Motion Cooking Logo

Bärlauch Gnocchi

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Es gibt Bärlauch-Gnocchi, denn der Frühling hat Einzug gehalten und mit ihm die wohl beliebtesten Wildkräuter der Welt. Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ich freu mich jedes Jahr aufs Neue auf die Saison. Bärlauchpesto, Bärlauch-Scones, Bärlauch-Frittata oder Bärlauchkapern – die Arten der Zubereitung sind einfach endlos.

Bärlauch-Gnocchi: Motion Cooking-Klassiker

Zu meinen absoluten Favoriten gehören Bärlauch-Gnocchi. Wieso? Na, weil hausgemachte Pasta einfach unschlagbar ist, besonders wenn sie so aromatisch daherkommt wie diese Variante. Ratzfatz zubereitet, easy in der Herstellung und geschmacklich top! Du solltest mein Rezept für diese außergewöhlichen Gnocchi unbedingt ausprobieren, es lohnt sich!

Zutaten

1
Bund
Bärlauch
250
g
Ricotta
70
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Stk
Ei
1
Stk
Eidotter
170
g
Mehl
Salz und Pfeffer
Butter zum Braten
0.5
Stk
Zitrone

Zubereitung

Befreie zuerst die Bärlauchblätter von den dicken Stielansätzen und heb dir 3-4 Blätter für später auf.
Gib den Rest mit einer Prise Salz in einen Mörser und mahle alles zu einem feinen Brei.

Gib das Mus dann gemeinsam mit Ricotta, Parmesan, Ei und Dotter in eine große Schüssel.
Verrühre nun alles, bis alles zu einer recht homogenen Masse verarbeitet ist.
Gib dann zirka 3/4 des Mehles hinzu und knete es ein.
Das restliche Mehl nach und nach hinzugeben, bis du einen leichten, nicht zu klebrigen Teig vor dir hast.

Dieser wird nun in einzelne Stücke geteilt und dann zu einer 2 cm dicken Wurst mit den Händen ausgerollt.
Es kann sein, dass der Teig jetzt wieder etwas klebriger wird. Sollte das der Fall sein, einfach etwas Mehl drüberstreuen.
Danach in mundgerechte Stücke schneiden und gegebenenfalls mithilfe einer Gabel mit dem altbekannten Gnocchi-Muster versehen. Die einzelnen Gnocchi nun einfach auf ein Brett legen.

Bring nun einen großen Topf mit viel Wasser und Salz zum Kochen.
Dreh die Temperatur dann etwas zurück, sodass das Wasser nicht mehr sprudelnd kocht.
Gib so viele Gnocchi hinein, wie du möchtest und lass sie 2-3 Minuten ziehen bzw. so lange, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
Zuletzt mit einer Gitterkelle abschöpfen und dann kurz abtropfen lassen.

In einer großen beschichteten Pfanne einen TL Butter schmelzen und erhitzen, bis sie schaumig wird. Die übrigen Bärlauchblätter klein schneiden und hinzufügen.
Die Gnocchi hinzufügen und alles 3-4 Minuten durchschwenken. Je nachdem, wie stark gebräunt du sie essen möchtest.
Zuletzt die Zesten einer Zitrone auf die Gnocchi reiben und erneut durchschwenken. Die Bärlauch-Gnocchi mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Weitere Rezepte

Vanille-Haselnuss-Milch

Vanillemilch erinnert mich an meine Kindheit bzw. Schulzeit! Da hat sich doch jeder auf Vanillemilch gefreut oder?
und Haselnüsse…

Marillen Caprese mit Burrata

Bock auf Marillen-Rezepte à la Motion Cooking? Wie wärs mit fruchtig-herzhafter Marillen-Caprese mit cremiger Burrata? Hier entlang!

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Bärlauch Gnocchi

Zutaten

Ergibt

Portionen

1
Bund
Bärlauch
250
g
Ricotta
70
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Stk
Ei
1
Stk
Eidotter
170
g
Mehl
Salz und Pfeffer
Butter zum Braten
0.5
Stk
Zitrone

Schritte

Befreie zuerst die Bärlauchblätter von den dicken Stielansätzen und heb dir 3-4 Blätter für später auf.
Gib den Rest mit einer Prise Salz in einen Mörser und mahle alles zu einem feinen Brei.

Gib das Mus dann gemeinsam mit Ricotta, Parmesan, Ei und Dotter in eine große Schüssel.
Verrühre nun alles, bis alles zu einer recht homogenen Masse verarbeitet ist.
Gib dann zirka 3/4 des Mehles hinzu und knete es ein.
Das restliche Mehl nach und nach hinzugeben, bis du einen leichten, nicht zu klebrigen Teig vor dir hast.

Dieser wird nun in einzelne Stücke geteilt und dann zu einer 2 cm dicken Wurst mit den Händen ausgerollt.
Es kann sein, dass der Teig jetzt wieder etwas klebriger wird. Sollte das der Fall sein, einfach etwas Mehl drüberstreuen.
Danach in mundgerechte Stücke schneiden und gegebenenfalls mithilfe einer Gabel mit dem altbekannten Gnocchi-Muster versehen. Die einzelnen Gnocchi nun einfach auf ein Brett legen.

Bring nun einen großen Topf mit viel Wasser und Salz zum Kochen.
Dreh die Temperatur dann etwas zurück, sodass das Wasser nicht mehr sprudelnd kocht.
Gib so viele Gnocchi hinein, wie du möchtest und lass sie 2-3 Minuten ziehen bzw. so lange, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
Zuletzt mit einer Gitterkelle abschöpfen und dann kurz abtropfen lassen.

In einer großen beschichteten Pfanne einen TL Butter schmelzen und erhitzen, bis sie schaumig wird. Die übrigen Bärlauchblätter klein schneiden und hinzufügen.
Die Gnocchi hinzufügen und alles 3-4 Minuten durchschwenken. Je nachdem, wie stark gebräunt du sie essen möchtest.
Zuletzt die Zesten einer Zitrone auf die Gnocchi reiben und erneut durchschwenken. Die Bärlauch-Gnocchi mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Bärlauch Gnocchi
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
bärlauch-gnocchi

1
Bund
Bärlauch
250
g
Ricotta
70
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Stk
Ei
1
Stk
Eidotter
170
g
Mehl
Salz und Pfeffer
Butter zum Braten
0.5
Stk
Zitrone

Befreie zuerst die Bärlauchblätter von den dicken Stielansätzen und heb dir 3-4 Blätter für später auf.
Gib den Rest mit einer Prise Salz in einen Mörser und mahle alles zu einem feinen Brei.

Gib das Mus dann gemeinsam mit Ricotta, Parmesan, Ei und Dotter in eine große Schüssel.
Verrühre nun alles, bis alles zu einer recht homogenen Masse verarbeitet ist.
Gib dann zirka 3/4 des Mehles hinzu und knete es ein.
Das restliche Mehl nach und nach hinzugeben, bis du einen leichten, nicht zu klebrigen Teig vor dir hast.

Dieser wird nun in einzelne Stücke geteilt und dann zu einer 2 cm dicken Wurst mit den Händen ausgerollt.
Es kann sein, dass der Teig jetzt wieder etwas klebriger wird. Sollte das der Fall sein, einfach etwas Mehl drüberstreuen.
Danach in mundgerechte Stücke schneiden und gegebenenfalls mithilfe einer Gabel mit dem altbekannten Gnocchi-Muster versehen. Die einzelnen Gnocchi nun einfach auf ein Brett legen.

Bring nun einen großen Topf mit viel Wasser und Salz zum Kochen.
Dreh die Temperatur dann etwas zurück, sodass das Wasser nicht mehr sprudelnd kocht.
Gib so viele Gnocchi hinein, wie du möchtest und lass sie 2-3 Minuten ziehen bzw. so lange, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
Zuletzt mit einer Gitterkelle abschöpfen und dann kurz abtropfen lassen.

In einer großen beschichteten Pfanne einen TL Butter schmelzen und erhitzen, bis sie schaumig wird. Die übrigen Bärlauchblätter klein schneiden und hinzufügen.
Die Gnocchi hinzufügen und alles 3-4 Minuten durchschwenken. Je nachdem, wie stark gebräunt du sie essen möchtest.
Zuletzt die Zesten einer Zitrone auf die Gnocchi reiben und erneut durchschwenken. Die Bärlauch-Gnocchi mit frisch geriebenem Parmesan servieren.