Nashville Fried Chicken Motion Style

Gesamtzeit

Davon Aktiv

Ergibt

Burger

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Als Wahl-Steirer muss ich Backhendl natürlich lieben – und aus gutem Grund tu ich das auch 🙂

Seit meinem ersten Besuch in den USA ist mir das damalige Nashville Chicken in Erinnerung geblieben.
Unfassbar saftig, würzig und crunchy!

Das ist meine Version dieses würzigen Backhendls… also Motion Style.
Der Aufwand ist jede Minute wert!

Zutaten

Gewürzmischung

1
TL
Cayenne
1
TL
Paprika, süß
1.5
TL
Pfeffer
0.5
TL
Knoblauch
1
TL
Chilipulver

Hühnchen

450
g
Hühneroberkeulen
300
ml
Buttermilch
2
TL
Salz
0.5
von der Gewürzmischung

Panade & Frittieren

150
g
Mehl
50
g
Kartoffelstärke
0.5
von der Gewürzmischung
200
ml
Buttermilch
1
Ei
1
TL
Salz
Pflanzenöl, zum Frittieren
2
EL
Butterschmalz, zusätzlich zum Frittieren

Einfache Burger Sauce

80
g
Mayo
2
TL
gelber Senf
2
TL
Hotsauce
1
TL
Ahornsirup

für die Sandwiches/Burger

4
Brioche Buns
1
Handvoll
Eisbergsalat, fein geschnitten
Essiggurkerl

Zubereitung

Hühnerfleisch vorbereiten

Die Gewürze für die Gewürzmischung verrühren.

Wenn ihr öfter Nashville Chicken macht, einfach gleich eine vielfache Menge vorbereiten.

Die Hühnerkeulen von der Haut befreien und gemeinsam mit der Buttermilch, Hälfte der Gewürzmischung(bzw. 1 EL) & Salz in eine Schüssel geben.
Verrühren und mind. 5h ziehen lassen – besser noch über Nacht!

Tipp:
Ihr könnt das Fleisch natürlich mit Haut frittieren. Aber!…
Ihr könnt die Haut auch abziehen und einer beschichteten Pfanne knusprig braten.
Am Ende könnt ihr sie als Topping verwenden.
Also gut überlegen – denn diese Hautchips sind mega!

wenn das Fleisch soweit ist...

Mehl, Stärke, die zweite Hälfte der Gewürzmischung (bzw. 1 EL) in einem Teller verrühren.

In einem Zweiten Teller die Buttermilch, Ei & Salz verquirlen.

Die einfache Burgersoße mit allen zugehörigen Zutaten anrühren und am Ende gegebenenfalls mit mit mehr Hotsauce abschmecken – falls ihr’s schärfer mögt!

Die Hühnerkeulen abspülen und trocken tupfen.

Dann in der Mehlmischung wenden und gut abklopfen.
In die Buttermilchmischung und erneut ins Mehl.

Auf einem Gitter oder Backpapier zur Seite stellen.

Das Öl nun gemeinsam mit dem Butterschmalz auf ca. 170°C erhitzen – Halte einfach einen Kochlöffel aus Holz hinein. Wenn Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß henug.

Bis es heiß ist, den Salat fein aufschneiden.

Heize deinen Backofen auf 70°C Ober- Unterhitze vor.

Das Hühnchen nun 6-8 Minuten frittieren – dazwischen einmal wenden.
Da du vermutlich nicht alle Stücke auf einmal frittieren kannst, weil das Fett sonst zu schnell abkühlt, frittiere am Besten eins nach dem anderen und leg die frittierten Stücke zum Warmhalten in den Ofen.

Buns toasten, mit Salat belegen und das Hühnchen draufsetzen.
Mit der Sauce toppen und reinbeißen!

Weitere Rezepte

Die neuesten Rezepte Stories Gewinnspiele in deinem Postfach:

Für den Newsletter anmelden:

Nashville Fried Chicken Motion Style

Zutaten

Gewürzmischung

1
TL
Cayenne
1
TL
Paprika, süß
1.5
TL
Pfeffer
0.5
TL
Knoblauch
1
TL
Chilipulver

Hühnchen

450
g
Hühneroberkeulen
300
ml
Buttermilch
2
TL
Salz
0.5
von der Gewürzmischung

Panade & Frittieren

150
g
Mehl
50
g
Kartoffelstärke
0.5
von der Gewürzmischung
200
ml
Buttermilch
1
Ei
1
TL
Salz
Pflanzenöl, zum Frittieren
2
EL
Butterschmalz, zusätzlich zum Frittieren

Einfache Burger Sauce

80
g
Mayo
2
TL
gelber Senf
2
TL
Hotsauce
1
TL
Ahornsirup

für die Sandwiches/Burger

4
Brioche Buns
1
Handvoll
Eisbergsalat, fein geschnitten
Essiggurkerl

Schritte

Hühnerfleisch vorbereiten

Die Gewürze für die Gewürzmischung verrühren.

Wenn ihr öfter Nashville Chicken macht, einfach gleich eine vielfache Menge vorbereiten.

Die Hühnerkeulen von der Haut befreien und gemeinsam mit der Buttermilch, Hälfte der Gewürzmischung(bzw. 1 EL) & Salz in eine Schüssel geben.
Verrühren und mind. 5h ziehen lassen – besser noch über Nacht!

Tipp:
Ihr könnt das Fleisch natürlich mit Haut frittieren. Aber!…
Ihr könnt die Haut auch abziehen und einer beschichteten Pfanne knusprig braten.
Am Ende könnt ihr sie als Topping verwenden.
Also gut überlegen – denn diese Hautchips sind mega!

wenn das Fleisch soweit ist...

Mehl, Stärke, die zweite Hälfte der Gewürzmischung (bzw. 1 EL) in einem Teller verrühren.

In einem Zweiten Teller die Buttermilch, Ei & Salz verquirlen.

Die einfache Burgersoße mit allen zugehörigen Zutaten anrühren und am Ende gegebenenfalls mit mit mehr Hotsauce abschmecken – falls ihr’s schärfer mögt!

Die Hühnerkeulen abspülen und trocken tupfen.

Dann in der Mehlmischung wenden und gut abklopfen.
In die Buttermilchmischung und erneut ins Mehl.

Auf einem Gitter oder Backpapier zur Seite stellen.

Das Öl nun gemeinsam mit dem Butterschmalz auf ca. 170°C erhitzen – Halte einfach einen Kochlöffel aus Holz hinein. Wenn Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß henug.

Bis es heiß ist, den Salat fein aufschneiden.

Heize deinen Backofen auf 70°C Ober- Unterhitze vor.

Das Hühnchen nun 6-8 Minuten frittieren – dazwischen einmal wenden.
Da du vermutlich nicht alle Stücke auf einmal frittieren kannst, weil das Fett sonst zu schnell abkühlt, frittiere am Besten eins nach dem anderen und leg die frittierten Stücke zum Warmhalten in den Ofen.

Buns toasten, mit Salat belegen und das Hühnchen draufsetzen.
Mit der Sauce toppen und reinbeißen!

Druckoptionen
           
Nashville Fried Chicken Motion Style
Gesamtzeit:
Davon Aktiv:
Ergibt: 4Portion/en

Gewürzmischung

1
TL
Cayenne
1
TL
Paprika, süß
1.5
TL
Pfeffer
0.5
TL
Knoblauch
1
TL
Chilipulver

Hühnchen

450
g
Hühneroberkeulen
300
ml
Buttermilch
2
TL
Salz
0.5
von der Gewürzmischung

Panade & Frittieren

150
g
Mehl
50
g
Kartoffelstärke
0.5
von der Gewürzmischung
200
ml
Buttermilch
1
Ei
1
TL
Salz
Pflanzenöl, zum Frittieren
2
EL
Butterschmalz, zusätzlich zum Frittieren

Einfache Burger Sauce

80
g
Mayo
2
TL
gelber Senf
2
TL
Hotsauce
1
TL
Ahornsirup

für die Sandwiches/Burger

4
Brioche Buns
1
Handvoll
Eisbergsalat, fein geschnitten
Essiggurkerl

Hühnerfleisch vorbereiten

Die Gewürze für die Gewürzmischung verrühren.

Wenn ihr öfter Nashville Chicken macht, einfach gleich eine vielfache Menge vorbereiten.

Die Hühnerkeulen von der Haut befreien und gemeinsam mit der Buttermilch, Hälfte der Gewürzmischung(bzw. 1 EL) & Salz in eine Schüssel geben.
Verrühren und mind. 5h ziehen lassen – besser noch über Nacht!

Tipp:
Ihr könnt das Fleisch natürlich mit Haut frittieren. Aber!…
Ihr könnt die Haut auch abziehen und einer beschichteten Pfanne knusprig braten.
Am Ende könnt ihr sie als Topping verwenden.
Also gut überlegen – denn diese Hautchips sind mega!

wenn das Fleisch soweit ist...

Mehl, Stärke, die zweite Hälfte der Gewürzmischung (bzw. 1 EL) in einem Teller verrühren.

In einem Zweiten Teller die Buttermilch, Ei & Salz verquirlen.

Die einfache Burgersoße mit allen zugehörigen Zutaten anrühren und am Ende gegebenenfalls mit mit mehr Hotsauce abschmecken – falls ihr’s schärfer mögt!

Die Hühnerkeulen abspülen und trocken tupfen.

Dann in der Mehlmischung wenden und gut abklopfen.
In die Buttermilchmischung und erneut ins Mehl.

Auf einem Gitter oder Backpapier zur Seite stellen.

Das Öl nun gemeinsam mit dem Butterschmalz auf ca. 170°C erhitzen – Halte einfach einen Kochlöffel aus Holz hinein. Wenn Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß henug.

Bis es heiß ist, den Salat fein aufschneiden.

Heize deinen Backofen auf 70°C Ober- Unterhitze vor.

Das Hühnchen nun 6-8 Minuten frittieren – dazwischen einmal wenden.
Da du vermutlich nicht alle Stücke auf einmal frittieren kannst, weil das Fett sonst zu schnell abkühlt, frittiere am Besten eins nach dem anderen und leg die frittierten Stücke zum Warmhalten in den Ofen.

Buns toasten, mit Salat belegen und das Hühnchen draufsetzen.
Mit der Sauce toppen und reinbeißen!