Motion Cooking Logo

Matcha Macarons

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portion

Matcha-Macarons sind wirklich gar nicht so schwer herzustellen. Ich zeig dir heute, wie du die kleinen Köstlichkeiten perfekt hinkriegst, ohne dabei zu verzweifeln!

Matcha-Macarons: Süße Versuchung

Wer kennt sie nicht: Macarons. Bunte, kleine Dessert-Teilchen aus Eischnee und Mandelmehl, die sich nach Herzenslust füllen lassen. Zugegeben braucht das französische Kleingebäck etwas Fingerspitzengefühl. Vor allem aber, was die Optik angeht. Der erste Batch wird vermutlich nicht ganz so schön wie vom Profi, schmecken werden sie aber zu 100 Prozent. Das kann ich dir mit Sicherheit versprechen.

Zutaten

2
Stk
Eiklar
90
g
Kristallzucker
70
g
geriebene Mandeln, gesiebt
110
g
Staubzucker
2
TL
Matcha Pulver

Creme

100
g
Frischkäse
4
EL
Staubzucker
1
Schuss
Milch
50
g
weiße Schokolade, geschmolzen

Zubereitung

Gib zuerst die beiden Eiklar in eine große Schüssel und mixe sie mit einem Handmixer.
Sobald das Eiklar schaumig wird, gibst du den Kristallzucker hinzu, bis du einen festen Eischnee vor dir hast.

Siebe dann die geriebenen Mandeln, Staubzucker und Matcha Pulver hinzu.
Mit einem Kochlöffel vorsichtig unterheben und einrühren.

Gib die Masse in einen Spritzbeutel oder einen Plastikbeutel, von dem du einfach eine Spitze abschneidest. Et voilà – fertig ist dein Spritzsack!
Spritze die Masse nun damit auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Jedes Macaron sollte ca. 3 cm Durchmesser und ausreichend Abstand zu seinen Nachbarn haben.

Das Backblech ordentlich aufklopfen und die Macarons dann 15-30 Minuten rasten lassen.
Dieser Schritt ist sehr wichtig! Denn so trocknen die Macarons an der Oberfläche ein wenig an.
Diese Schicht schützt die Macarons davor, dass die Oberfläche beim Backen reißt.

Sobald du die Oberseite mit deinem Finger vorsichtig anfassen kannst, schieb das Blech bei 150 °C Unterhitze 15 Minuten in den Ofen.

Raus damit und auskühlen lassen.

In dieser Zeit gibst du den Frischkäse, Staubzucker und Milch in eine Schüssel und schlägst die Zutaten zu einer Creme.

Rühre dann die geschmolzene Schokolade hinein und füll sie in einen Spritzbeutel.

Nimm eine Macaron-Hälfte zur Hand und spritze einen Klecks auf die Unterseite.
Eine zweite Hälfte drauflegen und das war’s auch schon. Diesen Schritt mit allen weiteren Macarons wiederholen.

Bon appetit!

Weitere Rezepte

Vanillepudding

Vanillepudding from Scratch

Mein cremiger Vanillepudding ist nicht nur in 15 Minuten zubereitet, er schmeckt auch umwerfend – absolutes Wohlfühlessen an kalten

Griechische Meatballs mit Tsatsiki

Griechische Meatballs mit Tsatsiki

Griechische Meatballs mit Tsatsiki überzeugen mit jeder Menge Geschmack und einer super-einfachen Zubereitung. Perfekt für stressige Tage. Würzige Fleischbällchen

topfen-gugelhupf

Gugelhupf

Wenn ich an ferne Kindheitstage zurückdenke, fällt mir irgendwann immer Gugelhupf ein. Topfen-Gugelhupf war und ist dabei seit jeher

Matcha Macarons

Zutaten

2
Stk
Eiklar
90
g
Kristallzucker
70
g
geriebene Mandeln, gesiebt
110
g
Staubzucker
2
TL
Matcha Pulver

Creme

100
g
Frischkäse
4
EL
Staubzucker
1
Schuss
Milch
50
g
weiße Schokolade, geschmolzen

Schritte

Gib zuerst die beiden Eiklar in eine große Schüssel und mixe sie mit einem Handmixer.
Sobald das Eiklar schaumig wird, gibst du den Kristallzucker hinzu, bis du einen festen Eischnee vor dir hast.

Siebe dann die geriebenen Mandeln, Staubzucker und Matcha Pulver hinzu.
Mit einem Kochlöffel vorsichtig unterheben und einrühren.

Gib die Masse in einen Spritzbeutel oder einen Plastikbeutel, von dem du einfach eine Spitze abschneidest. Et voilà – fertig ist dein Spritzsack!
Spritze die Masse nun damit auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Jedes Macaron sollte ca. 3 cm Durchmesser und ausreichend Abstand zu seinen Nachbarn haben.

Das Backblech ordentlich aufklopfen und die Macarons dann 15-30 Minuten rasten lassen.
Dieser Schritt ist sehr wichtig! Denn so trocknen die Macarons an der Oberfläche ein wenig an.
Diese Schicht schützt die Macarons davor, dass die Oberfläche beim Backen reißt.

Sobald du die Oberseite mit deinem Finger vorsichtig anfassen kannst, schieb das Blech bei 150 °C Unterhitze 15 Minuten in den Ofen.

Raus damit und auskühlen lassen.

In dieser Zeit gibst du den Frischkäse, Staubzucker und Milch in eine Schüssel und schlägst die Zutaten zu einer Creme.

Rühre dann die geschmolzene Schokolade hinein und füll sie in einen Spritzbeutel.

Nimm eine Macaron-Hälfte zur Hand und spritze einen Klecks auf die Unterseite.
Eine zweite Hälfte drauflegen und das war’s auch schon. Diesen Schritt mit allen weiteren Macarons wiederholen.

Bon appetit!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Matcha Macarons
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 1Portion/en
Matcha-Macarons

2
Stk
Eiklar
90
g
Kristallzucker
70
g
geriebene Mandeln, gesiebt
110
g
Staubzucker
2
TL
Matcha Pulver

Creme

100
g
Frischkäse
4
EL
Staubzucker
1
Schuss
Milch
50
g
weiße Schokolade, geschmolzen

Gib zuerst die beiden Eiklar in eine große Schüssel und mixe sie mit einem Handmixer.
Sobald das Eiklar schaumig wird, gibst du den Kristallzucker hinzu, bis du einen festen Eischnee vor dir hast.

Siebe dann die geriebenen Mandeln, Staubzucker und Matcha Pulver hinzu.
Mit einem Kochlöffel vorsichtig unterheben und einrühren.

Gib die Masse in einen Spritzbeutel oder einen Plastikbeutel, von dem du einfach eine Spitze abschneidest. Et voilà – fertig ist dein Spritzsack!
Spritze die Masse nun damit auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Jedes Macaron sollte ca. 3 cm Durchmesser und ausreichend Abstand zu seinen Nachbarn haben.

Das Backblech ordentlich aufklopfen und die Macarons dann 15-30 Minuten rasten lassen.
Dieser Schritt ist sehr wichtig! Denn so trocknen die Macarons an der Oberfläche ein wenig an.
Diese Schicht schützt die Macarons davor, dass die Oberfläche beim Backen reißt.

Sobald du die Oberseite mit deinem Finger vorsichtig anfassen kannst, schieb das Blech bei 150 °C Unterhitze 15 Minuten in den Ofen.

Raus damit und auskühlen lassen.

In dieser Zeit gibst du den Frischkäse, Staubzucker und Milch in eine Schüssel und schlägst die Zutaten zu einer Creme.

Rühre dann die geschmolzene Schokolade hinein und füll sie in einen Spritzbeutel.

Nimm eine Macaron-Hälfte zur Hand und spritze einen Klecks auf die Unterseite.
Eine zweite Hälfte drauflegen und das war’s auch schon. Diesen Schritt mit allen weiteren Macarons wiederholen.

Bon appetit!