Motion Cooking Logo

Beef Dumplings in Chili Öl

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Beef Dumplings sind ein wahrer Segen, vor allem, wenn sie mit hausgemachtem Chiliöl daherkommen. Ein absolutes Wohlfühlessen für kalte Tage und im Handumdrehen zubereitet. Nichts tröstet mehr als ein Teller mit gefüllten Teigtaschen. Da kann kein Lieferservice mithalten. Schwöre.

Beef Dumplings in nur 45 Minuten

Die Zubereitung dieser Köstlichkeit dauert in der Tat nur 45 Minuten – inklusive selbst hergestelltem Chiliöl. Jede Menge frisches Gemüse, Kräuter, Gewürze und natürlich hochwertiges Rindfleisch – mehr braucht’s dazu auch gar nicht. Naja, vielleicht das ein oder andere Achtel Wein – vor allem, wenn man die Dumplings abends serviert. Ich empfehle den Asia Cuvée 2021 von Mayer am Pfarrplatz. Cheers, und natürlich Mahlzeit!

Werbung – weinwelt.at

Zutaten

für den Teig

290
g
Weizenmehl
150
g
Wasser, kochend heiß
0.5
TL
Salz

für die Füllung

330
g
Rinderfaschiertes
90
g
Weißkraut, fein gehackt
2
TL
Ingwer, frisch gerieben
1
Jungzwiebel, Kein gehackt
3
EL
Sojasauce
5
g
Salz

für das Chili Öl

2
Knoblauchzehe, fein gehackt
2
TL
Ingwer, frisch gerieben
1
TL
Chiliflocken
1
TL
Paprikapulver, geräuchert
1
EL
Sesam
80
g
Raps- oder Sonnenblumenöl
2
g
Sesamöl, geröstet
5
EL
Sojasauce
1
EL
Honig
1
TL
Hot Sauce
Optional

Toppings

Jungzwiebelgrün

Sonstiges

Stärke, zum Bemehlen

Zubereitung

Teig vorbereiten

Zuerst Mehl und Salz gemeinsam in eine Schüssel geben und verrühren.

Danach kochend heißes Wasser eingießen und währenddessen mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine 3-4 Minuten kneten.

TIPP:

Hast du kein Küchengerät zum Kneten zu Hause, einfach mit einem Kochlöffel verrühren und den Teig per Hand zu einer geschmeidigen Kugel kneten. Sobald er sich anfassen lässt, ohne dass du dir die Finger verbrennst, versteht sich!

Den Teig nun in eine verschließbare Schüssel geben und 30 Minuten rasten lassen.

Füllung vorbereiten

Faschiertes gemeinsam mit fein gehacktem Kraut, Ingwer, Sojasauce und Jungzwiebel ordentlich vermengen. Am besten klappt das mit den Händen.

Danach gegebenenfalls mit Salz abschmecken.

Dumpling bauen

Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf deiner Arbeitsfläche ca. 1 mm dick und halbwegs rechteckig ausrollen.

Den Teig dann mit Stärkepulver bestäuben, da er etwas kleben wird.
Kein Mehl verwenden! Die Dumplings kleben leider direkt aneinander, wenn man Mehl verwendet.

Info am Rande:

„Problem“ hat man übrigens auch bei der Herstellung von Gyozas.

Danach mit einem Messer in ca. 6 cm große Quadrate schneiden.

Das ergibt dann um die 35 Stück.

Auf jedes Teigstück kommt nun ein gehäufter TL der Füllung.

Die Hände kurz in Wasser tauchen und die Teigstücke an den Rändern mit den Fingern befeuchten.

Jedes Teigstück anheben, die Ecken nach oben hin, über die Füllung zusammenfalten und so zusammendrücken, dass sie verschlossen sind.

Danach auf ein mit Stärke bemehltes Blech legen.

Dieses dann zur Seite stellen.

Chili Öl zubereiten

Jetzt kommt fein gehackter Knoblauch, Ingwer, Chili, Paprika und Sesam in einen kleinen Topf.

In einem weiteren Topf werden Raps- und Sesamöl erhitzt.
Danach sofort über die Zutaten im anderen Topf gießen und 5 Minuten ziehen lassen.

Nun Honig und Sojasauce einrühren.

Dumplings zubereiten

In einer Pfanne mit passendem Deckel etwas Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen.

Die Dumplings hineinsetzen, 3 Minuten braten und danach ca. 100 ml Wasser hinzugießen und schnell den Deckel draufsetzen.

Weitere 4 Minuten dämpfen.

Die Dumplings mit dem Chiliöl beträufeln, in einem Teller anrichten und mit Jungzwiebelgrün garnieren.

Ein Glas Asia Cuvêe dazu reichen und genießen!

Weitere Rezepte

Vanillepudding

Vanillepudding from Scratch

Mein cremiger Vanillepudding ist nicht nur in 15 Minuten zubereitet, er schmeckt auch umwerfend – absolutes Wohlfühlessen an kalten

Beef Dumplings in Chili Öl

Zutaten

für den Teig

290
g
Weizenmehl
150
g
Wasser, kochend heiß
0.5
TL
Salz

für die Füllung

330
g
Rinderfaschiertes
90
g
Weißkraut, fein gehackt
2
TL
Ingwer, frisch gerieben
1
Jungzwiebel, Kein gehackt
3
EL
Sojasauce
5
g
Salz

für das Chili Öl

2
Knoblauchzehe, fein gehackt
2
TL
Ingwer, frisch gerieben
1
TL
Chiliflocken
1
TL
Paprikapulver, geräuchert
1
EL
Sesam
80
g
Raps- oder Sonnenblumenöl
2
g
Sesamöl, geröstet
5
EL
Sojasauce
1
EL
Honig
1
TL
Hot Sauce
Optional

Toppings

Jungzwiebelgrün

Sonstiges

Stärke, zum Bemehlen

Schritte

Teig vorbereiten

Zuerst Mehl und Salz gemeinsam in eine Schüssel geben und verrühren.

Danach kochend heißes Wasser eingießen und währenddessen mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine 3-4 Minuten kneten.

TIPP:

Hast du kein Küchengerät zum Kneten zu Hause, einfach mit einem Kochlöffel verrühren und den Teig per Hand zu einer geschmeidigen Kugel kneten. Sobald er sich anfassen lässt, ohne dass du dir die Finger verbrennst, versteht sich!

Den Teig nun in eine verschließbare Schüssel geben und 30 Minuten rasten lassen.

Füllung vorbereiten

Faschiertes gemeinsam mit fein gehacktem Kraut, Ingwer, Sojasauce und Jungzwiebel ordentlich vermengen. Am besten klappt das mit den Händen.

Danach gegebenenfalls mit Salz abschmecken.

Dumpling bauen

Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf deiner Arbeitsfläche ca. 1 mm dick und halbwegs rechteckig ausrollen.

Den Teig dann mit Stärkepulver bestäuben, da er etwas kleben wird.
Kein Mehl verwenden! Die Dumplings kleben leider direkt aneinander, wenn man Mehl verwendet.

Info am Rande:

„Problem“ hat man übrigens auch bei der Herstellung von Gyozas.

Danach mit einem Messer in ca. 6 cm große Quadrate schneiden.

Das ergibt dann um die 35 Stück.

Auf jedes Teigstück kommt nun ein gehäufter TL der Füllung.

Die Hände kurz in Wasser tauchen und die Teigstücke an den Rändern mit den Fingern befeuchten.

Jedes Teigstück anheben, die Ecken nach oben hin, über die Füllung zusammenfalten und so zusammendrücken, dass sie verschlossen sind.

Danach auf ein mit Stärke bemehltes Blech legen.

Dieses dann zur Seite stellen.

Chili Öl zubereiten

Jetzt kommt fein gehackter Knoblauch, Ingwer, Chili, Paprika und Sesam in einen kleinen Topf.

In einem weiteren Topf werden Raps- und Sesamöl erhitzt.
Danach sofort über die Zutaten im anderen Topf gießen und 5 Minuten ziehen lassen.

Nun Honig und Sojasauce einrühren.

Dumplings zubereiten

In einer Pfanne mit passendem Deckel etwas Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen.

Die Dumplings hineinsetzen, 3 Minuten braten und danach ca. 100 ml Wasser hinzugießen und schnell den Deckel draufsetzen.

Weitere 4 Minuten dämpfen.

Die Dumplings mit dem Chiliöl beträufeln, in einem Teller anrichten und mit Jungzwiebelgrün garnieren.

Ein Glas Asia Cuvêe dazu reichen und genießen!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Beef Dumplings in Chili Öl
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en
Beef Dumplings in Chili Öl

für den Teig

290
g
Weizenmehl
150
g
Wasser, kochend heiß
0.5
TL
Salz

für die Füllung

330
g
Rinderfaschiertes
90
g
Weißkraut, fein gehackt
2
TL
Ingwer, frisch gerieben
1
Jungzwiebel, Kein gehackt
3
EL
Sojasauce
5
g
Salz

für das Chili Öl

2
Knoblauchzehe, fein gehackt
2
TL
Ingwer, frisch gerieben
1
TL
Chiliflocken
1
TL
Paprikapulver, geräuchert
1
EL
Sesam
80
g
Raps- oder Sonnenblumenöl
2
g
Sesamöl, geröstet
5
EL
Sojasauce
1
EL
Honig
1
TL
Hot Sauce
Optional

Toppings

Jungzwiebelgrün

Sonstiges

Stärke, zum Bemehlen

Teig vorbereiten

Zuerst Mehl und Salz gemeinsam in eine Schüssel geben und verrühren.

Danach kochend heißes Wasser eingießen und währenddessen mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine 3-4 Minuten kneten.

TIPP:

Hast du kein Küchengerät zum Kneten zu Hause, einfach mit einem Kochlöffel verrühren und den Teig per Hand zu einer geschmeidigen Kugel kneten. Sobald er sich anfassen lässt, ohne dass du dir die Finger verbrennst, versteht sich!

Den Teig nun in eine verschließbare Schüssel geben und 30 Minuten rasten lassen.

Füllung vorbereiten

Faschiertes gemeinsam mit fein gehacktem Kraut, Ingwer, Sojasauce und Jungzwiebel ordentlich vermengen. Am besten klappt das mit den Händen.

Danach gegebenenfalls mit Salz abschmecken.

Dumpling bauen

Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf deiner Arbeitsfläche ca. 1 mm dick und halbwegs rechteckig ausrollen.

Den Teig dann mit Stärkepulver bestäuben, da er etwas kleben wird.
Kein Mehl verwenden! Die Dumplings kleben leider direkt aneinander, wenn man Mehl verwendet.

Info am Rande:

„Problem“ hat man übrigens auch bei der Herstellung von Gyozas.

Danach mit einem Messer in ca. 6 cm große Quadrate schneiden.

Das ergibt dann um die 35 Stück.

Auf jedes Teigstück kommt nun ein gehäufter TL der Füllung.

Die Hände kurz in Wasser tauchen und die Teigstücke an den Rändern mit den Fingern befeuchten.

Jedes Teigstück anheben, die Ecken nach oben hin, über die Füllung zusammenfalten und so zusammendrücken, dass sie verschlossen sind.

Danach auf ein mit Stärke bemehltes Blech legen.

Dieses dann zur Seite stellen.

Chili Öl zubereiten

Jetzt kommt fein gehackter Knoblauch, Ingwer, Chili, Paprika und Sesam in einen kleinen Topf.

In einem weiteren Topf werden Raps- und Sesamöl erhitzt.
Danach sofort über die Zutaten im anderen Topf gießen und 5 Minuten ziehen lassen.

Nun Honig und Sojasauce einrühren.

Dumplings zubereiten

In einer Pfanne mit passendem Deckel etwas Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen.

Die Dumplings hineinsetzen, 3 Minuten braten und danach ca. 100 ml Wasser hinzugießen und schnell den Deckel draufsetzen.

Weitere 4 Minuten dämpfen.

Die Dumplings mit dem Chiliöl beträufeln, in einem Teller anrichten und mit Jungzwiebelgrün garnieren.

Ein Glas Asia Cuvêe dazu reichen und genießen!