Motion Cooking Logo

Pizza Bianca Aglio e Pomodoro

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Pizzen

Pizza Bianca Aglio e Pomodoro vereint so viel Gutes: Gerösteter Knoblauch, frisch geriebener Parmesan, feinste Burrata, bunte Tomaten und Butter! Absolut köstlich! Dazu passt übrigens hervorragend ein Glas Wein in guter Gesellschaft.

Pizza Bianca Aglio e Pomodoro: So einfach, so gut.

Diese Pizza braucht nicht viele Zutaten, um zu begeistern. Allgemein finde ich ja, dass es oft die einfachsten Gerichte sind, die am meisten beeindrucken. Wichtig dabei ist, dass die einzelnen Zutaten von hoher Qualität sind. Dann kann auch gar nix schiefgehen! Der Teig schmeckt natürlich am besten hausgemacht, hier meine erprobten und gelingsicheren Varianten: Pizzateig mit SauerteigPizzateig mit Hefeschneller Pizzateig.

Werbung – weinwelt.at

Zutaten

Pizzateig

Topping

1
Knoblauchknolle
90
g
Butter, weich
90
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Stiel Rosmarin, fein gehackt
1
Handvoll
Cherrytomaten, bunt
1
Stk
Burrata
Olivenöl, zum Beträufeln
0.5
Bund
Basilikum

Equipment

Optional aber Empfohlen: Pizzaofen
Alternativ: Pizzastein
Alufolie

Zubereitung

Pizzateig vorbereiten

Den Pizzateig nach einem meiner drei Rezepte vorbereiten.

Für die Knoblauchcreme

Befreie die Knoblauchknolle von der Schale und gib sie dann in eine kleine Schüssel.

Übergieße die Knoblauchzehen mit Öl – am besten Sonnenblumen- oder Rapsöl – und röste sie bei niedriger Temperatur für 40-50 Minuten.

Die Knoblauchzehen sollen weich sein und goldbraun.

Danach abseihen.

Gib den Knoblauch gemeinsam mit der weichen Butter, frisch geriebenen Parmesan und den fein gehackten Rosmarin hinzu.

Alles gut und fein miteinander verrühren und mit Salz abschmecken. Zur Seite stellen.

Weiter mit der Pizza

Heize deinen Pizzaofen vor.

Wie du deine Pizza noch zubereiten kannst – z. B. im Ofen – kannst du in meinem Pizzablog nachlesen.

Bemehle deinen Pizzateigling und forme ihn zu einer schönen runden Pizza.

Bestreiche diese dann mit der Knoblauchcreme.

Darauf werden nun die Cherrytomaten verteilt.

Backe die Pizza dann bis zur Perfektion!

Die Pizza wird mit einem Stück Burrata getoppt und mit frischem Basilikum garniert.

Etwas Olivenöl darüberträufeln und ein Glas Sauvignon dazu – perfekt!

Weitere Rezepte

mini-faschings-krapfen

Mini Krapfen

Frisch gebackene Faschings-Krapfen. In Mini-Variante! Praktisch auch to-go und im Geschmack mindestens so groß wie die klassische Variante. Was

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Pizza Bianca Aglio e Pomodoro

Zutaten

Ergibt

Pizzen

Pizzateig

Topping

1
Knoblauchknolle
90
g
Butter, weich
90
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Stiel Rosmarin, fein gehackt
1
Handvoll
Cherrytomaten, bunt
1
Stk
Burrata
Olivenöl, zum Beträufeln
0.5
Bund
Basilikum

Equipment

Optional aber Empfohlen: Pizzaofen
Alternativ: Pizzastein
Alufolie

Schritte

Pizzateig vorbereiten

Den Pizzateig nach einem meiner drei Rezepte vorbereiten.

Für die Knoblauchcreme

Befreie die Knoblauchknolle von der Schale und gib sie dann in eine kleine Schüssel.

Übergieße die Knoblauchzehen mit Öl – am besten Sonnenblumen- oder Rapsöl – und röste sie bei niedriger Temperatur für 40-50 Minuten.

Die Knoblauchzehen sollen weich sein und goldbraun.

Danach abseihen.

Gib den Knoblauch gemeinsam mit der weichen Butter, frisch geriebenen Parmesan und den fein gehackten Rosmarin hinzu.

Alles gut und fein miteinander verrühren und mit Salz abschmecken. Zur Seite stellen.

Weiter mit der Pizza

Heize deinen Pizzaofen vor.

Wie du deine Pizza noch zubereiten kannst – z. B. im Ofen – kannst du in meinem Pizzablog nachlesen.

Bemehle deinen Pizzateigling und forme ihn zu einer schönen runden Pizza.

Bestreiche diese dann mit der Knoblauchcreme.

Darauf werden nun die Cherrytomaten verteilt.

Backe die Pizza dann bis zur Perfektion!

Die Pizza wird mit einem Stück Burrata getoppt und mit frischem Basilikum garniert.

Etwas Olivenöl darüberträufeln und ein Glas Sauvignon dazu – perfekt!

Druckoptionen
           
Motion Cooking Logo
Pizza Bianca Aglio e Pomodoro
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en

Pizzateig

Topping

1
Knoblauchknolle
90
g
Butter, weich
90
g
Parmesan, frisch gerieben
1
Stiel Rosmarin, fein gehackt
1
Handvoll
Cherrytomaten, bunt
1
Stk
Burrata
Olivenöl, zum Beträufeln
0.5
Bund
Basilikum

Equipment

Optional aber Empfohlen: Pizzaofen
Alternativ: Pizzastein
Alufolie

Pizzateig vorbereiten

Den Pizzateig nach einem meiner drei Rezepte vorbereiten.

Für die Knoblauchcreme

Befreie die Knoblauchknolle von der Schale und gib sie dann in eine kleine Schüssel.

Übergieße die Knoblauchzehen mit Öl – am besten Sonnenblumen- oder Rapsöl – und röste sie bei niedriger Temperatur für 40-50 Minuten.

Die Knoblauchzehen sollen weich sein und goldbraun.

Danach abseihen.

Gib den Knoblauch gemeinsam mit der weichen Butter, frisch geriebenen Parmesan und den fein gehackten Rosmarin hinzu.

Alles gut und fein miteinander verrühren und mit Salz abschmecken. Zur Seite stellen.

Weiter mit der Pizza

Heize deinen Pizzaofen vor.

Wie du deine Pizza noch zubereiten kannst – z. B. im Ofen – kannst du in meinem Pizzablog nachlesen.

Bemehle deinen Pizzateigling und forme ihn zu einer schönen runden Pizza.

Bestreiche diese dann mit der Knoblauchcreme.

Darauf werden nun die Cherrytomaten verteilt.

Backe die Pizza dann bis zur Perfektion!

Die Pizza wird mit einem Stück Burrata getoppt und mit frischem Basilikum garniert.

Etwas Olivenöl darüberträufeln und ein Glas Sauvignon dazu – perfekt!