Motion Cooking Logo

Fettuccine mit Tomatensauce & Kräutersteak

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Fettuccine gehören zu meinen Lieblings-Pasta-Sorten und eignen sich hervorragend für ein abwechslungsreiches, schnelles Mittagessen. Pasta geht für mich sowieso jeden Tag, schließlich schmeckt sie fantastisch, lässt sich auf verschiedenste Arten zubereiten, verfeinern und wird einfach nie langweilig. Oder hat sich bei dir schon mal jemand darüber beschwert, dass es heute „schon wieder Pasta gibt …“? Eben.

Fettuccine mit würziger Tomatensauce und Steak

Besonders gerne kombiniere ich Pasta mit würziger Tomatensauce und saftigem Steak. Das geht ratzfatz, trifft so gut wie jeden Geschmack und ergibt gemeinsam mit cremiger Burrata und frischem Basilikum ein tolles Mittag- oder Abendessen. Am besten testest du mein Rezept für dieses aromatische Gericht aber einfach selbst. Familie und Freunde werden es dir danken!

Zutaten

für die Pasta

200
g
Fettuccine
80
g
Oliven, grün
125
g
Burrata
Basilikum
Parmesan

für das Steak

150
g
Beiried
Salz
Butterschmalz, zum Braten
1
Bund
Rosmarin
1
Knoblauchzehe
1
EL
Butter

für die Sauce

250
g
2
TL
italienische Gewürzmischung
z.B. Mamma Italia von Ehrenwort Genussmomente
Salz & Pfeffer
Zucker

Zubereitung

für die Pasta

Setz zuerst einen großen Topf mit ordentlich gesalzenem Wasser auf.

Koche die Fettuccine darin al dente und achte darauf, dass die Pasta nicht zu weich wird!

währenddessen zum Steak

Schneide das Steak danach in dünne Streifen.

Schmelze das Butterschmalz nun bei hoher Temperatur in einer Pfanne.

Gib dann die Steakstreifen hinzu und würze sie ausgiebig mit reichlich Salz.

Rosmarin und gequetschte Knoblauchzehe hinzugeben und alles 3-4 Minuten scharf anbraten. Dabei immer wieder wenden bzw. durchschwenken.

Nach 1-2 Minuten die Butter hinzugeben. Diese soll nun leicht gebräunt werden.

Die Steakstreifen, Rosmarin und Knoblauch dann aus der Pfanne nehmen und das Steak zur Seite stellen. Die Butter bleibt einstweilen in der Pfanne – bei mittlerer bis hoher Temperatur.

zur Sauce

Gib nun die Passata in die heiße Pfanne und würze sie gleich mit der italienischen Gewürzmischung. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

TIPP: Du kannst auch einfach 300 g meiner Tomatensuppe dafür verwenden. Das klappt wunderbar. Ich persönlich friere oder koche sie regelmäßig ein. Das ist wirklich superpraktisch!

Pasta finalisieren

Schöpfe dann eine Tasse Nudelwasser aus dem Topf.

Seihe die Pasta ab, gib sie direkt aus dem Nudeltopf in die Pfanne und gieße das Nudelwasser hinzu.

Köcheln lassen und immer wieder schwenken bzw. rühren bis Sauce und Pasta eine homogene Masse ergeben und alles schön cremig wird.

Gib nun die Steakstreifen und die abgetropften Oliven hinzu und schwenke alles noch einmal durch.

Mit Burrata, Basilikum, Parmesan und etwas Olivenöl servieren!

Weitere Rezepte

Pizza Christbaum

Habt ihr schon einen Weihnachtsbaum? Darunter kann man zwar keine Pakete parken aber er hat trotzdem was 🙂

Brioche-Burger-Buns-1

Potato Burger Buns

Potato Burger Buns selber machen? Ja, klar! Einmal selbst zubereitet, hast du sowieso keinen Bock mehr auf gekaufte Varianten!

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Fettuccine mit Tomatensauce & Kräutersteak

Zutaten

Ergibt

Portionen

für die Pasta

200
g
Fettuccine
80
g
Oliven, grün
125
g
Burrata
Basilikum
Parmesan

für das Steak

150
g
Beiried
Salz
Butterschmalz, zum Braten
1
Bund
Rosmarin
1
Knoblauchzehe
1
EL
Butter

für die Sauce

250
g
2
TL
italienische Gewürzmischung
z.B. Mamma Italia von Ehrenwort Genussmomente
Salz & Pfeffer
Zucker

Schritte

für die Pasta

Setz zuerst einen großen Topf mit ordentlich gesalzenem Wasser auf.

Koche die Fettuccine darin al dente und achte darauf, dass die Pasta nicht zu weich wird!

währenddessen zum Steak

Schneide das Steak danach in dünne Streifen.

Schmelze das Butterschmalz nun bei hoher Temperatur in einer Pfanne.

Gib dann die Steakstreifen hinzu und würze sie ausgiebig mit reichlich Salz.

Rosmarin und gequetschte Knoblauchzehe hinzugeben und alles 3-4 Minuten scharf anbraten. Dabei immer wieder wenden bzw. durchschwenken.

Nach 1-2 Minuten die Butter hinzugeben. Diese soll nun leicht gebräunt werden.

Die Steakstreifen, Rosmarin und Knoblauch dann aus der Pfanne nehmen und das Steak zur Seite stellen. Die Butter bleibt einstweilen in der Pfanne – bei mittlerer bis hoher Temperatur.

zur Sauce

Gib nun die Passata in die heiße Pfanne und würze sie gleich mit der italienischen Gewürzmischung. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

TIPP: Du kannst auch einfach 300 g meiner Tomatensuppe dafür verwenden. Das klappt wunderbar. Ich persönlich friere oder koche sie regelmäßig ein. Das ist wirklich superpraktisch!

Pasta finalisieren

Schöpfe dann eine Tasse Nudelwasser aus dem Topf.

Seihe die Pasta ab, gib sie direkt aus dem Nudeltopf in die Pfanne und gieße das Nudelwasser hinzu.

Köcheln lassen und immer wieder schwenken bzw. rühren bis Sauce und Pasta eine homogene Masse ergeben und alles schön cremig wird.

Gib nun die Steakstreifen und die abgetropften Oliven hinzu und schwenke alles noch einmal durch.

Mit Burrata, Basilikum, Parmesan und etwas Olivenöl servieren!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Fettuccine mit Tomatensauce & Kräutersteak
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Fettuccine mit Tomatensauce & Kräutersteak

für die Pasta

200
g
Fettuccine
80
g
Oliven, grün
125
g
Burrata
Basilikum
Parmesan

für das Steak

150
g
Beiried
Salz
Butterschmalz, zum Braten
1
Bund
Rosmarin
1
Knoblauchzehe
1
EL
Butter

für die Sauce

250
g
2
TL
italienische Gewürzmischung
z.B. Mamma Italia von Ehrenwort Genussmomente
Salz & Pfeffer
Zucker

für die Pasta

Setz zuerst einen großen Topf mit ordentlich gesalzenem Wasser auf.

Koche die Fettuccine darin al dente und achte darauf, dass die Pasta nicht zu weich wird!

währenddessen zum Steak

Schneide das Steak danach in dünne Streifen.

Schmelze das Butterschmalz nun bei hoher Temperatur in einer Pfanne.

Gib dann die Steakstreifen hinzu und würze sie ausgiebig mit reichlich Salz.

Rosmarin und gequetschte Knoblauchzehe hinzugeben und alles 3-4 Minuten scharf anbraten. Dabei immer wieder wenden bzw. durchschwenken.

Nach 1-2 Minuten die Butter hinzugeben. Diese soll nun leicht gebräunt werden.

Die Steakstreifen, Rosmarin und Knoblauch dann aus der Pfanne nehmen und das Steak zur Seite stellen. Die Butter bleibt einstweilen in der Pfanne – bei mittlerer bis hoher Temperatur.

zur Sauce

Gib nun die Passata in die heiße Pfanne und würze sie gleich mit der italienischen Gewürzmischung. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

TIPP: Du kannst auch einfach 300 g meiner Tomatensuppe dafür verwenden. Das klappt wunderbar. Ich persönlich friere oder koche sie regelmäßig ein. Das ist wirklich superpraktisch!

Pasta finalisieren

Schöpfe dann eine Tasse Nudelwasser aus dem Topf.

Seihe die Pasta ab, gib sie direkt aus dem Nudeltopf in die Pfanne und gieße das Nudelwasser hinzu.

Köcheln lassen und immer wieder schwenken bzw. rühren bis Sauce und Pasta eine homogene Masse ergeben und alles schön cremig wird.

Gib nun die Steakstreifen und die abgetropften Oliven hinzu und schwenke alles noch einmal durch.

Mit Burrata, Basilikum, Parmesan und etwas Olivenöl servieren!