Motion Cooking Logo

Spareribs Flatbread mit Almdudler-Glaze

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Mein Spareribs-Flatbread mit süß-würziger Almdudler-Glasur vom Grill ist das perfekte Gericht für alle, die Bock auf ausgefallenes BBQ haben, ohne großartigen Aufwand zu betreiben zu müssen. Die zarten Ribs in umwerfender Glaze schmecken außerdem einfach umwerfend und werden deine Gäste restlos begeistern. Am besten reichst du sie übrigens mit frischem Obst und Gemüse der Saison (gerne auch gegrillt) sowie cremiger Burrata!

BBQ mal anders: Spareribs-Flatbread mit Almdudler

Der Almdudlersirup sorgt für jede Menge aromatisch-süße Noten und eine perfekte Glasur, die auch noch super-easy herzustellen ist. Diese Köstlichkeit wird’s in dieser Saison jedenfalls öfter auf unseren Grill schaffen. Muss. Erste Stimmen flüstern schon: Wenn die ka Almdudler-Glaze hab’n, gemma wieder ham.

Werbung – Almdudler

Zutaten

für den Teig

300
g
Weizenmehl
4
g
Trockengerm
10
g
Salz
30
g
Olivenöl
100
g
Buttermilch
100
g
Wasser

für die Ribs

1.5
kg
Spareribs oder St Louis Cut Ribs
2
EL
Salz
2
EL
Pfeffer, frisch gemahlen
1
EL
Paprikapulver

für die Glaze

150
g
Almdudler Sirup
100
g
Ketchup
40
g
Zucker, braun
1
Zitrone, nur der Saft
4
EL
Sojasauce
1
Knoblauchzehe, gepresst
2
TL
Chiliflocken
oder mehr für mehr Feuer
0.5
TL
Pfeffer, gemahlen

zum Toppen

1
Handvoll
Rucola
0.5
Handvoll
Minze & Koriander
1
Mango
oder Ähnliches
4
EL
Ricotta
1
Handvoll
Cherrytomaten

Zubereitung

für die Ribs

Die Ribs gegebenenfalls zuputzen und die Silberhaut mit dem Löffeltrick entfernen.

Salz, Pfeffer und Paprika mischen und die Ribs damit großzügig einreiben.

Zur Seite stellen und ziehen lassen.

Tipp:

Die Ribs vorher mit Senf einreiben damit Gewürze besser haften.

für den Teig

Zuerst Weizenmehl, Trockengerm und Salz verrühren.

Dann Buttermilch, Wasser und Öl hinzufügen, geschmeidig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort auf die doppelte Größe aufgehen lassen.

für die Almdudler Glaze

Für die Glaze den Almdudlersirup mit Ketchup, Zucker, Zitronensaft, Knoblauch, Sojasauce und den Gewürzen verrühren, mixen und köcheln lassen.

So lange bis alles auf die Hälfte einreduziert ist.

In ein Glas füllen und etwas abkühlen lassen.

Ribs smoken

Smoker oder Grill mit Räucherchips vorbereiten.

Grill/Smoker auf 110 Grad vorheizen und die Ribs 1 Stunde im Rauch garen.

Die Ribs dann in einen Bräter mit Gitter legen.

Almdudler oder notfalls Wassser ca. 1 cm hoch reingießen und den Bräter mit Deckel oder Folie verschließen.

Bräter aufn Grill und weitere 1.5 bis 2 h bei 160 °C garen.

Aus dem Bräter nehmen. Grill auf 220 °C vorheizen.

Ribs auf den Rost legen und großzügig mit der Glaze bepinseln.

Die Ribs 30 bis 40 Minuten fertig garen und immer wieder glasieren. Zwei- bis dreimal am besten!

Ribs zur Seite stellen und warm halten.

fürs Brot

Teig zu einer ovalen Pizza ausarbeiten, mit etwas Olivenöl beträufeln und die geölte Seite auf den Grillrost legen. Verschlossen 5 Minuten backen/grillen bzw. bis das Brot schöne Röststellen bekommen hat und gut aufgegangen ist.

Mit Öl beträufeln und wenden. Nochmal ca. 5 Minuten grillen.

zum Anrichten

Flatbread mit Olivenöl beträufeln.

Grünzeug, Obst und Gemüse verteilen. Knochen aus den Ribs ziehen und das Fleisch auf dem Brot verteilen.

Ricotta on top – fertig ist das Spareribs-Flatbread mit Almdudler Glaze.

Weitere Rezepte

Enten-Orangen-Salat

Enten Orangen Salat

Mein Enten Orangen Salat ist nicht nur eine wahre Geschmacks sondern auch eine Vitamin und Proteinbombe Perfekt für alle

sauerteigbrot-rezept-rexglas

Sauerteig zu Hause herstellen

Mein Sauerteig Grundrezept ist Basis etlicher meiner Backwaren und erfreut sich auch bei Familie und Freunden großer Beliebtheit Kein

Spareribs Flatbread mit Almdudler-Glaze

Zutaten

für den Teig

300
g
Weizenmehl
4
g
Trockengerm
10
g
Salz
30
g
Olivenöl
100
g
Buttermilch
100
g
Wasser

für die Ribs

1.5
kg
Spareribs oder St Louis Cut Ribs
2
EL
Salz
2
EL
Pfeffer, frisch gemahlen
1
EL
Paprikapulver

für die Glaze

150
g
Almdudler Sirup
100
g
Ketchup
40
g
Zucker, braun
1
Zitrone, nur der Saft
4
EL
Sojasauce
1
Knoblauchzehe, gepresst
2
TL
Chiliflocken
oder mehr für mehr Feuer
0.5
TL
Pfeffer, gemahlen

zum Toppen

1
Handvoll
Rucola
0.5
Handvoll
Minze & Koriander
1
Mango
oder Ähnliches
4
EL
Ricotta
1
Handvoll
Cherrytomaten

Schritte

für die Ribs

Die Ribs gegebenenfalls zuputzen und die Silberhaut mit dem Löffeltrick entfernen.

Salz, Pfeffer und Paprika mischen und die Ribs damit großzügig einreiben.

Zur Seite stellen und ziehen lassen.

Tipp:

Die Ribs vorher mit Senf einreiben damit Gewürze besser haften.

für den Teig

Zuerst Weizenmehl, Trockengerm und Salz verrühren.

Dann Buttermilch, Wasser und Öl hinzufügen, geschmeidig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort auf die doppelte Größe aufgehen lassen.

für die Almdudler Glaze

Für die Glaze den Almdudlersirup mit Ketchup, Zucker, Zitronensaft, Knoblauch, Sojasauce und den Gewürzen verrühren, mixen und köcheln lassen.

So lange bis alles auf die Hälfte einreduziert ist.

In ein Glas füllen und etwas abkühlen lassen.

Ribs smoken

Smoker oder Grill mit Räucherchips vorbereiten.

Grill/Smoker auf 110 Grad vorheizen und die Ribs 1 Stunde im Rauch garen.

Die Ribs dann in einen Bräter mit Gitter legen.

Almdudler oder notfalls Wassser ca. 1 cm hoch reingießen und den Bräter mit Deckel oder Folie verschließen.

Bräter aufn Grill und weitere 1.5 bis 2 h bei 160 °C garen.

Aus dem Bräter nehmen. Grill auf 220 °C vorheizen.

Ribs auf den Rost legen und großzügig mit der Glaze bepinseln.

Die Ribs 30 bis 40 Minuten fertig garen und immer wieder glasieren. Zwei- bis dreimal am besten!

Ribs zur Seite stellen und warm halten.

fürs Brot

Teig zu einer ovalen Pizza ausarbeiten, mit etwas Olivenöl beträufeln und die geölte Seite auf den Grillrost legen. Verschlossen 5 Minuten backen/grillen bzw. bis das Brot schöne Röststellen bekommen hat und gut aufgegangen ist.

Mit Öl beträufeln und wenden. Nochmal ca. 5 Minuten grillen.

zum Anrichten

Flatbread mit Olivenöl beträufeln.

Grünzeug, Obst und Gemüse verteilen. Knochen aus den Ribs ziehen und das Fleisch auf dem Brot verteilen.

Ricotta on top – fertig ist das Spareribs-Flatbread mit Almdudler Glaze.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Spareribs Flatbread mit Almdudler-Glaze
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Spareribs Flatbread mit Almdudler-Glaze

für den Teig

300
g
Weizenmehl
4
g
Trockengerm
10
g
Salz
30
g
Olivenöl
100
g
Buttermilch
100
g
Wasser

für die Ribs

1.5
kg
Spareribs oder St Louis Cut Ribs
2
EL
Salz
2
EL
Pfeffer, frisch gemahlen
1
EL
Paprikapulver

für die Glaze

150
g
Almdudler Sirup
100
g
Ketchup
40
g
Zucker, braun
1
Zitrone, nur der Saft
4
EL
Sojasauce
1
Knoblauchzehe, gepresst
2
TL
Chiliflocken
oder mehr für mehr Feuer
0.5
TL
Pfeffer, gemahlen

zum Toppen

1
Handvoll
Rucola
0.5
Handvoll
Minze & Koriander
1
Mango
oder Ähnliches
4
EL
Ricotta
1
Handvoll
Cherrytomaten

für die Ribs

Die Ribs gegebenenfalls zuputzen und die Silberhaut mit dem Löffeltrick entfernen.

Salz, Pfeffer und Paprika mischen und die Ribs damit großzügig einreiben.

Zur Seite stellen und ziehen lassen.

Tipp:

Die Ribs vorher mit Senf einreiben damit Gewürze besser haften.

für den Teig

Zuerst Weizenmehl, Trockengerm und Salz verrühren.

Dann Buttermilch, Wasser und Öl hinzufügen, geschmeidig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort auf die doppelte Größe aufgehen lassen.

für die Almdudler Glaze

Für die Glaze den Almdudlersirup mit Ketchup, Zucker, Zitronensaft, Knoblauch, Sojasauce und den Gewürzen verrühren, mixen und köcheln lassen.

So lange bis alles auf die Hälfte einreduziert ist.

In ein Glas füllen und etwas abkühlen lassen.

Ribs smoken

Smoker oder Grill mit Räucherchips vorbereiten.

Grill/Smoker auf 110 Grad vorheizen und die Ribs 1 Stunde im Rauch garen.

Die Ribs dann in einen Bräter mit Gitter legen.

Almdudler oder notfalls Wassser ca. 1 cm hoch reingießen und den Bräter mit Deckel oder Folie verschließen.

Bräter aufn Grill und weitere 1.5 bis 2 h bei 160 °C garen.

Aus dem Bräter nehmen. Grill auf 220 °C vorheizen.

Ribs auf den Rost legen und großzügig mit der Glaze bepinseln.

Die Ribs 30 bis 40 Minuten fertig garen und immer wieder glasieren. Zwei- bis dreimal am besten!

Ribs zur Seite stellen und warm halten.

fürs Brot

Teig zu einer ovalen Pizza ausarbeiten, mit etwas Olivenöl beträufeln und die geölte Seite auf den Grillrost legen. Verschlossen 5 Minuten backen/grillen bzw. bis das Brot schöne Röststellen bekommen hat und gut aufgegangen ist.

Mit Öl beträufeln und wenden. Nochmal ca. 5 Minuten grillen.

zum Anrichten

Flatbread mit Olivenöl beträufeln.

Grünzeug, Obst und Gemüse verteilen. Knochen aus den Ribs ziehen und das Fleisch auf dem Brot verteilen.

Ricotta on top – fertig ist das Spareribs-Flatbread mit Almdudler Glaze.