Motion Cooking Logo

Muhammara

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Portionen

Wer Muhammara noch nie probiert hat, sollte es schleunigst tun!
Mit meinem einfachen Rezept klappt das ganz leicht.

Der Dip besteht aus gerösteten Spitzpaprika und beinhaltete neben vielen weiteren köstlichen Zutaten, Paradeiser, Gewürze und Walnüsse.
Ein wunderbares Gericht, welches sich hervorragend in Sandwiches macht oder sich perfekt zum Dippen eignet!

 

Werbung – LGV Gärtnergemüse & seewinkler Sonnengemüse

Zutaten

5
Spitzpaprika, rot
1
Zwiebel, gelb
1
Handvoll
Snackparadeiser
1
Chili
Olivenöl, zum Beträufeln
1
EL
Tomatenmark
2
TL
Koriandersamen
2
TL
Kreuzkümmel
1
EL
Ahornsirup
0.5
TL
Pfeffer, frisch gemahlen
50
g
Walnüsse
3
EL
Granatapfelkerne, zum Garnieren
2
EL
Petersilie, frisch gehackt
Salz
Optional: Orangen-Olivenöl on top
probiert es mal! Der Wahnsinn!

Zubereitung

Entkerne und entstiele das Gemüse und verteile es auf deinem Backblech. Spitzpaprika vierteln, Chili halbieren.
Die Knoblauchzehe kann in der Schale bleiben.

Beträufle alles mit Olivenöl, würze es mit Salz und vermenge alles kurz.

Bei 220°C Ober- Unterhitze für 20 Minuten im Ofen rösten.

Gib das Tomatenmark in eine kleine Pfanne und röste es bei mittlerer Temperatur für 6-8 Minuten, bis es schön dunkelrot ist und karamellisiert.

In einer weiteren Pfanne werden Koriander und Kreuzkümmel 1-2 Minuten bei mittlerer bis hoher Temperatur geröstet.
Bis dir der wunderbare Duft in die Nase steigt.

Danach fein mahlen. z.B. mit einem Mörser.

Wenn das Gemüse dunkle Stellen bekommt ist es soweit.

Den Knoblauch aus der Schale nehmen.
Entferne die Haut vom Paprika. Hier musst du nicht zu gründlich arbeiten.

Gib das ganze Gemüse gemeinsam mit Tomatenmark, Koriander, Kreuzkümmel & Pfeffer in eine Küchenmaschine und mixe es kurz, grob durch.

Walnüsse dazugeben und erneut kurz durchmixen.

Am Ende gegebenenfalls mit Salz abschmecken.

Anrichten, mit Olivenöl beträufeln, Granatapfelkerne drauf und mit Petersilie garnieren.

Weitere Rezepte

low carb marillenkuchen

Low Carb Marillenkuchen

Mein Low Carb Marillenkuchen garantiert einzigartigen Geschmack und das ganz ohne schlechtes Gewissen. Und weil die Marillen-Saison sowieso nach

Rote Linsen Burger

Burger ohne Fleisch? Selbst als Fleisch-Fan muss man zugeben, dass er verdammt lecker ist!

Double Choc Tarte

Ein frisch gebackener Schoko Tarte-Boden, gefüllt mit einer cremigen Schokoladenfüllung.

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Muhammara

Zutaten

Ergibt

Portionen

5
Spitzpaprika, rot
1
Zwiebel, gelb
1
Handvoll
Snackparadeiser
1
Chili
Olivenöl, zum Beträufeln
1
EL
Tomatenmark
2
TL
Koriandersamen
2
TL
Kreuzkümmel
1
EL
Ahornsirup
0.5
TL
Pfeffer, frisch gemahlen
50
g
Walnüsse
3
EL
Granatapfelkerne, zum Garnieren
2
EL
Petersilie, frisch gehackt
Salz
Optional: Orangen-Olivenöl on top
probiert es mal! Der Wahnsinn!

Schritte

Entkerne und entstiele das Gemüse und verteile es auf deinem Backblech. Spitzpaprika vierteln, Chili halbieren.
Die Knoblauchzehe kann in der Schale bleiben.

Beträufle alles mit Olivenöl, würze es mit Salz und vermenge alles kurz.

Bei 220°C Ober- Unterhitze für 20 Minuten im Ofen rösten.

Gib das Tomatenmark in eine kleine Pfanne und röste es bei mittlerer Temperatur für 6-8 Minuten, bis es schön dunkelrot ist und karamellisiert.

In einer weiteren Pfanne werden Koriander und Kreuzkümmel 1-2 Minuten bei mittlerer bis hoher Temperatur geröstet.
Bis dir der wunderbare Duft in die Nase steigt.

Danach fein mahlen. z.B. mit einem Mörser.

Wenn das Gemüse dunkle Stellen bekommt ist es soweit.

Den Knoblauch aus der Schale nehmen.
Entferne die Haut vom Paprika. Hier musst du nicht zu gründlich arbeiten.

Gib das ganze Gemüse gemeinsam mit Tomatenmark, Koriander, Kreuzkümmel & Pfeffer in eine Küchenmaschine und mixe es kurz, grob durch.

Walnüsse dazugeben und erneut kurz durchmixen.

Am Ende gegebenenfalls mit Salz abschmecken.

Anrichten, mit Olivenöl beträufeln, Granatapfelkerne drauf und mit Petersilie garnieren.

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Muhammara
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 2Portion/en

5
Spitzpaprika, rot
1
Zwiebel, gelb
1
Handvoll
Snackparadeiser
1
Chili
Olivenöl, zum Beträufeln
1
EL
Tomatenmark
2
TL
Koriandersamen
2
TL
Kreuzkümmel
1
EL
Ahornsirup
0.5
TL
Pfeffer, frisch gemahlen
50
g
Walnüsse
3
EL
Granatapfelkerne, zum Garnieren
2
EL
Petersilie, frisch gehackt
Salz
Optional: Orangen-Olivenöl on top
probiert es mal! Der Wahnsinn!

Entkerne und entstiele das Gemüse und verteile es auf deinem Backblech. Spitzpaprika vierteln, Chili halbieren.
Die Knoblauchzehe kann in der Schale bleiben.

Beträufle alles mit Olivenöl, würze es mit Salz und vermenge alles kurz.

Bei 220°C Ober- Unterhitze für 20 Minuten im Ofen rösten.

Gib das Tomatenmark in eine kleine Pfanne und röste es bei mittlerer Temperatur für 6-8 Minuten, bis es schön dunkelrot ist und karamellisiert.

In einer weiteren Pfanne werden Koriander und Kreuzkümmel 1-2 Minuten bei mittlerer bis hoher Temperatur geröstet.
Bis dir der wunderbare Duft in die Nase steigt.

Danach fein mahlen. z.B. mit einem Mörser.

Wenn das Gemüse dunkle Stellen bekommt ist es soweit.

Den Knoblauch aus der Schale nehmen.
Entferne die Haut vom Paprika. Hier musst du nicht zu gründlich arbeiten.

Gib das ganze Gemüse gemeinsam mit Tomatenmark, Koriander, Kreuzkümmel & Pfeffer in eine Küchenmaschine und mixe es kurz, grob durch.

Walnüsse dazugeben und erneut kurz durchmixen.

Am Ende gegebenenfalls mit Salz abschmecken.

Anrichten, mit Olivenöl beträufeln, Granatapfelkerne drauf und mit Petersilie garnieren.