Kartoffel Pesto Flammkuchen

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Flammkuchen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Flammkuchen habe ich meistens in Deutschland gegessen und ich liebe ihn, seit ich ihn das erste Mal probiert hab.
Es ist ein so einfaches Gericht, dass sich auf so vielen Ebenen verändern lässt, dass man daraus eine würzige Vorspeise, Hauptspeise oder gar eine süße Variante machen kann!

Der Teig ist leicht zubereitet und schmeckt fantastisch.
In diesem Fall getoppt mit frisch gemachtem Pesto, Erdäpfel-Scheiben und feinster Burrata!

Dieses Rezept wird auf jeden Fall für die nächste Grillfeier zubereitet!
Und was würde besser zu einer Grill-Session im Sommer passen als ein guter Weißwein 🙂
In diesem Fall kann ich euch den Sauvignon Blanc Klassik 2011 aus dem Hause Muster empfehlen. Gibt’s natürlich bei meinen Freunden von weinwel.at !

*In Kooperation mit weinwelt.at

Zutaten

Flammkuchenteig

200
g
Mehl, universal
3
EL
Olivenöl
120
ml
Wasser
1
Prise
Salz

Topping

2
EL
Basilikum Pesto
2
TL
Oregano, getrocknet
0.5
TL
Kreuzkümmel
1
Zitrone, nur die Zesten
1
EL
Sesam
1
TL
Für die Fisch, Motion Cooking Gewürzmix
1
Kartoffel, mittelgroß
1
Stk
Burrata
!
Bund
Basilikum, zum Garnieren
Chiliflocken, zum Garnieren
Kresse, zum Garnieren
gereifter Balsamico

Passend um anzustoßen...

1
Flasche Dreisiebner Muster Sauvignon Blanc Klassik 2019

Zubereitung

Gib das Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz in eine Schüssel und verrühre die Zutaten zu einer bröseligen Masse.
Jetzt mit den Händen 3-4 Minuten zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten.

In die Schüssel zurückgeben und 20-30 Minuten rasten lassen.

Gleichzeitig kannst du deinen Grill oder notfalls deinen Herd – Ober- Unterhitze – auf 220°C vorheizen.
Falls du einen Pizzastein besitzt, solltest du diesen auf jeden Fall verwenden und gleich mit aufheizen.

Mische jetzt das Oregano, Kreuzkümmel, Zitronenzesten, Sesam & „Für die Fisch“ in einer kleinen Schale und stell diese zur Seite.

Teile den Teig in zwei gleichgroße Stücke.

Roll die Teigstücke auf maximal 2-3mm aus und leg es so auf ein Backblech.

Bestreiche den Teig mit Basilikumpesto.
Darüber wird die Hälfte unserer Gewürzmischung gestreut.

Wasche die Kartoffel und schneide sie in hauchdünne Scheiben.
Das klappt am einfachsten mit einem Gemüsehobel.

Leg die feinen Scheiben überlappend auf den Flammkuchenboden und beträufle sie mit Olivenöl.

Der Flammkuchen kommt jetzt auf den Grill und wird dort 12-15 Minuten gebacken.

Wenn der Flammkuchen fertig gebacken ist, wird er garniert.

Verteile die Burrata auf den Flammkuchen. Dazu werden diese einfach vorsichtig auseinandergezupft.

Mit gutem Olivenöl beträufeln und mit Basilikum, Kresse und Chiliflakes garnieren.

Als finales Topping, kurz vom Anrichten noch etwas alten Balsamico darüberträufeln und alles mit einem guten Glas Sauvignon Blanc servieren.

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Kartoffel Pesto Flammkuchen

Zutaten

Flammkuchenteig

200
g
Mehl, universal
3
EL
Olivenöl
120
ml
Wasser
1
Prise
Salz

Topping

2
EL
Basilikum Pesto
2
TL
Oregano, getrocknet
0.5
TL
Kreuzkümmel
1
Zitrone, nur die Zesten
1
EL
Sesam
1
TL
Für die Fisch, Motion Cooking Gewürzmix
1
Kartoffel, mittelgroß
1
Stk
Burrata
!
Bund
Basilikum, zum Garnieren
Chiliflocken, zum Garnieren
Kresse, zum Garnieren
gereifter Balsamico

Passend um anzustoßen...

1
Flasche Dreisiebner Muster Sauvignon Blanc Klassik 2019

Schritte

Gib das Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz in eine Schüssel und verrühre die Zutaten zu einer bröseligen Masse.
Jetzt mit den Händen 3-4 Minuten zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten.

In die Schüssel zurückgeben und 20-30 Minuten rasten lassen.

Gleichzeitig kannst du deinen Grill oder notfalls deinen Herd – Ober- Unterhitze – auf 220°C vorheizen.
Falls du einen Pizzastein besitzt, solltest du diesen auf jeden Fall verwenden und gleich mit aufheizen.

Mische jetzt das Oregano, Kreuzkümmel, Zitronenzesten, Sesam & „Für die Fisch“ in einer kleinen Schale und stell diese zur Seite.

Teile den Teig in zwei gleichgroße Stücke.

Roll die Teigstücke auf maximal 2-3mm aus und leg es so auf ein Backblech.

Bestreiche den Teig mit Basilikumpesto.
Darüber wird die Hälfte unserer Gewürzmischung gestreut.

Wasche die Kartoffel und schneide sie in hauchdünne Scheiben.
Das klappt am einfachsten mit einem Gemüsehobel.

Leg die feinen Scheiben überlappend auf den Flammkuchenboden und beträufle sie mit Olivenöl.

Der Flammkuchen kommt jetzt auf den Grill und wird dort 12-15 Minuten gebacken.

Wenn der Flammkuchen fertig gebacken ist, wird er garniert.

Verteile die Burrata auf den Flammkuchen. Dazu werden diese einfach vorsichtig auseinandergezupft.

Mit gutem Olivenöl beträufeln und mit Basilikum, Kresse und Chiliflakes garnieren.

Als finales Topping, kurz vom Anrichten noch etwas alten Balsamico darüberträufeln und alles mit einem guten Glas Sauvignon Blanc servieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Kartoffel Pesto Flammkuchen
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en

Flammkuchenteig

200
g
Mehl, universal
3
EL
Olivenöl
120
ml
Wasser
1
Prise
Salz

Topping

2
EL
Basilikum Pesto
2
TL
Oregano, getrocknet
0.5
TL
Kreuzkümmel
1
Zitrone, nur die Zesten
1
EL
Sesam
1
TL
Für die Fisch, Motion Cooking Gewürzmix
1
Kartoffel, mittelgroß
1
Stk
Burrata
!
Bund
Basilikum, zum Garnieren
Chiliflocken, zum Garnieren
Kresse, zum Garnieren
gereifter Balsamico

Passend um anzustoßen...

1
Flasche Dreisiebner Muster Sauvignon Blanc Klassik 2019

Gib das Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz in eine Schüssel und verrühre die Zutaten zu einer bröseligen Masse.
Jetzt mit den Händen 3-4 Minuten zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten.

In die Schüssel zurückgeben und 20-30 Minuten rasten lassen.

Gleichzeitig kannst du deinen Grill oder notfalls deinen Herd – Ober- Unterhitze – auf 220°C vorheizen.
Falls du einen Pizzastein besitzt, solltest du diesen auf jeden Fall verwenden und gleich mit aufheizen.

Mische jetzt das Oregano, Kreuzkümmel, Zitronenzesten, Sesam & „Für die Fisch“ in einer kleinen Schale und stell diese zur Seite.

Teile den Teig in zwei gleichgroße Stücke.

Roll die Teigstücke auf maximal 2-3mm aus und leg es so auf ein Backblech.

Bestreiche den Teig mit Basilikumpesto.
Darüber wird die Hälfte unserer Gewürzmischung gestreut.

Wasche die Kartoffel und schneide sie in hauchdünne Scheiben.
Das klappt am einfachsten mit einem Gemüsehobel.

Leg die feinen Scheiben überlappend auf den Flammkuchenboden und beträufle sie mit Olivenöl.

Der Flammkuchen kommt jetzt auf den Grill und wird dort 12-15 Minuten gebacken.

Wenn der Flammkuchen fertig gebacken ist, wird er garniert.

Verteile die Burrata auf den Flammkuchen. Dazu werden diese einfach vorsichtig auseinandergezupft.

Mit gutem Olivenöl beträufeln und mit Basilikum, Kresse und Chiliflakes garnieren.

Als finales Topping, kurz vom Anrichten noch etwas alten Balsamico darüberträufeln und alles mit einem guten Glas Sauvignon Blanc servieren.