Motion Cooking Logo

Pasta Pomodoro mit gerösteten Tomaten & Burrata

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Pasta Pomodoro mit gerösteten Tomaten und cremiger Burrata schmeckt einfach großartig und auch immer ein bisschen nach Urlaub – optimal für viel zu kurze, graue Regentage und das perfekte Mittagessen wenn’s mal schnell gehen muss. Die Zubereitung dieses köstlichen Gerichts ist nämlich ratzfatz erledigt.

Pasta Pomodoro: Satt & glücklich in 15 Minuten

Fruchtige Tomaten, aromatische Zwiebeln und natürlich Knoblauch – viel mehr braucht dieses Sugo auch gar nicht. Diese drei Zutaten hat man eigentlich so gut wie immer zu Hause, da sie – zumindest bei uns – ganz gerne mal im Kühlschrank vergessen werden. Ab damit auf ein Blech und in den Ofen – Röstaromen olé! Schnell noch mit etwas Burrata und frischem Basilikum getoppt, steht meine Pasta Pomodoro auch schon auf dem Tisch. Wer die Sauce direkt in etwas größeren Mengen zubereitet und einkocht, freut sich sogar in unter 15 Minuten über eine köstliche Mahlzeit. Einfach, schnell, g’schmackig – genauso wie ich es am liebsten mag!

Zutaten

für die Sauce

400
g
Tomaten
0.5
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
Olivenöl
0.5
Zitrone
1
TL
Chiliflocken
0.5
TL
Oregano
Salz & Pfeffer

für die Pasta

250
g
Spaghetti
Olivenöl, zum Toppen
1 Stk. Burrata pro Portion

Zubereitung

für die Sauce

Wasche zuerst die Tomaten und gib sie gemeinsam mit der Zwiebel und den Knoblauchzehen in einen Bräter.

Die Knoblauchzehen und die Zwiebel sollen dabei in der Schale bleiben.

Schieb den Bräter bei 220 °C Ober- und Unterhitze für etwa 30-45 Minuten in den Ofen.

Entferne die Schale der Zwiebel und drücke die Knoblauchzehen dann einfach direkt aus der Schale. Das geht super-einfach!

Beides gemeinsam mit den gerösteten Tomaten und dem Saft der halben Zitrone in einen Topf oder ein Gefäß geben und mit einem Stabmixer fein mixen.

Mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Zucker abschmecken.

Hinweis:

Je nach Reife und Sorte wird diese Sauce mal süßer, mal weniger süß. Wer möchte, hilft einfach mit etwas Zucker nach!

Oregano und Chiliflocken einrühren.

für die Pasta

Die Nudeln in gesalzenem Wasser al dente kochen und eine Tasse Nudelwasser aus dem Topf nehmen.

Gib die Sauce dann in eine Pfanne und bring sie leicht zum Köcheln.

Seihe die Nudeln ab und gib sie gemeinsam mit dem Nudelwasser zur Sauce.

Kurz durchschwenken und weiter köcheln lassen, bis die Sauce andickt und an der Pasta haften bleibt.

Die Pasta anrichten, mit Burrata und Basilikum toppen und am Ende mit Olivenöl beträufeln.

Mahlzeit!

Weitere Rezepte

Erdbeer Rhabarber Cheesecake

Erdbeer Rhabarber Cheesecake

Erdbeer Rhabarber Cheesecake mit drei süßen Layern gefällig Ganz ohne Backen dafür mit köstlichem Keksboden feinster Creme und fruchtig

Enten-Orangen-Salat

Enten Orangen Salat

Mein Enten Orangen Salat ist nicht nur eine wahre Geschmacks sondern auch eine Vitamin und Proteinbombe Perfekt für alle

Weißwurst in der Brezn

Weißwurst in da Brezn

Meine Weißwurst in der Brezn ist super easy herzustellen und steht den köstlichen Oktoberfest Snacks um nichts nach Außerdem

Pasta Pomodoro mit gerösteten Tomaten & Burrata

Zutaten

für die Sauce

400
g
Tomaten
0.5
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
Olivenöl
0.5
Zitrone
1
TL
Chiliflocken
0.5
TL
Oregano
Salz & Pfeffer

für die Pasta

250
g
Spaghetti
Olivenöl, zum Toppen
1 Stk. Burrata pro Portion

Schritte

für die Sauce

Wasche zuerst die Tomaten und gib sie gemeinsam mit der Zwiebel und den Knoblauchzehen in einen Bräter.

Die Knoblauchzehen und die Zwiebel sollen dabei in der Schale bleiben.

Schieb den Bräter bei 220 °C Ober- und Unterhitze für etwa 30-45 Minuten in den Ofen.

Entferne die Schale der Zwiebel und drücke die Knoblauchzehen dann einfach direkt aus der Schale. Das geht super-einfach!

Beides gemeinsam mit den gerösteten Tomaten und dem Saft der halben Zitrone in einen Topf oder ein Gefäß geben und mit einem Stabmixer fein mixen.

Mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Zucker abschmecken.

Hinweis:

Je nach Reife und Sorte wird diese Sauce mal süßer, mal weniger süß. Wer möchte, hilft einfach mit etwas Zucker nach!

Oregano und Chiliflocken einrühren.

für die Pasta

Die Nudeln in gesalzenem Wasser al dente kochen und eine Tasse Nudelwasser aus dem Topf nehmen.

Gib die Sauce dann in eine Pfanne und bring sie leicht zum Köcheln.

Seihe die Nudeln ab und gib sie gemeinsam mit dem Nudelwasser zur Sauce.

Kurz durchschwenken und weiter köcheln lassen, bis die Sauce andickt und an der Pasta haften bleibt.

Die Pasta anrichten, mit Burrata und Basilikum toppen und am Ende mit Olivenöl beträufeln.

Mahlzeit!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Pasta Pomodoro mit gerösteten Tomaten & Burrata
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en
Pasta Pomodoro mit gerösteten Tomaten

für die Sauce

400
g
Tomaten
0.5
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
Olivenöl
0.5
Zitrone
1
TL
Chiliflocken
0.5
TL
Oregano
Salz & Pfeffer

für die Pasta

250
g
Spaghetti
Olivenöl, zum Toppen
1 Stk. Burrata pro Portion

für die Sauce

Wasche zuerst die Tomaten und gib sie gemeinsam mit der Zwiebel und den Knoblauchzehen in einen Bräter.

Die Knoblauchzehen und die Zwiebel sollen dabei in der Schale bleiben.

Schieb den Bräter bei 220 °C Ober- und Unterhitze für etwa 30-45 Minuten in den Ofen.

Entferne die Schale der Zwiebel und drücke die Knoblauchzehen dann einfach direkt aus der Schale. Das geht super-einfach!

Beides gemeinsam mit den gerösteten Tomaten und dem Saft der halben Zitrone in einen Topf oder ein Gefäß geben und mit einem Stabmixer fein mixen.

Mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Zucker abschmecken.

Hinweis:

Je nach Reife und Sorte wird diese Sauce mal süßer, mal weniger süß. Wer möchte, hilft einfach mit etwas Zucker nach!

Oregano und Chiliflocken einrühren.

für die Pasta

Die Nudeln in gesalzenem Wasser al dente kochen und eine Tasse Nudelwasser aus dem Topf nehmen.

Gib die Sauce dann in eine Pfanne und bring sie leicht zum Köcheln.

Seihe die Nudeln ab und gib sie gemeinsam mit dem Nudelwasser zur Sauce.

Kurz durchschwenken und weiter köcheln lassen, bis die Sauce andickt und an der Pasta haften bleibt.

Die Pasta anrichten, mit Burrata und Basilikum toppen und am Ende mit Olivenöl beträufeln.

Mahlzeit!