Motion Cooking Logo

Tomaten-Basilikum-Risotto mit Steak

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Tomaten-Risotto mit Basilikum und Steak schmeckt hervorragend, ist unkompliziert und landet deshalb nicht selten auf unserem Speiseplan! Risotto ist generell eine so vielseitige Speise, die es immer wieder aufs Neue schafft, mich in den unterschiedlichsten Varianten zu begeistern.

Tomaten-Risotto mit Basilikum

Einer meiner absoluten Favoriten: Tomaten-Risotto mit Basilikum und gebratenem Beiried. Verfeinert mit den knusprig-zarten Salzflocken von Bad Ischler Salz und ich bin glücklich. Vielleicht noch das eine oder andere Achtel Rot. Je nachdem, wann, wo und mit wem ich mein Risotto genieße!

*Werbung – in Kooperation mit Bad Ischler Salz

Zutaten

350
g
Beiried
200
g
Risotto-Reis
3
EL
Olivenöl
0.5
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
100
ml
Sherry
600
ml
Hühnersuppe
1
EL
Weißweinessig
0.5
EL
Zitrone, nur der Saft
2
EL
Butter
50
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Bund
Basilikum
6
Stk
getrocknete Tomaten
Salz & Pfeffer
Optional: Zucker zum Abschmecken
Bad Ischler Salzzart Salzflocken zum Garnieren
Cherryparadeiser zum Garnieren

Zubereitung

Schneide zuerst die halbe Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Würfel.
Würfle dann die getrockneten Tomaten ebenfalls und hacke das Basilikum fein.

Das Steak dann trockentupfen und ordentlich von beiden Seiten mit Salz würzen.

Erhitze danach das Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur in einem Topf und dünste darin Knoblauch und Zwiebel etwa 2-3 Minuten an.
Nach jeder Minute wenden und danach für 10 Minuten zum Rasten zur Seite stellen.

Nun den Reis hinzufügen und 2-3 Minuten mitrösten, bis das ganze Öl aufgesogen wurde.

Danach sofort mit dem Sherry ablöschen.

Die Suppe nach und nach einarbeiten.
Einen Suppenschöpfer zugeben, ab und an einrühren, und sobald die Suppe beinahe vollständig aufgenommen wurde, einen weiteren Schöpfer dazugeben.
Bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Inzwischen kann der Saft der halben Zitrone, die getrocknete Tomaten und der Weißweinessig zugegeben werden.

Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, werden Butter und Parmesan eingerührt sowie mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Sollte dem Risotto etwas Süße fehlen, einfach mit ein wenig Zucker – mit einem 1/2 TL beginnen – abschmecken.

Nun Basilikum unterheben.

Das Tomaten-Risotto dann auf Tellern portionieren.

Das Steak in Streifen schneiden und auf dem Risotto anrichten.

Zuletzt mit den Salzflocken „Salzzart“ von Bad Ischler, frischem Basilikum und ein paar Tomaten garnieren und sofort servieren.

Weitere Rezepte

Salsiccia-Pizza mit dem Burnhard Nero Pizzaofen

Hot Salsiccia-Pizza

Ein Kombination aus Tomatensauce, frischer Salsiccia, Parmesan, sowie einem Tupfer scharfer Sauce macht diese Pizza zum Liebling aller, die’s

bärlauch-gnocchi

Bärlauch Gnocchi

Es gibt Bärlauch-Gnocchi, denn der Frühling hat Einzug gehalten und mit ihm die wohl beliebtesten Wildkräuter der Welt. Ich

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Tomaten-Basilikum-Risotto mit Steak

Zutaten

Ergibt

Portionen

350
g
Beiried
200
g
Risotto-Reis
3
EL
Olivenöl
0.5
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
100
ml
Sherry
600
ml
Hühnersuppe
1
EL
Weißweinessig
0.5
EL
Zitrone, nur der Saft
2
EL
Butter
50
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Bund
Basilikum
6
Stk
getrocknete Tomaten
Salz & Pfeffer
Optional: Zucker zum Abschmecken
Bad Ischler Salzzart Salzflocken zum Garnieren
Cherryparadeiser zum Garnieren

Schritte

Schneide zuerst die halbe Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Würfel.
Würfle dann die getrockneten Tomaten ebenfalls und hacke das Basilikum fein.

Das Steak dann trockentupfen und ordentlich von beiden Seiten mit Salz würzen.

Erhitze danach das Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur in einem Topf und dünste darin Knoblauch und Zwiebel etwa 2-3 Minuten an.
Nach jeder Minute wenden und danach für 10 Minuten zum Rasten zur Seite stellen.

Nun den Reis hinzufügen und 2-3 Minuten mitrösten, bis das ganze Öl aufgesogen wurde.

Danach sofort mit dem Sherry ablöschen.

Die Suppe nach und nach einarbeiten.
Einen Suppenschöpfer zugeben, ab und an einrühren, und sobald die Suppe beinahe vollständig aufgenommen wurde, einen weiteren Schöpfer dazugeben.
Bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Inzwischen kann der Saft der halben Zitrone, die getrocknete Tomaten und der Weißweinessig zugegeben werden.

Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, werden Butter und Parmesan eingerührt sowie mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Sollte dem Risotto etwas Süße fehlen, einfach mit ein wenig Zucker – mit einem 1/2 TL beginnen – abschmecken.

Nun Basilikum unterheben.

Das Tomaten-Risotto dann auf Tellern portionieren.

Das Steak in Streifen schneiden und auf dem Risotto anrichten.

Zuletzt mit den Salzflocken „Salzzart“ von Bad Ischler, frischem Basilikum und ein paar Tomaten garnieren und sofort servieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Tomaten-Basilikum-Risotto mit Steak
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Tomaten-Risotto mit Steak und Basilikum

350
g
Beiried
200
g
Risotto-Reis
3
EL
Olivenöl
0.5
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
100
ml
Sherry
600
ml
Hühnersuppe
1
EL
Weißweinessig
0.5
EL
Zitrone, nur der Saft
2
EL
Butter
50
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Bund
Basilikum
6
Stk
getrocknete Tomaten
Salz & Pfeffer
Optional: Zucker zum Abschmecken
Bad Ischler Salzzart Salzflocken zum Garnieren
Cherryparadeiser zum Garnieren

Schneide zuerst die halbe Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Würfel.
Würfle dann die getrockneten Tomaten ebenfalls und hacke das Basilikum fein.

Das Steak dann trockentupfen und ordentlich von beiden Seiten mit Salz würzen.

Erhitze danach das Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur in einem Topf und dünste darin Knoblauch und Zwiebel etwa 2-3 Minuten an.
Nach jeder Minute wenden und danach für 10 Minuten zum Rasten zur Seite stellen.

Nun den Reis hinzufügen und 2-3 Minuten mitrösten, bis das ganze Öl aufgesogen wurde.

Danach sofort mit dem Sherry ablöschen.

Die Suppe nach und nach einarbeiten.
Einen Suppenschöpfer zugeben, ab und an einrühren, und sobald die Suppe beinahe vollständig aufgenommen wurde, einen weiteren Schöpfer dazugeben.
Bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Inzwischen kann der Saft der halben Zitrone, die getrocknete Tomaten und der Weißweinessig zugegeben werden.

Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, werden Butter und Parmesan eingerührt sowie mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Sollte dem Risotto etwas Süße fehlen, einfach mit ein wenig Zucker – mit einem 1/2 TL beginnen – abschmecken.

Nun Basilikum unterheben.

Das Tomaten-Risotto dann auf Tellern portionieren.

Das Steak in Streifen schneiden und auf dem Risotto anrichten.

Zuletzt mit den Salzflocken „Salzzart“ von Bad Ischler, frischem Basilikum und ein paar Tomaten garnieren und sofort servieren.