A Crunchy Smashed Chicken Burger A: 3

Crunchy Smashed Chicken Burger

Kategorien: ,
GerhardAutorGerhard
SchwierigkeitHobbykochErgibt4 BurgerGesamtzeit1 Std 30 Mindavon aktiv30 Min
Hühner-Patties
 500 g Hühneroberkeulen, ausgelöst, mit Haut
 Salz & Pfeffer, zum Würzen
 Pflanzenöl, Raps- oder Sonnenblumenöl
für die Burger
 4 Scheibe/n Cheddar
 1 TL gelber Seng, pro Burger
 Butter zum Toasten der Buns
dazu passt

 

Wer behauptet eigentlich, dass Wein & Burger nicht zusammenpassen? 🙂 
Diese Kombination aus Smashed Burger & Gelbem Muskateller macht sich hervorragend!

Die meisten Burger werden mit Beef gemacht. Ganz klar!
Dann hab ich noch einige Varianten mit Schwein und natürlich auch Veggie-Varianten gemacht.

Wenns ums Hühnchen geht, ging bis jetzt eigentlich nichts über den guten alten Fried Chicken Burger!

Aber jetzt hab ich eine Variante probiert, die da verdammt gut mithalten kann. Den smashed Chicken Burger.
Dabei ist das wichtigste! Wenige und wie in allen Rezepte... hochwertigstes Fleisch!

*Werbung - in Kooperation mit weinwelt.at

Zutaten

Hühner-Patties
 500 g Hühneroberkeulen, ausgelöst, mit Haut
 Salz & Pfeffer, zum Würzen
 Pflanzenöl, Raps- oder Sonnenblumenöl
für die Burger
 4 Scheibe/n Cheddar
 1 TL gelber Seng, pro Burger
 Butter zum Toasten der Buns
dazu passt

Schritte

1

Los gehts mit den Burger Patties!

Die Hühneroberkeulen machen sich für solche Rezepte am Besten!
Die haben ein perfektes Verhältnis von Fleisch zu Fett und dazu noch mega Geschmack.

Schneide die Keulen, samt Haut, in 4-5cm große Stücke und gib sie in eine Schüssel oder einen Gefrierbeutel.
Dieser kommt danach für eine knappe Stunde in den Gefrierschrank.

2

Das Fleisch wird nun mit einem Fleischwolf faschiert.
Wer keinen Fleischwolf zu Hause hat, kann notfalls eine kompakte Küchenmaschine verwenden und das Fleisch darin "mixen".

3

Mische das Faschierte einmal ordentlich durch und teile es in 4 gleichgroße Kugeln.

4

Erhitze eine Gusseisenpfanne auf hohe Temperatur und gib einen Schluck Raps- oder Sonnenblumenöl hinein.

Je nachdem wie viele Patties reinpassen, kommen nun die Fleischbällchen hinein und werden mit einem massiven Wender oder einem Smasher platt gedrückt.
Salzen und Pfeffern und 1-3 Minuten pro Seite braten.
Nach dem Wenden, erneut mit Salz & Pfeffer würzen und eine Scheibe Käse drauflegen.

Einen Deckel auf die Pfanne geben, damit der Käse besser und schneller schmiltzt.

5

Die Burger Buns in Butter toasten und mit dem Fleisch belegen.
Danach kommt Mayo und Senf drauf.

Wie ihr aus vielen Stories, aber auch Rezepten wisst, bin ich bei Burger gern puristisch.
Mehr ist hier nicht nötig. Das knusprige Hühnchen gibt genug Geschmack. Mayo und Senf runden das Ganze am Ende ab und mehr ist für mich hier nicht nötig für diesen saftigen und knusprigen Burger!

Crunchy Smashed Chicken Burger

1

Los gehts mit den Burger Patties!

Die Hühneroberkeulen machen sich für solche Rezepte am Besten!
Die haben ein perfektes Verhältnis von Fleisch zu Fett und dazu noch mega Geschmack.

Schneide die Keulen, samt Haut, in 4-5cm große Stücke und gib sie in eine Schüssel oder einen Gefrierbeutel.
Dieser kommt danach für eine knappe Stunde in den Gefrierschrank.

2

Das Fleisch wird nun mit einem Fleischwolf faschiert.
Wer keinen Fleischwolf zu Hause hat, kann notfalls eine kompakte Küchenmaschine verwenden und das Fleisch darin "mixen".

3

Mische das Faschierte einmal ordentlich durch und teile es in 4 gleichgroße Kugeln.

4

Erhitze eine Gusseisenpfanne auf hohe Temperatur und gib einen Schluck Raps- oder Sonnenblumenöl hinein.

Je nachdem wie viele Patties reinpassen, kommen nun die Fleischbällchen hinein und werden mit einem massiven Wender oder einem Smasher platt gedrückt.
Salzen und Pfeffern und 1-3 Minuten pro Seite braten.
Nach dem Wenden, erneut mit Salz & Pfeffer würzen und eine Scheibe Käse drauflegen.

Einen Deckel auf die Pfanne geben, damit der Käse besser und schneller schmiltzt.

5

Die Burger Buns in Butter toasten und mit dem Fleisch belegen.
Danach kommt Mayo und Senf drauf.

Wie ihr aus vielen Stories, aber auch Rezepten wisst, bin ich bei Burger gern puristisch.
Mehr ist hier nicht nötig. Das knusprige Hühnchen gibt genug Geschmack. Mayo und Senf runden das Ganze am Ende ab und mehr ist für mich hier nicht nötig für diesen saftigen und knusprigen Burger!