Motion Cooking Logo

Potato Buns

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Buns

Potato Burger Buns selber machen? Ja, klar! Einmal selbst zubereitet, hast du sowieso keinen Bock mehr auf gekaufte Varianten aus dem Supermarkt. Keine Kompromisse. Die schmecken aber sowieso meistens nach eingeschlafenen Füßen und/oder sind voller unnötiger Zusatzstoffe.

Burger Buns selber machen: Brioche Bun vs. Potato Burger Bun

Für mich gibt es nur zwei Arten von Burger Buns. Meine fluffigen und leicht süßlichen Brioche Buns und diese nicht minder feinen Potato Buns! Der Unterschied? Von der Textur sind sie ziemlich identisch, die Potato-Buns sind aber etwas weniger süß und durch die verwendeten Kartoffeln geschmacklich noch einmal etwas anders. Aber ich schlage vor, das testest einfach selbst. Am besten gleich alle!

Zutaten

für den Teig

300
g
Erdäpfel, mehlig kochend
40
g
Butter, kalt
100
g
Kochwasser, von den Erdäpfeln
70
g
Vollmilch
400
g
Weizenmehl
W700, Tipo00 - mit hohem Proteingehalt mind. 12%
7
g
Trockengerm
0.25
TL
Kurkuma, optional
35
g
Honig
1
Ei
8
g
Salz

zum Bestreichen

1
Dotter
davor
1
EL
Vollmilch
davor
flüssige Butter, zum Bepinseln
danach

Zubereitung

Erdäpfeln vorbereiten

Schäle die Erdäpfel – Schale nicht wegwerfen – und schneide sie in 3-4cm gro

Tangzhong

Danach die Vollmilch gemeinsam mit Wasser und Mehl in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren erhitzen.

Das geht ganz schnell und dauert nur 1-2 Minuten.
Danach hast du einen cremigen, klebrigen Teig. Gib ihn in eine Schüssel und stell ihn zur Seite.

Teig

Verrühre die Milch nun mit der Trockengerm und stell sie zur Seite.

Mehl, Zucker und Salz in der Schüssel deiner Küchenmaschine verrühren und einspannen.

Maschine bei niedriger Geschwindigkeit einschalten und die Milchmischung hinzufügen.

Jetzt kommt der Vorteig bzw. „Tangzhong“ hinzu.

Dann folgen die gepressten, abgekühlten Erdäpfel auf 2 Mal. Das geht recht schnell.

Danach folgt ein Ei nach dem anderen – knete sie einzeln ein und erhöhe dabei die Geschwindigkeit um eine Stufe.

Wenn die Eier eingeknetet sind, gib die Butter nach und nach hinzu.

Danach wird der Teig weitere 8-10 Minuten geknetet bzw. bis er geschmeidig und glänzend geworden ist.

Den Teig auf die Arbeitsfläche stürzen, von außen nach innen falten, wenden und zu einer glatten, geschmeidigen Teigkugel formen.

In eine eingeölte Schüssel geben und zugedeckt 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen bzw. bis er die doppelte Größe hat.

TIPP:

Sollte dein Backofen über keine Teigstufe verfügen, schalte einfach das Licht im Ofen an, stell den Teig zum Gehen hinein und schließe die Tür. So kann das Teig wunderbar gehen, da die Temperatur ständig konstant bleibt.

Den Teig danach auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und in 9 gleich große Teile teilen.
Verwende hier unbedingt eine Waage, jeder Teigling sollte ca. 90 g schwer sein.

Die Teiglinge nun von außen nach innen falten – wie man es vom Brotbacken kennt – und mit der Saumseite nach unten auf die Arbeitsfläche legen.

Danach zu einer geschmeidigen Teigkugel „schleifen“.

Dann mit genügend Abstand auf ein Backblech legen und zugedeckt 1-2 Stunden gehen lassen bzw. bis sie die doppelte Größe erreicht haben.

Deinen Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Ei und Milch mixen und die Buns vorsichtig damit bestreichen und für 10-12 Minuten goldbraun backen.

Wer sicher gehen will, prüft mit einem Thermometer die Kerntemperatur. Diese sollte zw. 95 und 98 °C liegen.

So lange sie noch heiß sind mit der Butter bepinseln.
So bekommen die Burger Buns nicht nur einen wunderschönen Glanz, die Kruste bleibt dadurch auch schön weich!

Weitere Rezepte

Pizzateig selber machen

Pizzateig mit Germ/Hefe

Pizzateig selber machen ist grundsätzlich nicht schwer Aber wie macht man den perfekten Pizzateig Diese Frage stelle ich mir

Eingelegter Kürbis

Eingelegter Kürbis

Im Herbst gibt es Kürbis in rauen Mengen
Um länger was von diesem beliebten Gemüse zu haben

Butter Chicken

Butter Chicken

Butter Chicken war für mich Liebe auf den ersten Biss weswegen es auch höchste Zeit ist dir dieses Gericht

Potato Buns

Zutaten

für den Teig

300
g
Erdäpfel, mehlig kochend
40
g
Butter, kalt
100
g
Kochwasser, von den Erdäpfeln
70
g
Vollmilch
400
g
Weizenmehl
W700, Tipo00 - mit hohem Proteingehalt mind. 12%
7
g
Trockengerm
0.25
TL
Kurkuma, optional
35
g
Honig
1
Ei
8
g
Salz

zum Bestreichen

1
Dotter
davor
1
EL
Vollmilch
davor
flüssige Butter, zum Bepinseln
danach

Schritte

Erdäpfeln vorbereiten

Schäle die Erdäpfel – Schale nicht wegwerfen – und schneide sie in 3-4cm gro

Tangzhong

Danach die Vollmilch gemeinsam mit Wasser und Mehl in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren erhitzen.

Das geht ganz schnell und dauert nur 1-2 Minuten.
Danach hast du einen cremigen, klebrigen Teig. Gib ihn in eine Schüssel und stell ihn zur Seite.

Teig

Verrühre die Milch nun mit der Trockengerm und stell sie zur Seite.

Mehl, Zucker und Salz in der Schüssel deiner Küchenmaschine verrühren und einspannen.

Maschine bei niedriger Geschwindigkeit einschalten und die Milchmischung hinzufügen.

Jetzt kommt der Vorteig bzw. „Tangzhong“ hinzu.

Dann folgen die gepressten, abgekühlten Erdäpfel auf 2 Mal. Das geht recht schnell.

Danach folgt ein Ei nach dem anderen – knete sie einzeln ein und erhöhe dabei die Geschwindigkeit um eine Stufe.

Wenn die Eier eingeknetet sind, gib die Butter nach und nach hinzu.

Danach wird der Teig weitere 8-10 Minuten geknetet bzw. bis er geschmeidig und glänzend geworden ist.

Den Teig auf die Arbeitsfläche stürzen, von außen nach innen falten, wenden und zu einer glatten, geschmeidigen Teigkugel formen.

In eine eingeölte Schüssel geben und zugedeckt 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen bzw. bis er die doppelte Größe hat.

TIPP:

Sollte dein Backofen über keine Teigstufe verfügen, schalte einfach das Licht im Ofen an, stell den Teig zum Gehen hinein und schließe die Tür. So kann das Teig wunderbar gehen, da die Temperatur ständig konstant bleibt.

Den Teig danach auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und in 9 gleich große Teile teilen.
Verwende hier unbedingt eine Waage, jeder Teigling sollte ca. 90 g schwer sein.

Die Teiglinge nun von außen nach innen falten – wie man es vom Brotbacken kennt – und mit der Saumseite nach unten auf die Arbeitsfläche legen.

Danach zu einer geschmeidigen Teigkugel „schleifen“.

Dann mit genügend Abstand auf ein Backblech legen und zugedeckt 1-2 Stunden gehen lassen bzw. bis sie die doppelte Größe erreicht haben.

Deinen Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Ei und Milch mixen und die Buns vorsichtig damit bestreichen und für 10-12 Minuten goldbraun backen.

Wer sicher gehen will, prüft mit einem Thermometer die Kerntemperatur. Diese sollte zw. 95 und 98 °C liegen.

So lange sie noch heiß sind mit der Butter bepinseln.
So bekommen die Burger Buns nicht nur einen wunderschönen Glanz, die Kruste bleibt dadurch auch schön weich!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Potato Buns
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 9Portion/en
Brioche-Burger-Buns-1

für den Teig

300
g
Erdäpfel, mehlig kochend
40
g
Butter, kalt
100
g
Kochwasser, von den Erdäpfeln
70
g
Vollmilch
400
g
Weizenmehl
W700, Tipo00 - mit hohem Proteingehalt mind. 12%
7
g
Trockengerm
0.25
TL
Kurkuma, optional
35
g
Honig
1
Ei
8
g
Salz

zum Bestreichen

1
Dotter
davor
1
EL
Vollmilch
davor
flüssige Butter, zum Bepinseln
danach

Erdäpfeln vorbereiten

Schäle die Erdäpfel – Schale nicht wegwerfen – und schneide sie in 3-4cm gro

Tangzhong

Danach die Vollmilch gemeinsam mit Wasser und Mehl in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren erhitzen.

Das geht ganz schnell und dauert nur 1-2 Minuten.
Danach hast du einen cremigen, klebrigen Teig. Gib ihn in eine Schüssel und stell ihn zur Seite.

Teig

Verrühre die Milch nun mit der Trockengerm und stell sie zur Seite.

Mehl, Zucker und Salz in der Schüssel deiner Küchenmaschine verrühren und einspannen.

Maschine bei niedriger Geschwindigkeit einschalten und die Milchmischung hinzufügen.

Jetzt kommt der Vorteig bzw. „Tangzhong“ hinzu.

Dann folgen die gepressten, abgekühlten Erdäpfel auf 2 Mal. Das geht recht schnell.

Danach folgt ein Ei nach dem anderen – knete sie einzeln ein und erhöhe dabei die Geschwindigkeit um eine Stufe.

Wenn die Eier eingeknetet sind, gib die Butter nach und nach hinzu.

Danach wird der Teig weitere 8-10 Minuten geknetet bzw. bis er geschmeidig und glänzend geworden ist.

Den Teig auf die Arbeitsfläche stürzen, von außen nach innen falten, wenden und zu einer glatten, geschmeidigen Teigkugel formen.

In eine eingeölte Schüssel geben und zugedeckt 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen bzw. bis er die doppelte Größe hat.

TIPP:

Sollte dein Backofen über keine Teigstufe verfügen, schalte einfach das Licht im Ofen an, stell den Teig zum Gehen hinein und schließe die Tür. So kann das Teig wunderbar gehen, da die Temperatur ständig konstant bleibt.

Den Teig danach auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und in 9 gleich große Teile teilen.
Verwende hier unbedingt eine Waage, jeder Teigling sollte ca. 90 g schwer sein.

Die Teiglinge nun von außen nach innen falten – wie man es vom Brotbacken kennt – und mit der Saumseite nach unten auf die Arbeitsfläche legen.

Danach zu einer geschmeidigen Teigkugel „schleifen“.

Dann mit genügend Abstand auf ein Backblech legen und zugedeckt 1-2 Stunden gehen lassen bzw. bis sie die doppelte Größe erreicht haben.

Deinen Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Ei und Milch mixen und die Buns vorsichtig damit bestreichen und für 10-12 Minuten goldbraun backen.

Wer sicher gehen will, prüft mit einem Thermometer die Kerntemperatur. Diese sollte zw. 95 und 98 °C liegen.

So lange sie noch heiß sind mit der Butter bepinseln.
So bekommen die Burger Buns nicht nur einen wunderschönen Glanz, die Kruste bleibt dadurch auch schön weich!