 6 Minuten darin braten.
Nach jeder Minute wenden und danach für 10 Minuten zum Rasten zur Seite stellen.

Jetzt kommt der Reis in den Topf dazu und wird für 1-2 Minuten mitgedünstet, bzw. bis das ganze Öl aufgesogen wurde.

Danach sofort mit dem Sherry ablöschen.

Die Suppe nach und nach einarbeiten.
Einen Suppenschöpfer zugeben, ab und an einrühren, und sobald die Suppe beinahe vollständig aufgenommen wurde, einen weiteren Schöpfer dazugeben.
Bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Inzwischen kann der Saft der halben Zitrone, getrocknete Tomaten und der Weißweinessig zugegeben werden.

Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, werden Butter und Parmesan eingerührt, sowie mit Salz & Pfeffer abgeschmeckt.

Sollte dem Risotto etwas Süße fehlen, einfach mit ein wenig Zucker – mit einem 1/2 TL beginnen – abschmecken.

Basilikum unterheben.

Risotto auf Tellern portionieren.

Das Steak in Streifen schneiden und auf dem Risotto anrichten.

Am Ende mit den Salzflocken „Salzzart“ von Bad Ischler, frischem Basilikum und ein paar Tomaten garnieren und sofort servieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Tomaten-Basilikum-Risotto mit Steak
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en

350
g
Beiried
200
g
Risotto-Reis
3
EL
Olivenöl
0.5
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
100
ml
Sherry
600
ml
Hühnersuppe
1
EL
Weißweinessig
0.5
EL
Zitrone, nur der Saft
2
EL
Butter
50
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Bund
Basilikum
6
Stk
getrocknete Tomaten
Salz & Pfeffer
Optional: Zucker zum Abschmecken
Bad Ischler Salzzart Salzflocken zum Garnieren
Cherryparadeiser zum Garnieren

Schneide als erstes die halbe Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Würfel.
Getrocknete Tomaten würfeln, Basilikum fein hacken.

Das Steak trocken tupfen und ordentlich mit Salz von beiden Seiten würzen.

Nimm dir danach einen mittelgroßen Topf zur Hand und erhitze das Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur und dünste Knoblauch & Zwiebel für 2-3 Minuten glasig.

Zeitgleich eine Pfanne mit ebenfalls etwas Olivenöl bei mittel bis hoch erhitzen und das Steak 6 Minuten darin braten.
Nach jeder Minute wenden und danach für 10 Minuten zum Rasten zur Seite stellen.

Jetzt kommt der Reis in den Topf dazu und wird für 1-2 Minuten mitgedünstet, bzw. bis das ganze Öl aufgesogen wurde.

Danach sofort mit dem Sherry ablöschen.

Die Suppe nach und nach einarbeiten.
Einen Suppenschöpfer zugeben, ab und an einrühren, und sobald die Suppe beinahe vollständig aufgenommen wurde, einen weiteren Schöpfer dazugeben.
Bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Inzwischen kann der Saft der halben Zitrone, getrocknete Tomaten und der Weißweinessig zugegeben werden.

Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, werden Butter und Parmesan eingerührt, sowie mit Salz & Pfeffer abgeschmeckt.

Sollte dem Risotto etwas Süße fehlen, einfach mit ein wenig Zucker – mit einem 1/2 TL beginnen – abschmecken.

Basilikum unterheben.

Risotto auf Tellern portionieren.

Das Steak in Streifen schneiden und auf dem Risotto anrichten.

Am Ende mit den Salzflocken „Salzzart“ von Bad Ischler, frischem Basilikum und ein paar Tomaten garnieren und sofort servieren.