Motion Cooking Logo

Smashed Chicken Burger

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Burger

Chicken Burger erfreuen sich nicht umsonst einer großen Beliebtheit. Meine Variante im „Smashed Style“ vereint geich zwei meiner Leidenschaften. Nämlich saftiges Hühnerfleisch mit einer schönen Kruste und Wein. Kommt jetzt bei einem Wahlsteirer aus dem Burgenland wahrscheinlich auch nicht unbedingt überraschend.

Chicken Burger & Wein

Wer behauptet, dass Wein und Burger nicht zusammenpassen, hat noch nie meinen Smashed Chicken Burger mit gelbem Muskateller kombiniert. Absolut köstlich und unbedingt einen Versuch wert. Die Gäste auf deiner nächsten BBQ-Party werden es dir danken!

Werbung – in Kooperation mit weinwelt.at

Zutaten

Hühner-Patties

500
g
Hühneroberkeulen, ausgelöst, mit Haut
Salz & Pfeffer, zum Würzen
Pflanzenöl, Raps- oder Sonnenblumenöl

für die Burger

4
Brioche Burger Buns
4
Scheibe/n
Cheddar
2
TL
Mayo, pro Burger
1
TL
gelber Senf, pro Burger
Butter zum Toasten der Buns

dazu passt

1
Flasche Gelber Muskateller - Weingut Wohlmut

Zubereitung

Zuerst geht’s an die Zubereitung der Burger Patties: Ich verwende dafür am liebsten Hühneroberkeulen, denn die haben ein perfektes Verhältnis von Fleisch zu Fett und sind einfach richtig gut im Geschmack.

Schneide die Keulen zuerst samt Haut in 4-5 cm große Stücke und gib sie dann in eine Schüssel oder einen Gefrierbeutel.

Danach alles für etwa eine Stunde in den Gefrierschrank geben.

Das Fleisch wird nun mit einem Fleischwolf faschiert.
Wer keinen Fleischwolf zu Hause hat, kann notfalls auch seine Küchenmaschine dafür verwenden und das Fleisch darin „mixen“.

Mische das Faschierte dann einmal ordentlich durch und teile es in 4 gleich große Kugeln.

Erhitze einen Schuss Raps- oder Sonnenblumenöl in einer Gusseisenpfanne.

Darin werden die Patties jetzt mit einem massiven Pfannenwender oder Burger Smasher plattgedrückt.

Danach die Patties salzen, pfeffern und dann 1-3 Minuten pro Seite braten.

Nach dem Wenden erneut salzen und pfeffern und eine Schreibe Käse drauflegen.

Nun kommt ein Deckel auf die Pfanne, damit der Käse besser schmilzt.

Die Burger Buns in Butter toasten und mit dem Fleisch belegen.
Danach mit Mayo und Senf bestreichen – mehr braucht’s nicht, schwöre!

Weitere Rezepte

Schnitzel

Wiener Schnitzel mit Erdäpfelsalat

Wiener Schnitzel mit Erdäpfelsalat ist aus guten Gründen ein weit über die Landesgrenzen hinaus beliebter österreichischer Küchen-Klassiker. Zartes Kalbsfleisch,

Steirischer Vogerlsalat mit Kernöldressing

Steirischer Vogerlsalat

Lust auf Steirischen Vogerlsalat mit Kernöl? Mehr Nationalstolz in einem Gericht geht nun wirklich nicht. Inklusive weltbestem Vogersalat-Dressing!

Smashed Chicken Burger

Zutaten

Hühner-Patties

500
g
Hühneroberkeulen, ausgelöst, mit Haut
Salz & Pfeffer, zum Würzen
Pflanzenöl, Raps- oder Sonnenblumenöl

für die Burger

4
Brioche Burger Buns
4
Scheibe/n
Cheddar
2
TL
Mayo, pro Burger
1
TL
gelber Senf, pro Burger
Butter zum Toasten der Buns

dazu passt

1
Flasche Gelber Muskateller - Weingut Wohlmut

Schritte

Zuerst geht’s an die Zubereitung der Burger Patties: Ich verwende dafür am liebsten Hühneroberkeulen, denn die haben ein perfektes Verhältnis von Fleisch zu Fett und sind einfach richtig gut im Geschmack.

Schneide die Keulen zuerst samt Haut in 4-5 cm große Stücke und gib sie dann in eine Schüssel oder einen Gefrierbeutel.

Danach alles für etwa eine Stunde in den Gefrierschrank geben.

Das Fleisch wird nun mit einem Fleischwolf faschiert.
Wer keinen Fleischwolf zu Hause hat, kann notfalls auch seine Küchenmaschine dafür verwenden und das Fleisch darin „mixen“.

Mische das Faschierte dann einmal ordentlich durch und teile es in 4 gleich große Kugeln.

Erhitze einen Schuss Raps- oder Sonnenblumenöl in einer Gusseisenpfanne.

Darin werden die Patties jetzt mit einem massiven Pfannenwender oder Burger Smasher plattgedrückt.

Danach die Patties salzen, pfeffern und dann 1-3 Minuten pro Seite braten.

Nach dem Wenden erneut salzen und pfeffern und eine Schreibe Käse drauflegen.

Nun kommt ein Deckel auf die Pfanne, damit der Käse besser schmilzt.

Die Burger Buns in Butter toasten und mit dem Fleisch belegen.
Danach mit Mayo und Senf bestreichen – mehr braucht’s nicht, schwöre!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Smashed Chicken Burger
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Smashed Chicken Burger

Hühner-Patties

500
g
Hühneroberkeulen, ausgelöst, mit Haut
Salz & Pfeffer, zum Würzen
Pflanzenöl, Raps- oder Sonnenblumenöl

für die Burger

4
Brioche Burger Buns
4
Scheibe/n
Cheddar
2
TL
Mayo, pro Burger
1
TL
gelber Senf, pro Burger
Butter zum Toasten der Buns

dazu passt

1
Flasche Gelber Muskateller - Weingut Wohlmut

Zuerst geht’s an die Zubereitung der Burger Patties: Ich verwende dafür am liebsten Hühneroberkeulen, denn die haben ein perfektes Verhältnis von Fleisch zu Fett und sind einfach richtig gut im Geschmack.

Schneide die Keulen zuerst samt Haut in 4-5 cm große Stücke und gib sie dann in eine Schüssel oder einen Gefrierbeutel.

Danach alles für etwa eine Stunde in den Gefrierschrank geben.

Das Fleisch wird nun mit einem Fleischwolf faschiert.
Wer keinen Fleischwolf zu Hause hat, kann notfalls auch seine Küchenmaschine dafür verwenden und das Fleisch darin „mixen“.

Mische das Faschierte dann einmal ordentlich durch und teile es in 4 gleich große Kugeln.

Erhitze einen Schuss Raps- oder Sonnenblumenöl in einer Gusseisenpfanne.

Darin werden die Patties jetzt mit einem massiven Pfannenwender oder Burger Smasher plattgedrückt.

Danach die Patties salzen, pfeffern und dann 1-3 Minuten pro Seite braten.

Nach dem Wenden erneut salzen und pfeffern und eine Schreibe Käse drauflegen.

Nun kommt ein Deckel auf die Pfanne, damit der Käse besser schmilzt.

Die Burger Buns in Butter toasten und mit dem Fleisch belegen.
Danach mit Mayo und Senf bestreichen – mehr braucht’s nicht, schwöre!