Motion Cooking Logo

Kartoffel Pesto Flammkuchen

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Flammkuchen

Kartoffel-Flammkuchen mit aromatischem Basilikumpesto und cremiger Burrata geht einfach immer – egal an welchem Tag, egal zu welcher Uhrzeit. Ich liebe Flammkuchen bereits seit dem Moment, als ich ihn das erste Mal in Deutschland probiert habe. Dabei handelt es sich einfach um ein so simples, vielseitiges Gericht, das sich endlos variieren lässt und dabei zu keinem Zeitpunkt aufwendig in der Zubereitung ist. Ob als würzige Vor- oder Hauptspeise, pikanter Snack oder in süßer Variante – der Teig ist ratzfatz zubereitet und schmeckt schlichtweg großartig.

Kartoffel-Flammkuchen

Besonders hat es mir Flammkuchen mit Kartoffelbelag angetan. Dabei wird der Teigfladen einfach mit Kartoffeln und ein paar weiteren Goodies nach Herzenslust belegt. Das macht wunderbar satt und außerdem glücklich. Vor allem mit einem schönen Glas Wein, wie beispielsweise dem Sauvignon Blanc Klassik 2011 aus dem Hause Muster – gibt’s natürlich, wie immer, bei meinen Freunden von weinwelt.at !

*In Kooperation mit weinwelt.at

Zutaten

Flammkuchenteig

200
g
Mehl, universal
3
EL
Olivenöl
120
ml
Wasser
1
Prise
Salz

Topping

2
TL
Oregano, getrocknet
0.5
TL
Kreuzkümmel
1
Zitrone, nur die Zesten
1
EL
Sesam
1
TL
Für die Fisch, Motion Cooking Gewürzmix
1
Kartoffel, mittelgroß
1
Stk
Burrata
1
Bund
Basilikum, zum Garnieren
Chiliflocken, zum Garnieren
Kresse, zum Garnieren
gereifter Balsamico

Passend um anzustoßen...

1
Flasche Dreisiebner Muster Sauvignon Blanc Klassik 2019

Zubereitung

Gib zuerst Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz in eine Schüssel und verrühre die Zutaten zu einer bröseligen Masse.
Jetzt mit den Händen 3-4 Minuten zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten.

In die Schüssel zurückgeben und dann 20-30 Minuten rasten lassen.

Währenddessen kannst du deinen Grill oder notfalls deinen Herd – Ober- und Unterhitze – auf 220°C vorheizen.
Falls du einen Pizzastein besitzt, solltest du diesen auf jeden Fall verwenden und gleich mit aufheizen.

Mische jetzt das Oregano, Kreuzkümmel, Zitronenzesten, Sesam und „Für die Fisch“-Gewürzmischung in einer kleinen Schale und stell diese zur Seite.

Teile den Teig in zwei gleich große Stücke.

Roll die Teigstücke maximal 2-3 mm dick aus und leg sie so auf ein Backblech.

Bestreiche den Teig mit Basilikumpesto.
Darüber wird die Hälfte unserer Gewürzmischung gestreut.

Wasche die Kartoffel und schneide sie in hauchdünne Scheiben.

Kleiner Tipp:

Das klappt am einfachsten mit einem Gemüsehobel.

Leg die feinen Scheiben überlappend auf den Flammkuchenboden und beträufle sie mit Olivenöl.

Der Flammkuchen kommt jetzt auf den Grill und wird dort 12-15 Minuten gebacken.

Sobald der Flammkuchen fertig gebacken ist, wird er garniert.

Verteile dazu die Burrata auf den Flammkuchen.

Mit gutem Olivenöl beträufeln und mit Basilikum, Kresse und Chiliflakes garnieren.

Als finales Topping, kurz vom Anrichten noch etwas alten Balsamico darüber träufeln und mit einem guten Glas Sauvignon Blanc servieren.

Weitere Rezepte

Nudelsalat mediterraner Art

Mediterraner Nudelsalat mit Burrata

Nudelsalat mediterran zuzubereiten, ist einfach immer eine grandiose Idee. Fruchtige Tomaten und saftige Artischocken treffen auf cremige Burrata und

sauerteig-focaccia

Focaccia mit Sauerteig

Sauerteig-Focaccia ist ein absoluter Grillparty-Star! Vor allem, wenn sie gut gewürzt und innen luftig-locker ist, mit unübersehbaren „Bubbles“ aufwarten

Kartoffel Pesto Flammkuchen

Zutaten

Flammkuchenteig

200
g
Mehl, universal
3
EL
Olivenöl
120
ml
Wasser
1
Prise
Salz

Topping

2
TL
Oregano, getrocknet
0.5
TL
Kreuzkümmel
1
Zitrone, nur die Zesten
1
EL
Sesam
1
TL
Für die Fisch, Motion Cooking Gewürzmix
1
Kartoffel, mittelgroß
1
Stk
Burrata
1
Bund
Basilikum, zum Garnieren
Chiliflocken, zum Garnieren
Kresse, zum Garnieren
gereifter Balsamico

Passend um anzustoßen...

1
Flasche Dreisiebner Muster Sauvignon Blanc Klassik 2019

Schritte

Gib zuerst Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz in eine Schüssel und verrühre die Zutaten zu einer bröseligen Masse.
Jetzt mit den Händen 3-4 Minuten zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten.

In die Schüssel zurückgeben und dann 20-30 Minuten rasten lassen.

Währenddessen kannst du deinen Grill oder notfalls deinen Herd – Ober- und Unterhitze – auf 220°C vorheizen.
Falls du einen Pizzastein besitzt, solltest du diesen auf jeden Fall verwenden und gleich mit aufheizen.

Mische jetzt das Oregano, Kreuzkümmel, Zitronenzesten, Sesam und „Für die Fisch“-Gewürzmischung in einer kleinen Schale und stell diese zur Seite.

Teile den Teig in zwei gleich große Stücke.

Roll die Teigstücke maximal 2-3 mm dick aus und leg sie so auf ein Backblech.

Bestreiche den Teig mit Basilikumpesto.
Darüber wird die Hälfte unserer Gewürzmischung gestreut.

Wasche die Kartoffel und schneide sie in hauchdünne Scheiben.

Kleiner Tipp:

Das klappt am einfachsten mit einem Gemüsehobel.

Leg die feinen Scheiben überlappend auf den Flammkuchenboden und beträufle sie mit Olivenöl.

Der Flammkuchen kommt jetzt auf den Grill und wird dort 12-15 Minuten gebacken.

Sobald der Flammkuchen fertig gebacken ist, wird er garniert.

Verteile dazu die Burrata auf den Flammkuchen.

Mit gutem Olivenöl beträufeln und mit Basilikum, Kresse und Chiliflakes garnieren.

Als finales Topping, kurz vom Anrichten noch etwas alten Balsamico darüber träufeln und mit einem guten Glas Sauvignon Blanc servieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Kartoffel Pesto Flammkuchen
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en

Flammkuchenteig

200
g
Mehl, universal
3
EL
Olivenöl
120
ml
Wasser
1
Prise
Salz

Topping

2
TL
Oregano, getrocknet
0.5
TL
Kreuzkümmel
1
Zitrone, nur die Zesten
1
EL
Sesam
1
TL
Für die Fisch, Motion Cooking Gewürzmix
1
Kartoffel, mittelgroß
1
Stk
Burrata
1
Bund
Basilikum, zum Garnieren
Chiliflocken, zum Garnieren
Kresse, zum Garnieren
gereifter Balsamico

Passend um anzustoßen...

1
Flasche Dreisiebner Muster Sauvignon Blanc Klassik 2019

Gib zuerst Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz in eine Schüssel und verrühre die Zutaten zu einer bröseligen Masse.
Jetzt mit den Händen 3-4 Minuten zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten.

In die Schüssel zurückgeben und dann 20-30 Minuten rasten lassen.

Währenddessen kannst du deinen Grill oder notfalls deinen Herd – Ober- und Unterhitze – auf 220°C vorheizen.
Falls du einen Pizzastein besitzt, solltest du diesen auf jeden Fall verwenden und gleich mit aufheizen.

Mische jetzt das Oregano, Kreuzkümmel, Zitronenzesten, Sesam und „Für die Fisch“-Gewürzmischung in einer kleinen Schale und stell diese zur Seite.

Teile den Teig in zwei gleich große Stücke.

Roll die Teigstücke maximal 2-3 mm dick aus und leg sie so auf ein Backblech.

Bestreiche den Teig mit Basilikumpesto.
Darüber wird die Hälfte unserer Gewürzmischung gestreut.

Wasche die Kartoffel und schneide sie in hauchdünne Scheiben.

Kleiner Tipp:

Das klappt am einfachsten mit einem Gemüsehobel.

Leg die feinen Scheiben überlappend auf den Flammkuchenboden und beträufle sie mit Olivenöl.

Der Flammkuchen kommt jetzt auf den Grill und wird dort 12-15 Minuten gebacken.

Sobald der Flammkuchen fertig gebacken ist, wird er garniert.

Verteile dazu die Burrata auf den Flammkuchen.

Mit gutem Olivenöl beträufeln und mit Basilikum, Kresse und Chiliflakes garnieren.

Als finales Topping, kurz vom Anrichten noch etwas alten Balsamico darüber träufeln und mit einem guten Glas Sauvignon Blanc servieren.