A Bärlauch Gnocchi A: 3

Bärlauch Gnocchi

Kategorien: , ,
GerhardAutorGerhard
SchwierigkeitNeulingErgibt4 PortionenGesamtzeit45 Mindavon aktiv45 Min
 1 Bund Bärlauch
 250 g Ricotta
 70 g Parmesan, frisch gerieben
 1 Stk Ei
 1 Stk Eidotter
 170 g Mehl
 Salz und Pfeffer
 Butter zum Braten
 ½ Stk Zitrone

 

Der Frühling ist da, denn es gibt Bärlauch!
Ich hab damit die schnellsten Bärlauchgnocchi der Welt gemacht... Aber schaut selbst mal ins Rezep!

Zutaten

 1 Bund Bärlauch
 250 g Ricotta
 70 g Parmesan, frisch gerieben
 1 Stk Ei
 1 Stk Eidotter
 170 g Mehl
 Salz und Pfeffer
 Butter zum Braten
 ½ Stk Zitrone

Schritte

1

Als erstes befreie die Bärlauchblätter von den dicken Stielansätzen.
Heb dir 3-4 Blätter für später auf...
Gib die Blätter nun in einen Mörser und mahle sie zu einem feinen Brei.
Wenn du eine Prise grobes Salz dazugibst, hilft das ein bisschen beim Mahlen.

2

Das "Bärlauchmus" gibst du nun gemeinsam mit Ricotta, Parmesan, Ei und Dotter in eine große Schüssel.
Verrühre nun alles, bis die Zutaten gut in den Ricotta eingerührt sind.
Jetzt kommt ca. 3/4 des Mehles hinzu. Rühr bzw. knete es ein.
Das restliche Mehl so lange zugeben, bis du einen leichten nicht zu klebrigen Teig hast.

3

Dieser wird nun in einzelne Stücke zerteilt und zu einer 2cm dicken Wurst mit den Händen ausgerollt.
Es kann sein, das der Teig jetzt wieder etwas klebrig wird. Wenn dem so ist, einfach etwas Mehl drüberstreuen.
In mundgerechte Stücke schneiden und gegebenenfalls mit einer Gabel das bekannte Gnocchi Muster vorsichtig reindrücken.
Leg die einzelnen Gnocchi auf ein bemehltes Brett.

4

Bring nun einen großen Topf mit viel Wasser und Salz zum kochen.
Dreh die Temperatur zurück, sodass das Wasser nicht mehr sprudelnd kocht.
Gib so viele Gnocchi hinein wie du magst und lass sie 2-3 Minuten ziehen bzw. so lange, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
Nun mit einer Gitterkelle abschöpfen und kurz abtropfen lassen.

5

In einer großen beschichteten Pfanne einen TL Butter schmelzen bis sie schaumig wird und die übrigen Bärlauchblätter klein schneiden und reingeben.
Die Gnocchi dazugeben und alles 3-4 Minuten durchschwenken. Je nachdem wie stark gebräunt ihr sie gerne habt.
Kurz vor Ende noch die Zesten einer Zitrone reinreiben und erneut durchschwenken.
Sofort anrichten und noch etwas frisch geriebenen Parmesan drüber geben.
Mahlzeit!

Bärlauch Gnocchi

1

Als erstes befreie die Bärlauchblätter von den dicken Stielansätzen.
Heb dir 3-4 Blätter für später auf...
Gib die Blätter nun in einen Mörser und mahle sie zu einem feinen Brei.
Wenn du eine Prise grobes Salz dazugibst, hilft das ein bisschen beim Mahlen.

2

Das "Bärlauchmus" gibst du nun gemeinsam mit Ricotta, Parmesan, Ei und Dotter in eine große Schüssel.
Verrühre nun alles, bis die Zutaten gut in den Ricotta eingerührt sind.
Jetzt kommt ca. 3/4 des Mehles hinzu. Rühr bzw. knete es ein.
Das restliche Mehl so lange zugeben, bis du einen leichten nicht zu klebrigen Teig hast.

3

Dieser wird nun in einzelne Stücke zerteilt und zu einer 2cm dicken Wurst mit den Händen ausgerollt.
Es kann sein, das der Teig jetzt wieder etwas klebrig wird. Wenn dem so ist, einfach etwas Mehl drüberstreuen.
In mundgerechte Stücke schneiden und gegebenenfalls mit einer Gabel das bekannte Gnocchi Muster vorsichtig reindrücken.
Leg die einzelnen Gnocchi auf ein bemehltes Brett.

4

Bring nun einen großen Topf mit viel Wasser und Salz zum kochen.
Dreh die Temperatur zurück, sodass das Wasser nicht mehr sprudelnd kocht.
Gib so viele Gnocchi hinein wie du magst und lass sie 2-3 Minuten ziehen bzw. so lange, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
Nun mit einer Gitterkelle abschöpfen und kurz abtropfen lassen.

5

In einer großen beschichteten Pfanne einen TL Butter schmelzen bis sie schaumig wird und die übrigen Bärlauchblätter klein schneiden und reingeben.
Die Gnocchi dazugeben und alles 3-4 Minuten durchschwenken. Je nachdem wie stark gebräunt ihr sie gerne habt.
Kurz vor Ende noch die Zesten einer Zitrone reinreiben und erneut durchschwenken.
Sofort anrichten und noch etwas frisch geriebenen Parmesan drüber geben.
Mahlzeit!