A Pizzateig – die schnelle Variante A: 3

Rezepte

Pizzateig – die schnelle Variante

Kategorien: , ,
SchwierigkeitNeulingErgibt6 PizzenGesamtzeit1 Std 15 Mindavon aktiv15 Min
 900 g Weizenmehl Tipo00Alternativ: Weizenmehl universal
 500 g Wasser, kalt
 3 g Trockengerm
 30 g Salz
 30 ml Olivenöl

 

Für guten Pizzateig sind gute Zutaten und Zeit nötig.
Wenn es aber trotzdem mal etwas schneller gehen soll, hab ich ein tolles Rezept für euch.

Optimiert für alle die schnell mal Lust auf Pizza haben und keinen Pizzaofen zur Verfügung haben.
Diese Pizza klappt perfekt in eurem Backofen.

Zutaten

 900 g Weizenmehl Tipo00Alternativ: Weizenmehl universal
 500 g Wasser, kalt
 3 g Trockengerm
 30 g Salz
 30 ml Olivenöl

Schritte

1

Mische Mehl & Trockengerm in der Schüssel deiner Küchenmaschine.

2

Gieße Wasser & Olivenöl hinein.

3-5 Minuten kneten bzw. bis du eine geschmeidige Teigkugel erhältst.

3

Salz dazugeben und weitere 2-3 Minuten kneten.

30 Minuten zugedeckt rasten lassen.

4

Teig in 6 gleichgroße Stücke teilen und zu geschmeidigen Teigkugeln formen.

In eine Teigkiste oder Bräter mit genügend Abstand zueinander legen und nochmal 30 Minuten gehen lassen.

5

Ordentlich Mehl oder Semolina auf deine Arbeitsfläche geben und leg einen Teigling darauf.

Drücke nun den Teigling von innen nach außen in die Pizzaform, sodass sie in der Mitter sehr dünn und außen einen schönen dicken Rand hat.

Mit Soße und gewünschten Toppings belegen.

6

Leg einen Pizzastein auf die unterste Roststufe deines Ofens und heize ihn auf maximale Temperatur Ober- Unterhitze vor.
Manche Öfen besitzen auch eine Pizzafunktion.

Mit einem Blech oder einer Pizzaschaufel vorsichtig anheben und im Ofen - am besten auf einem Pizzastein - knusprig backen.

Pizzateig – die schnelle Variante

1

Mische Mehl & Trockengerm in der Schüssel deiner Küchenmaschine.

2

Gieße Wasser & Olivenöl hinein.

3-5 Minuten kneten bzw. bis du eine geschmeidige Teigkugel erhältst.

3

Salz dazugeben und weitere 2-3 Minuten kneten.

30 Minuten zugedeckt rasten lassen.

4

Teig in 6 gleichgroße Stücke teilen und zu geschmeidigen Teigkugeln formen.

In eine Teigkiste oder Bräter mit genügend Abstand zueinander legen und nochmal 30 Minuten gehen lassen.

5

Ordentlich Mehl oder Semolina auf deine Arbeitsfläche geben und leg einen Teigling darauf.

Drücke nun den Teigling von innen nach außen in die Pizzaform, sodass sie in der Mitter sehr dünn und außen einen schönen dicken Rand hat.

Mit Soße und gewünschten Toppings belegen.

6

Leg einen Pizzastein auf die unterste Roststufe deines Ofens und heize ihn auf maximale Temperatur Ober- Unterhitze vor.
Manche Öfen besitzen auch eine Pizzafunktion.

Mit einem Blech oder einer Pizzaschaufel vorsichtig anheben und im Ofen - am besten auf einem Pizzastein - knusprig backen.