Motion Cooking Logo

Panzanella Caesar Style

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Panzanella Caesars Style verbindet das Beste aus zwei Welten: Geröstete, saftige Salatherzen, cremiges Caesar-Dressing und dreierlei Crunch! Hierbei handelt es sich weder um klassischen Caesar Salad, noch um typische Panzanella, sondern eher um eine Kombination aus meinen beiden Lieblings-Salaten.

Panzanella X Caesars Salad

Für die perfekte Liaison dieser beiden sommerlichen Traumgerichte, verwende ich als Basis meine geliebten Salatherzen bzw. Romanasalat. Dieser wird einfach kurz aber sehr heiß geröstet. Dazu gesellt sich ein cremiges Caesar Dressing mit meinem ganz persönlichen Touch und dreierlei Crunch bestehend aus würziger Pancetta, Parmesan und Brot. Salat-Liebe zum Quadrat!

Werbung – Spar Mahlzeit!

Zutaten

Caesar Dressing

2
Anchovisfilets, in Öl
2
TL
Fishsauce
Alternativ: Sojasoße oder Garum
1
Dotter
1
Knoblauchzehe, gepresst
0.5
Zitrone
Raps- oder Sonnenblumenöl
Salz & Pfeffer

für den Salat

4
Scheibe/n
helles Brot
dicke Scheiben
8
Scheibe/n
Pancetta oder Prosciutto
100
g
Parmesan, frisch gerieben
+ etwas mehr für das Brot
2
Salatherzen, groß
2
EL
Minze, frisch gehackt
2
EL
Basilikum, frisch gehackt
Olivenöl, zum Beträufeln
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Brot & Toppings

Heize zuerst deinen Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vor.

Nimm danach ein Backblech mit Backpapier zur Hand und leg die Pancettascheiben auf das Blech. Lass dabei immer etwas Abstand, es soll dann schließlich noch genug Platz für das Brot und den Käse bleiben.

Den frisch geriebenen Parmesan nun in 6-8 kleine Portionen teilen und diesen als kleine Häufchen mit 2-3 cm Platz dazwischen ebenfalls aufs Blech legen.

Das Brot nun in 3-4 cm große Würfel schneiden und auf dem übrigen Platz am Blech verteilen.

Mit Olivenöl beträufeln und mit etwas Parmesan bestreuen.

Danach alles für 5 Minuten in den Ofen schieben.

für das Caesars Dressing

Gib dann die Anchovisfilets gemeinsam mit der Fischsauce (oder Garum bzw. Sojasauce), gepresstem Knoblauch, Zitronensaft, Zitronenzesten und dem Dotter in ein hohes, schmales Gefäß.

Mit dem Stabmixer fein mixen, ihn dann kurz weiterlaufen lassen und währenddessen nach und nach das Öl hineingießen, bis die Konsistenz dickflüssig und mayonnaiseartig geworden ist.

Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

für den Salat

Das Blech hast du wahrscheinlich schon aus dem Ofen genommen.

Stell es nun einfach zur Seite.

Schneide die Salatherzen – auch Romanasalat genannt – je nach Größe, in Hälften oder Viertel und beträufle die Schnittseiten mit etwas Olivenöl.

Heize dann deinen Grill oder eine Pfanne auf hohe Temperatur auf und röste die Salatherzen auf der Schnittfläche 1-2 Minuten.

Die Salatherzen danach mit dem Dressing beträufeln.

TIPP:

Am besten so, dass sich das Dressing schön zwischen den Blättern verteilt. Das garantiert ein perfektes Verhältnis von Salat und Dressing!

Die Salatherzen dann gemeinsam mit den Brotwürfeln anrichten.

Zuletzt Pancetta- und Parmesanchips darüber verteilen und mit frischer Minze und Basilikum garnieren.

Weitere Rezepte

Schokokuchen-Rezepte

Schokolade zum Quadrat

Es gibt Tage, an denen reichen einfache Schokokuchen-Rezepte nicht. Da darf es ruhig etwas mehr sein. Mehr im Allgemeinen,

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Panzanella Caesar Style

Zutaten

Ergibt

Portionen

Caesar Dressing

2
Anchovisfilets, in Öl
2
TL
Fishsauce
Alternativ: Sojasoße oder Garum
1
Dotter
1
Knoblauchzehe, gepresst
0.5
Zitrone
Raps- oder Sonnenblumenöl
Salz & Pfeffer

für den Salat

4
Scheibe/n
helles Brot
dicke Scheiben
8
Scheibe/n
Pancetta oder Prosciutto
100
g
Parmesan, frisch gerieben
+ etwas mehr für das Brot
2
Salatherzen, groß
2
EL
Minze, frisch gehackt
2
EL
Basilikum, frisch gehackt
Olivenöl, zum Beträufeln
Salz & Pfeffer

Schritte

Brot & Toppings

Heize zuerst deinen Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vor.

Nimm danach ein Backblech mit Backpapier zur Hand und leg die Pancettascheiben auf das Blech. Lass dabei immer etwas Abstand, es soll dann schließlich noch genug Platz für das Brot und den Käse bleiben.

Den frisch geriebenen Parmesan nun in 6-8 kleine Portionen teilen und diesen als kleine Häufchen mit 2-3 cm Platz dazwischen ebenfalls aufs Blech legen.

Das Brot nun in 3-4 cm große Würfel schneiden und auf dem übrigen Platz am Blech verteilen.

Mit Olivenöl beträufeln und mit etwas Parmesan bestreuen.

Danach alles für 5 Minuten in den Ofen schieben.

für das Caesars Dressing

Gib dann die Anchovisfilets gemeinsam mit der Fischsauce (oder Garum bzw. Sojasauce), gepresstem Knoblauch, Zitronensaft, Zitronenzesten und dem Dotter in ein hohes, schmales Gefäß.

Mit dem Stabmixer fein mixen, ihn dann kurz weiterlaufen lassen und währenddessen nach und nach das Öl hineingießen, bis die Konsistenz dickflüssig und mayonnaiseartig geworden ist.

Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

für den Salat

Das Blech hast du wahrscheinlich schon aus dem Ofen genommen.

Stell es nun einfach zur Seite.

Schneide die Salatherzen – auch Romanasalat genannt – je nach Größe, in Hälften oder Viertel und beträufle die Schnittseiten mit etwas Olivenöl.

Heize dann deinen Grill oder eine Pfanne auf hohe Temperatur auf und röste die Salatherzen auf der Schnittfläche 1-2 Minuten.

Die Salatherzen danach mit dem Dressing beträufeln.

TIPP:

Am besten so, dass sich das Dressing schön zwischen den Blättern verteilt. Das garantiert ein perfektes Verhältnis von Salat und Dressing!

Die Salatherzen dann gemeinsam mit den Brotwürfeln anrichten.

Zuletzt Pancetta- und Parmesanchips darüber verteilen und mit frischer Minze und Basilikum garnieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Panzanella Caesar Style
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Panzanella Caesars Style

Caesar Dressing

2
Anchovisfilets, in Öl
2
TL
Fishsauce
Alternativ: Sojasoße oder Garum
1
Dotter
1
Knoblauchzehe, gepresst
0.5
Zitrone
Raps- oder Sonnenblumenöl
Salz & Pfeffer

für den Salat

4
Scheibe/n
helles Brot
dicke Scheiben
8
Scheibe/n
Pancetta oder Prosciutto
100
g
Parmesan, frisch gerieben
+ etwas mehr für das Brot
2
Salatherzen, groß
2
EL
Minze, frisch gehackt
2
EL
Basilikum, frisch gehackt
Olivenöl, zum Beträufeln
Salz & Pfeffer

Brot & Toppings

Heize zuerst deinen Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vor.

Nimm danach ein Backblech mit Backpapier zur Hand und leg die Pancettascheiben auf das Blech. Lass dabei immer etwas Abstand, es soll dann schließlich noch genug Platz für das Brot und den Käse bleiben.

Den frisch geriebenen Parmesan nun in 6-8 kleine Portionen teilen und diesen als kleine Häufchen mit 2-3 cm Platz dazwischen ebenfalls aufs Blech legen.

Das Brot nun in 3-4 cm große Würfel schneiden und auf dem übrigen Platz am Blech verteilen.

Mit Olivenöl beträufeln und mit etwas Parmesan bestreuen.

Danach alles für 5 Minuten in den Ofen schieben.

für das Caesars Dressing

Gib dann die Anchovisfilets gemeinsam mit der Fischsauce (oder Garum bzw. Sojasauce), gepresstem Knoblauch, Zitronensaft, Zitronenzesten und dem Dotter in ein hohes, schmales Gefäß.

Mit dem Stabmixer fein mixen, ihn dann kurz weiterlaufen lassen und währenddessen nach und nach das Öl hineingießen, bis die Konsistenz dickflüssig und mayonnaiseartig geworden ist.

Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

für den Salat

Das Blech hast du wahrscheinlich schon aus dem Ofen genommen.

Stell es nun einfach zur Seite.

Schneide die Salatherzen – auch Romanasalat genannt – je nach Größe, in Hälften oder Viertel und beträufle die Schnittseiten mit etwas Olivenöl.

Heize dann deinen Grill oder eine Pfanne auf hohe Temperatur auf und röste die Salatherzen auf der Schnittfläche 1-2 Minuten.

Die Salatherzen danach mit dem Dressing beträufeln.

TIPP:

Am besten so, dass sich das Dressing schön zwischen den Blättern verteilt. Das garantiert ein perfektes Verhältnis von Salat und Dressing!

Die Salatherzen dann gemeinsam mit den Brotwürfeln anrichten.

Zuletzt Pancetta- und Parmesanchips darüber verteilen und mit frischer Minze und Basilikum garnieren.